Habt ihr einen B-Streptokokken-Test gemacht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chris-tine 16.04.10 - 13:41 Uhr

Hallo Mädels,
meine FÄ hat mir einen Flyer über den B-Streptokken-Test mitgegeben und mich gebeten, mir bis zur nächsten Untersuchnung zu überlegen, ob ich den machen möchte.
Den Test zahlt die Kasse bei mir nicht, aber so teuer finde ich ihn nicht (soll ca. 30 Euro kosten).
Habt ihr den machen lassen oder wie ist eure Meinung dazu?
Freue mich auf Eure Meinungen.
Viele Grüße Christine, 33. SSW

Beitrag von vonnimama 16.04.10 - 13:43 Uhr

Hallo,

ich lass den Test beim nächsten Mal (bin dann 37. SSW) machen, hab ich bei meinem Sohn auch gemacht, nur bei meiner Tochter nicht. Da wurde es nicht angeboten. Finde den Test wichtig!

Bei mir kostet er 15,00 Euro.

LG Yvonne

Beitrag von mutschki 16.04.10 - 13:44 Uhr

hi

ich hab ihn vor ca 2 wochen machen lassen. die arzthelferin bei meinem fa kenne ich gut und sie hat ihn mir auch empfohlen. finde ihn auch wichtig. meiner hat knapp 22 euro gekostet.
es besteht eben die gefahr,wenn du es hättest während der geburt und es dann nicht mit antibiotika behandelt wird,das das kind sich ansteckt und dadurch eine lungen oder hirnautentzündung bekommen kann.


lg carolin

Beitrag von hanoi 16.04.10 - 13:44 Uhr

Hallo,

ich werde den Test auch machen lassen. Wurde mir von meiner Hebi empfohlen, da du bei einem positiven Test sofort Antibiotika bekommst wenn du eingeliefert wirst.

Kosten bei mir übrigens auch 30Euro.

Wir nächstesmal 37.ssw gemacht.

LG

Beitrag von datlensche 16.04.10 - 13:46 Uhr

hab ihn machen lassen...aber meine habmme rechnet das auch mit der KK ab...das geht übrigens bei jeder KK! nur die ärzte wollen/können das wohl nicht ;-)

in meiner ersten ss hab ich ihn übrgens nicht machen lassen, hat mich aber auch keiner drauf angesprochen...

lena + kilian *10.07.07 & #ei 34+3

Beitrag von erdbeerschnee 16.04.10 - 13:46 Uhr

Hallo,

ich hatte in meiner ersten SS Streptokokken-B und die bekloppten Ärzte und Hebammen im KH haben das erst gelesen im Mutterpass als sie die Fruchtblase schon aufgemacht hatten :-[ Dann gabs erstmal schön nen Wehenhemmer damit das Antibiotikum durchlaufen konnte #aerger

Nun werde ich ins Geburtshaus gehen und da ist so ein Test überflüssig weils eh kein Antibiotikum gibt :-p Mehrere Hebammen und auch meine Ärtzin sagten, das es auch egal sei... es gibt keine verlässliche Studie die belegt, das das Antibiotikum auch nur im geringsten was bringt. Wenige Kinder erkranken unter der Geburt - egal ob Tropf oder nicht !!!

Ich habe auch bissel bammel aber ich vertrau da diesmal mir und meinem Körper !

Erdbeerschnee

Beitrag von tine_frank 16.04.10 - 13:47 Uhr

Ja ich lasse ihn machen. Wenn der Test positiv ist, bekommst du eine Antibiotikainfusuion noch vor der Entbindung, aber wirklich erst davor. Es kann wohl zu Infektionen des Babys danach kommen und mit denen ist wohl nicht zu spaßen. Deshalb regt es mich auf, dass die KK den Test nicht bezahlt, aber eine mögliche schwere Infektion des Babys in Kauf nimmt und diese weit aus teurer Behandlung dann bezahlt.

Tine

Beitrag von qrupa 16.04.10 - 13:53 Uhr

Hallo

die KK zahlt nicht, weil es keinen sicheren nachweis gibt, dass eine ntibiotikagabe bei einem positiven Befund irgendwie das Infektionsrisiko für's Kind senkt.

LG
qrupa

Beitrag von .sonny. 16.04.10 - 14:07 Uhr

hey

ich habe heut morgen auch schon deswegen gepostet
ich habe ihn heute machen lassen und finde es auch sehr wichtig
mein onkel von der techniker krankenkasse hat noch gemeint "was ist wenn sie sich in der nächsten woche damit anstecken?"
danach habe ich gefragt meine fa meinte entweder man hat es oder man kann sich beim #sex anstecken
da ich aber ein und den selben partner habe passiert das nicht

so also habe ich mich dafür entschieden
30,06€ kostet der test den ich noch zur post bringen mußte

lg

Beitrag von kimben 16.04.10 - 14:22 Uhr

hallo christine !!!

war heute zur VU und dann hab ich den auch machen lassen-sinnvoll ist das auf jeden fall!

meine ärztin meinte das wären dann so 15€.

lg

simone

Beitrag von aylin1986 16.04.10 - 14:24 Uhr

wie wird der Test denn gemacht? Ich überlege mir, den jetzt noch machen zu lassen...

Beitrag von datlensche 16.04.10 - 14:32 Uhr

ein vaginaler abstrich ;-)

Beitrag von aylin1986 16.04.10 - 14:33 Uhr

ist das ergebnis sofort erkennbar

Beitrag von datlensche 16.04.10 - 14:37 Uhr

ne die schicken das ins labor...deswegen ja die kosten ;-)

Beitrag von aylin1986 16.04.10 - 14:38 Uhr

ok danke dir :-)

Beitrag von aida22 16.04.10 - 15:25 Uhr

Hallo!

ja, wurde bei mir routingemäßig im Krankenhaus gemacht und musste dafür nichst bezahlten #pro

lg
aida