Leute verlieren beim Anblick von Babys einfach jedes Feingefühl!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tronda 16.04.10 - 16:22 Uhr

Das muss jetzt mal raus!
Schon oft ist es mir passiert dass fremde Leute einfach mein Baby angrabbeln und es ärgert mich maßlos! Letzt hat eine Frau ihren Sohn zu mir hergeschickt um das Baby anzugucken und er erzählte mir, dass er gerade mit Magen-Darm krank ist! Was geht in solchen Leuten vor??? Sie hatten doch selbst einmal Kinder und müssten es besser wissen!
Das gleiche bei Verwandten, kein Feingefühl:
Lange hab ich mit mir gerungen, ob wir zur Familienfeier sollen, hab es der Ur-Oma zuliebe aber doch getan. Den Kleinen band ich vorsorglich ins Tuch, damit er so gut es geht geschützt ist. Die Situationen die folgten machten mich immer noch wütend, und das bei eigenen Familienmitgliedern: Kaum war der Kleine im Tuch eingeschlafen und wir gingen zu den anderen Gästen rannten einige auf uns zu und wollten das Tuch zur Seite reißen! Dabei riefen sie in so hohen Tönen "Oh wie süß!" usw. dass der Kleine wieder aufwachte! #heul Als ich mich dann schnell wieder entfernte hieß es "Ach die übertreibt ja völlig, das gabs früher nicht, ich dachte man darf ihn auch mal angucken oder halten, blabla..." Als ich einige Zeit später mit dem zum Glück wieder schlafenden Kind zurück kam wieder überall enttäuschte Gesichter: "Ach kannst du ihn nicht mal rausholen? Ach weck ihn doch mal!" <- :-[ Als ich sagte, dass ich mein Kind bestimmt nicht wecke hörte ich eine Tante sagen: "Das ist doch schon krank!"
Wie bitte?! #gruebel #klatsch Ich bin der Meinung dass andere Leute krank sind wenn sie das Schutzbedürfnis einer Mutter und die Bedürfnisse eines Babys nicht respektieren, so!! #aerger

Beitrag von pizza-hawaii 16.04.10 - 16:29 Uhr

Und immer mehr Mütter drehen völlig ab wenn es um Ihr Kind geht #augen

Ich mag es auch nicht wenn mein Sohn von Fremden angegrabbelt wird, aber wenn Du da nicht schnell genug bist, ist das Deine eigene Schuld!

Innerhalb der Familie muss man sich aber wirklich nicht so anstellen!

*Den Kleinen band ich vorsorglich ins Tuch, damit er so gut es geht geschützt ist.*

Hattest Du Angst sie könnten der Löwin Ihr Baby entreissen und es fressen?

pizza

Beitrag von tronda 16.04.10 - 16:33 Uhr

Das nicht, aber wenn das Kleine vor lauter Aufregung die ganze Nacht schreit muss ich es ertragen und nicht die, die es kirre gemacht haben - Das verstehe ich unter Schutz. Was nicht heißt dass ich mich daheim einschließe sondern darauf hoffe dass Leute einen gewissen Anstand besitzen.

Beitrag von kiwi-kirsche 16.04.10 - 16:38 Uhr

du sorry, aber warum sollte man ein so kleines Kind denn rumreichen wie eine Trophäe!? Auch innerhalb der Familie......

Beitrag von pizza-hawaii 16.04.10 - 16:49 Uhr

Niemand spricht von rumreichen!

Beitrag von sternchenjw 16.04.10 - 16:40 Uhr

Ganz sachte,

selbst wenn es die eigene Familie ist muss man soetwas nicht mit sich oder seinem Kind machen lassen!

Die Familie von meinem Freund ist auch der Meinung mein Sohn wäre ein Spielzeug! Ständig wird er angegriffelt, rumgetragen, abgesabbert. Dann rennen die sich gegenseitig hinterher und rufen 'ich will jetzt auch mal'...#klatsch
Selbst wenn mein Kleiner offensichtlich müde ist und keinen Bock mehr hat, wird er solange genervt bis er anfängt zu weinen und zu schreien! Und selbst dann kommt keiner auf die Idee ihn seinen Eltern zu geben oder mal schlafen zu lassen! Wenn ich ihn mir dann verheult, mit Schminke verschmiert und nach Parfüm stinkend hole, gibt es sogar noch böse Blicke..:-[

Also ignoriere diese Leute und ihre Meinung einfach. Du bist die Mutter! Kind anschauen okay, das geht auch ohne Finger und Gekreische. Wenn sie sich nicht nach Dir richten haben sie eben Pech gehabt..

