Habe eine frage zwecks sitzen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von batidadekiba 16.04.10 - 15:47 Uhr

Hallo,
Ich habe mal eine frage zum sitzen der Mäuse.
Meine ist 8 Mon. und sie robbt wie eine wilde zieht sich überall hoch, aber sich alleine hinsetzen das klappt noch nicht, wenn ich sie jedoch hinsetze sitzt sie kerzengerade und ohne probleme also nichts mit vorn über kippen oder zu den seiten aber sie schafft es eben noch nicht sich selbst hinzusetzen ist es denn ok wenn ich sie dann hinsetze ? Ansonsten liegt sie halt nur rum bzw dreht , robbt und zieht sich hoch .

Lg und danke für die antworten

Beitrag von engel-pati 16.04.10 - 15:51 Uhr

Meine hat sich immer auf die Seite gedreht und dnn hat sie sich mit den Händen zum sitzen geschoben, es geht ja auch eigentlich einfacher,
ich habe gelesen das die meißten Kinder erst in den 4 füßler stand gehen und von da aus in die Sitzpostition.
Das macht Naomi jetzt auch, sie scheint wohl drauf gekommen sein das es so einfach geht als die erste variante.

Beitrag von batidadekiba 16.04.10 - 17:08 Uhr

4 füßler macht sie ja auch schon . Sie dreht sich so auf die seite und schiebt das bein dann irgendwie nach vorn und will sich setzen klappt aber nicht .

Beitrag von engel-pati 16.04.10 - 15:52 Uhr

und nun hhabe ich die antwort vergessen :)

Ja ich finds ok wenn du sie dann hinsetzt :)

Beitrag von brille09 16.04.10 - 15:53 Uhr

Ohoh, jetzt wirds gleich wieder losgehen. Das mit dem Sitzen ist so ein typisches Übermami-Thema hier in Urbia. Ich würd sagen, wenn deine Kleine gerade sitzt, dann darf sie das auch. Kann sie sich denn selber wieder hinlegen? Weißt du, früher wurden die Babys mit 2 Monaten mit Kissen gepolstert, dass sie sitzen. Klar, das soll man natürlich nicht machen. Aber sein Kind mit einem Dreiviertel Jahr nur liegend durch die Welt schauen zu lassen, halt ich fast für Folter. Die will ja auch was sehen.

Meiner Meinung nach kann mans auch übertreiben. Aber das sehen jetzt bestimmt alle wieder ganz anders. Tipp meiner Hebi: Nicht alles wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Und mit einigermaßen Lockerheit kommt man am besten weiter.

Beitrag von batidadekiba 16.04.10 - 17:11 Uhr

huhu,
bisher habe ich mir da keine sorgen gemacht sie hat sich immer wieder hingelegt oder ist nach vorne geplumst ! (bin keine Übermutter :-p beim besten willen nicht )
es ist jetzt halt nur so das sie ne ganze zeit braucht bis sie sich dann hinlegen will , genauso ist es mit dem stehen und laufe sie läuft an der hand und stehen tut sie ja mittlerweile alleine weil sie sich überall hochzieht .

Beitrag von dragonmother 16.04.10 - 15:56 Uhr

Trotzdem lassen. Sie setzen sich schon...wenn du sie immer hinsetzt warum sollte sie es dann selbst lernen?

Beitrag von yarina 16.04.10 - 17:22 Uhr

Mein Sohn konnte sich auch schneller an den Möbeln hochziehen, als das Sitzen.

Abgesehen davon hat deine Kleine doch noch Zeit, bis sie das können muss.

Gruß Astrid mit Erik (3 Jahre) und Ronja (1 Jahr)

Beitrag von batidadekiba 16.04.10 - 17:33 Uhr

ich habe nichts davon gesagt bzw geschrieben das sie irgendetwas können MUSS, wenn sie es macht macht sie es und gut ich warte nicht drauf das sie irgendetwas macht bzw sage oh jetzt ist tag X und sie MUSS das können.

Ich wollte Lediglich wissen ob es ok ist wenn ich sie hinsetze weil sie das auch mal gerne hat .

lg Christina mit Mia 8 mon.

Beitrag von yarina 16.04.10 - 17:46 Uhr

Für den Rücken ist das nicht ok, wenn sie das noch nicht selbst macht. Allerdings musst du das selbst entscheiden, ob es für euch in Ordnung ist.

Gruß Astrid mit Erik (3 Jahre) und Ronja (1 Jahr)

Beitrag von batidadekiba 16.04.10 - 18:42 Uhr

dann ist es ja auch nicht ok wenn sie sich überall hochzieht und steht also für den rücken !

Beitrag von yarina 16.04.10 - 20:15 Uhr

Das geht zwar auch auf den Rücken aber die Belastung verteilt sich mit auf die Beine.

Wie schon geschrieben, musst du selber wissen, was du machst. Wenn dir die Antwort nicht gefällt, dann such dir halt unter den anderen Antworten eine raus, die dir gefällt.

Beitrag von hej-da 16.04.10 - 18:08 Uhr

Hallo!

Diese Frage hatten wir auch grad beim Delfi:-p
Unsere Kursleiterin (Ergotherapeutin) meinte, dass die Kinder, die hingesetzt werden, dann weniger Motivation haben, es aus freien Stücken zu lernen.
Klingt für mich auch logisch#aha

LG

Beitrag von batidadekiba 16.04.10 - 18:45 Uhr

Hallo,
Ja das ist doch bei jedem so wenn man etwas vor die nase gesetzt bekommt bzw man etwas nicht tun muss um was zu bekommen macht man es auch nicht.

ich setz sie ja auch nicht oft hin, sie soll es schon selber machen, aber ich versteh nicht warum es für den rücken schädlich sein soll wenn die baby´s doch selber stehen .

Beitrag von brille09 18.04.10 - 11:46 Uhr

Und trotzdem hat noch ein jeder gesunde Mensch irgendwann gelernt sich aufzusitzen, oder? Klingt auch irgendwie logisch ;-)

Beitrag von misscatwalk 16.04.10 - 20:13 Uhr

solange ein Baby nicht krabbel kann was meist erst so mit 9 bis 10 Monaten der Fall ist kann es auch nicht reel sitzen sprich sich wirklich alleine hinsetzen und man sollte sie auch nicht vorher hinsetzen .

Beitrag von batidadekiba 17.04.10 - 14:56 Uhr

Meine Motte ist heute gekrabbelt und hat sich auch selbst hingesetzt bzw sie hat sich an ihrer wippe zum sitzen hochgezogen und dann saß sie auf ihrem Pööpes