Wer ist zufrieden mit der Mirena und hat keine Nebenwirkungen?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von biggi-65 16.04.10 - 15:11 Uhr

Hallo

Hatte 10 Jahre lang die Mirena und habe dann die Kupferspirale bekommen. Leider habe ich sie überhaupt nicht vertragen. Hatte Zyklusstörungen und starke Blutungen. Seit gestern habe ich wieder die Mirena.

Habe seit Anfang des Jahres 10 kg abgenommen und habe jetzt echt Angst von der Spirale zuzunehmen. Wie war das bei Euch? Man hört ja immer wieder, das man davon zunehmen soll. Ist das wirklich so?

Hatte schon immer Gewichtsprobleme auch vor der Spirale, daher kann ich gar nicht sagen, ob ich damals unter dir Hormonspirale zugenommen habe.

Danke für eure Antworten!

GLG

Beitrag von theda 17.04.10 - 13:40 Uhr

Hallo,
Mmmhh, ist schwierig zu sagen. Ich habe seit ca 8-9 Wochen die Mirena und seitdem auch immernoch, wenn auch unregelmäßig, Blutungen.
Zugenommen habe ich nicht, aber wie gesagt sie liegt ja auch erst seit 8 Wochen.anfangs hatte ich immerzu Blähungen , was aber nun weg ist. Und ein ziehen in der Leiste, was auch ganz verschwunden ist.
Ich meine das ich ein wenig verstimmt bin un etwas angespannt, was aber auch an dem ganz normalem Stress mit zwei Kiddis liegen kann. Haarausfall, habe ich auch, was aber an der Hormonumstellung nach der Entbindung liegen kann ( Filip ist jetzt gerade 6 Monate)
Tja, irgendwie ist es immer eine Auslegungssache finde ich...

Beitrag von kuschelmaeuse 18.04.10 - 09:54 Uhr

Hallo,

ich habe die Mirena jetzt ein Jahr und bin eigentlich ganz zufrieden.
ich hatte immer heftige Blutungen, auch immer eher lang, das ist jetzt ganz weg. Ich hab alle paar Monate mal für ein paar Stunden Blutungen, allerdings so wenig, daß die Slipeinlage ausreicht (brauche keine Binde, Tampon,....).

Am Anfang war ich ein bißchen "daneben", aber ich glaub auch deshalb, weil ich da am Beginn eines Burn-outs stand. Ich hatte einfach zu viel Streß und nervliche Belastung.

Mittlerweile merke ich davon nichts mehr und finde sie ok.

Liebe Grüße

Kuschelmäuse

Beitrag von muttiator 18.04.10 - 19:01 Uhr

>>Hatte Zyklusstörungen<<

Das kann nicht von der Kupferspirale kommen, wie auch!? Die stärkeren Blutungen sind aber eine sehr häufige Nebenwirkung, darum möchte ich sie mir auch nicht einsetzen lassen.

Beitrag von frankas2007 21.04.10 - 14:36 Uhr

Also, ich habe die Spirale jetzt seid 2 1/2 jahren und werde mir wenn die drei Jahre rum sind schon rausnehmen lassen, ich habe schon sehr lange mit heftigen Blähungen zukämpfen. Ich hasse es nie zu wissen wann meine Tage kommen, auch wenn sie sehr schwach sind, aber früher wusste ich immer wann sie kommt.
Ich habe oft einfachso Unterleibschmerzen und das alles hatte ich vor der Spirale nicht.
Und dann kommt es auch noch wenn ich kurz vor einem Eisprung bin, habe ich beim Sex schmerzen.
Also, ne Freundin ist super zufrieden, aber ich bin froh wenn ich sie raus habe...

Beitrag von awachen78 03.05.10 - 14:17 Uhr

Hallo Biggi,

also ich habe momentan noch die zweite Mirena. Die erste hatte ich gute 3 Jahre, dann hab ich sie wegen Kinderwunsch ziehen lassen, die zweite nun 2,5 Jahre und sie wird diese Woche wieder wg. Kinderwunsch gezogen.

Du siehst also, wir haben uns für diese Art der Verhütung sogar entschieden, obwohl sie auf die Kürze der Zeit gesehen nicht wirklich günstig ist...

Aber ich fühle mich "wohl" damit. Gehöre zu den Frauen, die ihre Tage nicht mehr haben. Ab und ganz ganz leichte und minimale Schmierblutungen, ab und an etwas Unterleibsschmerzen... aber nie im Leben alle 4 Wochen für 4 - 5 Tage!

Ich habe nicht zugenommen, bin nicht depressiv geworden, nicht "anders" oder sonst was... sie scheint für mich einfach o.k. zu sein. Vielleicht könnte ich einen Libido-Verlust mit unterzeichnen, aber das ist bei mir phasenweise, also könnte das auch hunderte andere Gründe haben.

Fakt ist: nach Kind 2 wird es wieder eine Spirale geben. Da fühle ich mich einfach auf der sicheren Seite und das ist es doch was zählt...