Beitrag von sinastern 16.04.10 - 16:35 Uhr

genauso ist es bei mir auch....schön das noch wer so denkt...alle wollen mein baby ......und es ist erst 4 wochen alt.
Letztens sagte meine Oma ( die ich echt lieb hab) nächtes mal will ich die lu wickeln....WILL :......eine Frechheit...oder und ich sagte mal sehen ob ich das WILL.......:-[ Ärger mich da so. Und meine Tante sagte wenn ich das gewusst hätt, hätt ich dir meine Kinder (jetzt 4 ) damals auch nicht gegebn.......ich find das so manipulierend...aber lass dir nix einreden...außer dem papa hat da keiner ein recht auf unsere kleinen

Beitrag von hippogreif 16.04.10 - 17:00 Uhr

Ähm, verstehe ich das richtig, Du findest es schlimm, wenn die eigene Oma das Kind mal wickeln will??? Großer Gott, also man kann ja auch alles übertreiben...

Beitrag von sinastern 16.04.10 - 17:03 Uhr

ja finde die art ......ich will :-[....schlimm......
und noch möchte ich das nicht da ich finde es viel zärtlichkeit beinhaltet und die möchte ich ihr sooft wie möglich geben.........wie gesagt sie ist erst 4 wochen

Beitrag von hippogreif 16.04.10 - 17:21 Uhr

Ich verstehs immer noch nicht, es geht doch nur um 1x wickeln???
Also meine Eltern und Schwiegereltern hätten mir ja was erzählt, wenn ich sie nicht hätte wickeln und baden lassen...
Klar braucht so ein Knirps ganz viel Mama, aber das schließt doch nicht aus, dass so ein kleiner Zwerg auch mal von anderen Leuten, noch dazu der eigenen Verwandtschaft versorgt werden kann!
Klar, jeder wie er will, aber ich finde, bitte nimm es mir nicht übel, dass sich sowas schon ein bißchen nach Mutterglucke anhört.
Aber Ok, das muß jeder selbst entscheiden...

Wünsch Dir aber natürlich viele schöne Stunden mit Deiner Kleinen! :-)

Beitrag von sinastern 16.04.10 - 17:31 Uhr

:-DDanke.....ich dir auch ...ich denke ich habe mein Kind 10 monate unter meinem Herz getragen.....da dauer die Sache mit demTrennen länger als 4 Wochen....meine meinung.... und mit was für ein Recht hätten dir deine Familie "was erzählt" ?Es ist doch dein Kind ........

Beitrag von hippogreif 16.04.10 - 18:37 Uhr

Naja, schon. Aber irgendwie haben ja auch die Omas und Opas ein Recht auf "ihr" Enkelkind.
Ich finde, die Mutter und der Vater sind zwar die engsten Bezugspersonen, aber das schließt ja nicht auch andere wichige Personen im Leben der Babys aus. Und nur, weil man mal jemand anderen wickeln läßt, bricht man sich ja keinen Zacken aus der Krone... Denn mal ehrlich, dem Baby ist es herzlich egal, wer ihm den Hintern sauber macht ;-)

Beitrag von sinastern 16.04.10 - 20:36 Uhr

Nein bei uns ist das Wickeln ein großer Austausch von Zärtlichkeit......nicht nur Hintern abwischen...aber wir sehen da gehen die Meinungen weit auseinander......und wir werden nicht auf einen Nenner kommen.....#liebdrueck

