Abnehmen nach der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von romance 16.04.10 - 14:11 Uhr

Huhu,

meine Maus ist fast 10 Wochen alt und ich stille nicht mehr. Ich bekam das Okay das ich abnehmen darf. Aber tja, leichter gesagt als getan. In der Schwangerschaft war ich so überzeugt, das ich das packen werde. Da ich schon früher übegewichteg war und ich es Emma nicht an tun möchte. Das ich als Walross hinter her schnaufe muß.....naja bis sie krabbelt dauert es ja noch.
Und evtl. fliege ich noch dieses Jahr in die USA, da möchte ich besser in den Sitz passen.
Wir reden hier von ca. 100 kg auf 168 cm. Und habe nun 10 kg mehr drauf als vorher. Und das merke ich, nichts passt mir. Aber den DReh habe ich noch nicht raus.

Wenn es stressig wird, esse ich eher als das ich nichtrs esse. Also Streßesser....aber dann nur das ungesundest was es gibt. Süßigkeiten!
Und Weintrauben und Co helfen für ein Tag aber das wars. Und Sport, tja ist mit dem Kind nicht so machbar. Da sie im KiWA noch schläft aber dann würde sie zu Hasue auch schlafen. Und meine fÄ sagte, langsam angehen.
Schwimmen, ja dann nur alleine aber mit dem Kidn nicht machbar.

Leider kann ich das Kind nicht zu Omi, Tante oder Freundin bringen. Da ich soweit keine Betreuung habe.

Wie macht ihr das?

Ich will aber auch abnehmen, habe es satte von den Kilos.

LG Netti
hoffe ich kann antworten, da Emma gerade im Tuch schläft aber jederzeit wieder wach werden könnte.

Beitrag von tragemama 16.04.10 - 14:14 Uhr

Ich habe mit 115 kg nach der SS begonnen - mit einer abgewandelten Form von Schlank im Schlaf - morgens richtig Kohlenhydrate (also Nutella satt) und viel essen. Mittags Mischkost, danach noch Nachspeise zum Kaffee. Aber ab jetzt keine KH mehr, bis zum nächsten Morgen. Klappt super (trotz Stillen) und ich bin jetzt bei 96 kg.
Alles Gute,
Andrea

Beitrag von romance 16.04.10 - 14:26 Uhr

Sis hatte ich mal versucht aber bei mri klappte das nicht. Mit dem Essen am Abend.

Wie abgewandelt?

sorry, die Kleine wird wach und hat Hunger.

Beitrag von budgie 16.04.10 - 14:33 Uhr

Hi Andrea !

Die Diät kenne ich auch, nur nicht im Detail. Wäre bestimmt auch was für mich.

Allerdings "quäle" ich mich mit Weight Watchers. Bin jetzt nach 3 Monaten wieder beim Ausgangsgewicht, aber habe immer noch etliche Kilos von der ersten SS drauf. Und die müssen alle noch weg. Zum Glück klappt WW auch mit Stillen.

Aber deine Gewichtsbabnahme ist ja echt super #pro.

Wollte ich nur mal gesagt haben ;-).

LG Janine

Beitrag von tragemama 16.04.10 - 16:01 Uhr

Ja, das klappt echt toll. WW halte ich nicht aus, keine Chance. Ich brauche Süsses, und zwar viel davon :-)

Beitrag von ambercherry 16.04.10 - 14:16 Uhr

Willkommen im Club

bei mir handelt es sich um 110kg auf 171cm #schmoll hatte auch den Gedankne dass es bestimmt klappt mit dem Abnehmen - Unsere Maus ist nun 8,5 Monate und erst jetzt normalisiert sich mein Essensalltag da auch ich zu den Stressessern zähle - sprich Baby schläft ... HUnger.. oh wie lange schläft sie wohl? Ach dann eben was schnelles was gerade da ist (meist ungesundes Zeugs)

Wir versuchen es nun so auf Naschi und Schnökerkram zu verzichten bzw. nur zu besonderen Anlässen oder 1x am WE, dazu fettreduzierter Kochen. Möchte unserer Tochter ja auch ein Vorbild sein was Essen angeht

Beitrag von romance 16.04.10 - 14:27 Uhr

Bei mir waren die Nougateier vom Aldi Schuld, jeden Tag so zwei Tüten. Und zum Glück gibt es keine mehr.

meine Tochter ist leider wach und macht im Tuch terz.

Beitrag von ambercherry 16.04.10 - 14:30 Uhr

Bei mir diverse Süßigkeiten wie Schnickers, Knoppers oder Bratwürstchen eben alles was schnell geht.

