Tchibo - techn.(?) Probleme

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von martinm78 16.04.10 - 14:03 Uhr

Ich hatte bei Tchibo.de 2 günstige Artikel im Onlineshop gesehen und bestellt, da ich einen gültigen 10 € Gutschein aus einer Aktion zusätzlich hatte. Zahlart: Kreditkarte wie immer. Bestellbestätigung per Mail. 2 Tage später waren beide Artikel einzeln ohne den Gutschein + Versand als Summe in einzelnen Mails von Tchibo, und ich sole doch per Vorkasse zahlen, die Artikel blieben 7 Tagereserviert. Zusätzlich kam per Post ein nichtssagender Wisch, dass es Probleme bei der Zahlung gab aber beide Artikel für mich reserviert wären. Ich habe das telefonisch storniert und nochmal neu bestellt, wieder Zahlungsart Kreditkarte, diesmal aber mit einem anderen Gutschein. Wieder Bestellbestätigung, diesmal einen Tag später schon Aufforderung zur Vorkasse.

Also wer meine Kreditkarte verschmäht und dann noch Schreiben per Schneckenpost auf eine Onlinebestellung hin versendet, dazu meist unfreundliche Mitarbeiter auf einer zu allem Überfluss kostenpflichtigen Hotline, da kaufe ich in Zukunft doch wieder im Laden.

Meine Kreditkarte funktioniert in Hunderten anderen Onlineshops und ist stets gedeckt, die von mir verwendeten Gutscheincodes und deren AGB passten zur Bestellsumme, wenn Tchibo unter 20 € keine Mastercard belasten will wegen zu hoher Gebühren, sollten sie das eingangs vermerken und keine kryptischen Briefe verschicken.

An jeder großen Tanke kann ich ein Packerl Kaugummi mit KK zahlen, bei vielen Geschäften ab 5 Euro, bei Onlineshops über den Umweg PayPalschon ab dem ersten Dollarcent.

Neuerdings hatte ich keine Bestellung bei Tchibo, wo nicht irgendwas schief lief (auch ohne KK). Wenn man bestimmte Gutscheine oder Zahlungsarten zulässt, sollte man die halt auch finanziell verkraften. Wenn es ein reines technisches Problem wäre, sollte man es längst behoben haben. So oder so, selbst manche 1-Personen-eBay-Shops scheinen mir solider aufgestellt als der ehemalige Kaffeeröster.

Die Filialen offline hingegen finde ich recht gut geführt.