Beitrag von hippogreif 16.04.10 - 21:10 Uhr

Das ist mir schon klar, aber wieso sollte denn das Baby nicht auch Zärtlichkeiten von der Oma bekommen???
Ganz ehrlich, es geht hier um 1x (!!!) wickeln für ein paar Minuten!!! Das Kind wird es überleben, wenn EINMAL jemand anderes wickelt! Ehrlich, ich habe noch nie eine Mutter kennen gelernt, die nicht mal an die Oma das wickeln abgeben kann. Ich finde wirklich, dass Du Dich da ein bißchen doll anstellst. Gönn doch Deiner Oma ihr Urenkelchen und gib das Kind mal für ein paar Minuten aus Deinen Händen! Auch sowas muß man nämlich lernen! Klar, Du willst das beste für Dein Kind, aber nur weil Du das Kind mal abgibst (und wir reden hier noch nichtmal davon, dass Kind ein paar Stunden abzugeben, sondern lediglich über 5 Minuten wickeln unter Aufsicht!!!), mangelt es Deinem Kind nicht gleich an mütterlicher Zuneigung!
Und ehrlich: ich fand den Augenblick, als meine Mama IHR ENKELCHEN zum ersten Mal gebadet und gewickelt hat, super schön, mir sind bei dem Anblick fast die Tränen gekommen#verliebt
Entspann Dich da einfach ein bißchen und GENIEßE (!!!!)die Zuneigung Deiner Verwandten zu Deinem Kind! ;-)

Beitrag von kleene2003 16.04.10 - 20:22 Uhr

#rofl


#klatsch#augen

Beitrag von taurusbluec 16.04.10 - 22:10 Uhr

seh ich genauso ;-)

einem baby die scheisse vom hintern zu wischen hat schon unheimlich viel mit zärtlichkeit zu tun.... ich werd auch immer ganz melancholisch, wenn ich in der duftwolke meiner kinder stehe #rofl #schein

Beitrag von maximama22 16.04.10 - 16:38 Uhr

Ich finde du übertreibst schon ein bisschen.

Dass du dein Kind nicht weckst wenn es schläft, ist ja selbstverständlich das macht wirklich niemand, aber dass du ihn dir so vor den Bauch bindest dass ihn ja keiner sieht, bzw. anfassen könntefinde ich absolut übertrieben.

Freu dich doch dass alle dein Kind lieben und es sehen, bzw anfassen wollen. Ich wäre maßlos enttäuscht wenn ich auf einer Familienfeier wäre und keiner würde sich für meine Kinder interessieren.

Schutzbedürfnis einer Mutter hin oder her ich finde sowas einfach nur übertrieben. Hättets du warscheinlich dein Kind nicht so abgeschottet wären sie auch nicht so auf ihn losgestürmt.

Sie freuen sich eben mit dir.

Sorry, nicht böse sein aber das ist meine meinung. Aber es muss jeder selbst entscheiden wie man sein Kind erzieht bzw. aufwachsen lässt.

LG Maximama
(deren Kinder sogar in der Metzgerei der Schwiegis im Kinderwagen schliefen und keiner hat eines meiner Kinder aufgeweckt.)

Beitrag von haseundmaus 16.04.10 - 16:52 Uhr

Hallo!

Ach die ticken doch nicht richtig. Meine Schwiemu ist ja auch der Meinung, Lisa kann nichts ab, weil sie bei ihr immer heult. Ich müsste sie ja ständig anderen Leuten in die Arme geben, damit sies lernt. Wieso soll ich denn?
Die hat auch null Feingefühl meinem Kind gegenüber und das ärgert mich auch bis aufs Blut. Riesen Krach deswegen, die verabscheut mich richtig, weil ich nicht so mit Lisa umgehe wie sie es für richtig hält. Aber den eigenen Sohn wollte sie zu nem richtigen Weichei erziehen. Und mir dann was erzählen wollen, weißte.

Jaja, die Leute..
Mit ständigem Angrabbeln hab ich allerdings keine Erfahrung, bisher wurde ich immer gefragt ob man mal darf. Was mich überrascht, denn ich habs anders erwartet. Gerade hier aufm Dorf mit den vielen Omis.

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09

Beitrag von hippogreif 16.04.10 - 16:55 Uhr

Ich finde auch, dass Du etwas über reagierst. Klar, auch ich kenne die liebe Verwandtschaft und weiß, dass es dort etwas lauter zugeht und das es doch auch klar ist, dass jeder das neugeborene Kind sehen und mal halten will. Aber das ist doch nicht so schlimm. Wenn es zu viel oder zu laut wurde, habe ich immer die Kleine wieder kurz weggenommen und bin ne Runde mit dem Kinderwagen gefahren. Aber in dem jungen Alter ist es doch den Knirpsen noch recht egal, bei wem sie im Arm liegen...
Außerdem: das ist doch nur EIN Tag so, oder dauert eure Familienfeier 1 Woche ;-) Soll heoßen: diesen einen Tag wird das Kind schon überstehen, was anderes wärs, wenn das jeden Tag so abliefe...
Also: etwas entspannen und darüber freuen, dass die andern so verliebt sind in Dein Kind ;-)

Beitrag von sinastern 16.04.10 - 16:58 Uhr

achso fällt mir noch ein , meine hebi meinte gestern ......im wochenbett geht es nur um mutter und kind.........das sag ich jetzt immer und basta.....weiß ja nicht wie alt deine maus ist:-)

Beitrag von mavios 16.04.10 - 17:05 Uhr

Hallo!