Aber wie gesagt, der Alltag kehr wieder zurück - mir half es viel dass unsere Maus seit gestern mit mir zusammen Brot frühstückt - sonst wars immer dass ich sie erst füttern mußte, dann wickeln etc pp und bevor ich dann zum Essen kam war ich so hungrig dass es schnell gehen mußte wenn sie schlief

Beitrag von sohappy 16.04.10 - 14:28 Uhr

hey netti,
also als erstes muss ich dir leider schon mal sagen das weintrauben gaaaaar nicht gut sind, sie haben unheimlich viel fruchtzucker und machen dick(ja ich weiss es ist obst aber es ist leider so)...ich mache sport auch mit baby, gehe in ein fitness studio mit kinderbetreuung, gehe kilometer weit mit dem kleinen spazieren, trinke sehr viel wasser, ungesüßten tee.ich habe nach 3 wochen 18kg abgenommen durch bewegung ung ingwertee!!
du darfs essen, du darfst sogar viel essen, aber zur richtigen zeit(am besten nicht nach 17h) und das richtige..verzichte mal für einen monat auf brot, zucker, nudeln, kartoffel, weissen reis..iss salat, pute, vollkornnudeln(mal), ganz viel gemüse, glaub mir du wirst abnehmen, schneller als du dich versiehst..ich drücke die daumen:
tschakka du schaffst das!!!

Beitrag von ambercherry 16.04.10 - 14:35 Uhr

Hmm von diesen Diäten halte ich persönlich nicht viel - habe sie selber auch schon durch auch ww usw.

Ich weiß nur von mir, das eine schnelle Abnahme keinen langfristigen Erfolg zeigt und der Jojo Effekt zu schlägt - man will ja auch normal essen, es sollte halt einfach bedachter und fettärmer sein.

Für mich gehört die Wurst aufs Brot und die Kartoffel zum Steak - so what? Statt Leberwurst kann ich ja auch Kochschinken nehmen und statt Bratkartoffeln eine Ofenkartoffel mit Quark statt Kräuterbutter ;-) Sollte kein Angriff sein, aber wenn man wie ich seine Figur seit der Teenie Zeit mit diversen Diäten ruiniert hat blickt man doch wissender zurück

Beitrag von pizza-hawaii 16.04.10 - 16:36 Uhr

Tu Dir den selbst den Gefallen und setz Dich nicht so unter Druck!

Beim Abnehmen gibt es nur eine Regel: Weniger Kalorien zu sich nehmen als man braucht!

Seit Anfang des Jahres verzichte ich weitestgehend auf Süsskram, Alkohol und unnötiges Fett (z.B. in Form von Fastfood).
Natürlich esse ich hin und wieder mal was Süssen, ein stück Kuchen wenn wir eingeladen sind, ein Glas Wein zum essen,etc. aber eben nicht mehr so viel wie vorher.

Ich habe so in drei Monaten 10 kg abgenommen, das ist ein gutes Tempo und ich hatte weder Hunger noch Heisshunger noch Stress oder Frust deswegen.

Mittlerweile mach ich täglich Sport, ich geh Walken.
Das könntest Du vielleicht machen wenn Dein Mann zuhause ist.
Ansonsten, jede Bewegung zählt, schnapp Dir den Kinderwagen und los geht's!

Viel Erfolg!

pizza

Beitrag von s_jehle 16.04.10 - 16:42 Uhr

Huhu Netti,

Du weißt ja wie ich damals 20Kilo verlor;-) Ernährungsumstellung nach LOGI und abends Sport auf dem Crosstrainer wenn die 3 Kids geschlafen haben #schein Das werde ich nach der Geburt von Nr. 4 wieder in Angriff nehmen #schein

#liebdrueck Silke

Beitrag von zwillinge2005 16.04.10 - 19:56 Uhr

Hallo Netti,

das Argument Sport zieht nicht.

Geh morgeds und nachmittags jeweils zwei Stunden mit dem KIWA zügig spazieren.

Schont die Gelenke - Dein Kind ist an der frischen Luft und die Kilos purzeln.

Man ist weit entfernt vom Kühlschrank und Süßkram etc.

Anderen Sport konnte ich mit Zwillingen auch nicht machen.

Mit ca. 7 Monaten kurz vor Beikostbeginn habe ich trotz vollstillen mit Weight Watchers begonnen und mir wieder eine vernünftige Essweise anerzogen.

Abends mal 1,5 Stunden von zuhause wegzusein war auch ganz schön. Die Sommermonate bin ich die 8 km pro Strecke dann auch mit dem Fahrrad gefahren.

LG, Andrea