Kann 'abwerben' wirklich teuer werden?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nadjamitronja 16.04.10 - 14:56 Uhr

Mein Mann fängt ab Mai bei einem anderen Arbeitgeber an.
Der Auszubildende möchte auch gern kündigen und auch ein anderer hat eigendlich von der jetzigen Firma die Nase voll. Dort arbeiete einer in denen ihrer Schicht, wo nuuuur rummault und dem mans einfach nicht recht machen kann) Evtl. würden also 2 Mitarbeiter ebenfalls den AG wechseln. Zu dem meines Mannes...

Es ist ein Gewerbe, wo Leute gesucht werden und es ist auch nicht ganz einfach Personal hierfür zu finden.

Hat mein Mann mit rechtlichen Schritten zu rechnen? Ich finde nicht, dass es abwerben ist- er hat ja niemanden überredet- er weiß halt, dass sie gern woanders arbeiten würden.

LG
Nadja

Beitrag von diebina 16.04.10 - 16:04 Uhr

ich wüsste nicht, dass "abwerben" irgendwie rechtlich belangt werden könnte.

Immerhin hat er die MA ja nicht mit gezogener Pistole zum neuen AG gezwungen (das wäre dann wahrscheinlich eher Erpressung, Nötigung oder sowas)

und selbst wenn er sie überredet hätte: wenn der Mitarbeiter sich im alten Job so unwohl fühlt, dass er wechseln möchte kann kein CHef was dagegen tun (außer sich an die Nase fassen)

LG
bina

Beitrag von ppg 16.04.10 - 16:42 Uhr

Es wird nur teuer, wenn die MA Kunden und Internas mitbringen. Aber nicht für Deinen Mann, sondern nur für die entsprechenden Mitarbeiter, die vom Alt AG in Regress genommen werden könnten.

Ute

Beitrag von kati543 16.04.10 - 16:49 Uhr

Schon mal was von Headhuntern gehört? Abwerben ist teuer, aber nur für die Firma, die ihre MA verliert und die andere Firma, die eventuell deutlich mehr für den AG zahlt. Abwerben ist völlig legal. Im Sport ist das sogar üblich (denke mal an die Fußballer, die für hohe Ablösesummen die Vereine wechseln).

Beitrag von manavgat 16.04.10 - 20:14 Uhr

da passiert nix.

Wir sind ein freies Land und jeder darf - solange er nicht zur Konkurrenz geht und Firmengeheimnisse mitnimmt - arbeiten wo er will.

Gruß

Manavgat

Beitrag von molinalaja 17.04.10 - 16:52 Uhr

Dein Mann hat ja niemanden abgeworben, denn er hat niemanden eingestellt.
"Abgeworben" oder vielmehr eingestellt hat ja die Firma.

Nein, da können sie deinem Mann nichts.