War grad beim FA

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schmatz2009 16.04.10 - 16:14 Uhr

Hallo ihr lieben,

also ich komme grad vom FA. Er hat mich normal untersucht und meinte das meine Gebährmutter in Ordung sei und perfekt für eine Schwangerschaft, Abstrich etc. entnommen. Dann meinte er, dass man nach Haarfarbe sehen kann wie man sich ernähren sollte um einen Eisprung besser auszulösen (weiß nicht wie ich das besser beschreiben soll ;)
Bei dunklem haar (da ich dunkle haare habe), sollte ich solange ich KIWU hab, keine süßigkeiten (honig, eis, zu viel zucke etc) zu mir nehmen. alles total in maßen halt. ich soll mehr kartoffeln, reis und vollkornprodukte zu mir nehmen. was haltet ihr davon? habt ihr sowas schonmal von euren FA´s gehört? ich werde es auf jeden fall mal ausprobieren.

LG sorry fürs blabal :)

Beitrag von majleen 16.04.10 - 16:17 Uhr

Also ich glaub das nicht. Ich bin auch dunkelhaarig.
Esse viel Vollkorn, Reis und Kartoffeln. Viel Gemüse und Obst und wenig Süßes und bin jetzt im 15ÜZ
Ich ernähr mich gesund weil ich es will und es für gut halte, aber daß man schneller schwanger wird, glaub ich nicht
Liebe Grüße

Majleen

Beitrag von schmatz2009 16.04.10 - 16:20 Uhr

irgendwie fand ich das auch komisch. ich muss sagen, ich ernähren mich ja auch gesund und ab und zu esse ich auch was süßes. werde es aber mal ganz auslassen um zu schauen ob es hilft. ich bin jetzt im 12ÜZ. irgendwie alles deprimierend wenn es solang dauert.

LG

Beitrag von schmatz2009 16.04.10 - 16:23 Uhr

ach so was ich noch fragen wollte: ist das normal, dass der FA keine Ultraschalluntersuchung macht ohne ihn darauf hinzuweisen, dass man eines haben möchte? ich wollte nähmlich schauen lassen ob alles in ordung ist. trotz dieser aussage kein US.

LG

Beitrag von majleen 16.04.10 - 16:26 Uhr

Ja, das ist normal. Mir hat meine FÄ zwar dazu geraten, bezahlen mußte ichs aber selber, weil ich keine Schmerzen hatte und die FÄ keinen Verdacht auf irgendwas.
War aber gut, daß ich es machen hab lassen.

Liebe Grüße

Majleen

Beitrag von sandrinchen27 16.04.10 - 16:25 Uhr

Hallo :-D

war gestern erst bei einem neuen FA , da ich gewechselt habe. Habe mir Blut abnehmen lassen wegen Rötel-Titer #schwitz und hab ihn dann auch über Toxoplasmose ausgefragt, da ich nen kleinen Perserkater habe. Gut anderes Thema- aber egal...
Mein FA meinte nur - "Eine Schwangerschaft ist etwas seeeehhhhr wuuuunderschöööönes und KEINE Krankheit, man sollte das machen wie bisher auch und sich ganz "normal" ernähren.... Zum Schluss hab ich noch eine echte lachsfarbene Rose und einen Klaps auf meine Schulter von ihm bekommen. War total nett :-p

Ich glaub selbst nicht an sowas , ich trinke Kindlein Komm Tee, nimm Folio forte ein und das wars auch schon. Und ich trink auch ab u zu gern mal mit meinem Freund ein Gläschen Wein (Solang ich noch nicht schwanger bin) Lg Sunny

Beitrag von schmatz2009 16.04.10 - 16:34 Uhr

Hi :-)

das ist cool, dass dein arzt dich darauf hingewiesen hat, sich ganz normal zu ernähren. da siehste mal, wie jeder arzt anders denkt und beratet. ich habe auch meinen arzt gewechselt.

ich nehme leider nichts unterstützdendes, wie kindlein komm tee oder folio forte. wofür ist das überhaupt gut? und muss das der arzt verschreiben?

LG

Beitrag von sandrinchen27 16.04.10 - 17:07 Uhr

Folsäure sollte man bei Kiwu bis zum Ende des 3.Monats der Schwangerschaft einnehmen. Bei Folio forte sind 800 mikrogramm Folsäure, 150 mikrogramm
Jod, 10 mikroggramm Vit. B12 enthalten. Es soll zum Schutz des Babys sein ( oft kann sich ein Neuralrohrdefekt entwickeln = offener Rücken)

Sehr zum empfehlen , verschreibt mein FA nicht, gibts in jeder Apotheke zum Kaufen oder auch in der Drogerie ähnliches Präparat.

Kindlein Komm Tee unterstützt das "Nestchen Bau" für das Baby. D.h. den guten Aufbau der Gebährmutterschleimhaut, für den Eisprung soll er gut sein usw. Man hört viel positives über den Tee. Kannst ja mal googeln. Hab jetzt 1 Zyklus den Tee getrunken - und ich muss sagen - ich hatte keine PMS mehr ;-)

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiter helfen.
LG Sunny

Beitrag von sportskanone 16.04.10 - 20:45 Uhr

Hallo!
Also so ein Quatsch hab ich ja schon lange nicht mehr gehört! wer´s glaubt!
Lg Sportskanone:-p