Ich kann Dich sehr gut verstehen! Ich habe mich schon SO OFT über Leute geärgert, die einfach in den Kinderwagen grabschen, Mayas Händchen oder Füßchen schnappen und festhalten, mit ihrem Gesicht bis auf 5 cm an Mayas Gesicht rangehen und Grimassen schneiden--- alles ohne mal zu schauen, wie das Kind darauf reagiert = in 99% der Fälle schreiend oder zumindest erschrocken!
Ja, da mögen manche sagen, ich habe ein empfindliches Kind. Das habe ich eben. So ist es und so darf sie auch sein.

Es ist für mich UNVERSTÄNDLICH warum man als Fremder oder auch Verwandter nicht einfach mal Rücksicht auf die Bedürfnisse von Mutter und Kind nehmen kann. Ich habe Maya auch anfangs immer im Tragetuch getragen (tragen müssen, weil sie sonst nicht schlafen konnte) und habe auch so manchen blöden Kommetar und Blick dafür geerntet.

Was ist so schwer daran, einfach mal LEISE zu reden, wenn man das Kind schlafend sieht und nicht laut loszuschreien "oh wie süß!"#klatsch

Ich habe ein Kinderwagen-Schuckel-Ding, genannt Lolaloo. Das lässt den KiWa schaukeln, ohne dass ich schieben muss. Das benutze ich z.B. auch beim Einkaufen, wenn ich sie wegen Stufen oder Enge KURZ draußen stehen lassen muss. Einmal, ich war nur wenige Minuten im Schlecker drin, Maya schlief im Wagen, hörte ich wie draußen einige alte Frauen sich um den Wagen rotteten und laut ausriefen" ohhhhh, der Wagen schuckelt ja von alleine!". Ich bin sofort aus dem Laden raus aber da wars schon zu spät: drei Frauen steckten ihre Köpfe in den Wagen, rupften an der Decke und gackerten darüber, wie witzig das alles ist --> Maya wurde NATÜRLICH aus dem Schlaf gerissen, sah als erstes beim Aufwachen 3 alte, hässliche, laut redende Frauen und schrie vor Schreck bis wir wieder zu Hause waren.:-[:-[#schwitz#heul#schrei
Jetzt habe ich ein Schild dabei wo drauf steht: LEISE sein, NICHT ANFASSEN, Baby schläft! und das lege ich auf den Wagen, wenn ich sie wirklich mal wieder kurz alleine stehen lasse. Aber ich sehe zu, dass ich den Wagen möglichst nicht aus der Hand lasse. Selbst so ist es kaum zu vermeiden, dass jemand wieder hineingrabscht und brüllt: "naaaaa, schläft sie schon?" --> nein, danke, JETZT nicht mehr!#schrei

Beitrag von crystall 16.04.10 - 17:13 Uhr

du lässt dein kind im kiwa alleine vor geschäften stehen??

sei froh dass es nur hässliche alte frauen waren und dein kind noch da war als du wieder aus dem geschäft gekommen bist

Beitrag von mavios 16.04.10 - 20:14 Uhr

ohhh, is ja klar....

schön, dass man wieder was zum draufherumhacken gefunden hat...#zitter

ich muss mich wirklich nicht rechtfertigen dafür, aber ich sag nur mal in Stichworten: Schlecker Markt, Kind in Sichtweite durch die Fensterscheibe, eine Packung Pampi geschnappt, zur Kasse gerannt...= 2 min....und ich wohne auch nicht in einer Großstadt wo alle 2 min. 10 Leute am Laden vorbeigehen...

aber gut, jedem das seine

Beitrag von sunjoy 16.04.10 - 17:31 Uhr

Du lässt dein Kind alleine draußen um kurz einzukaufen? #schock DAS ist unverständlich. Der Rest im Vergleich dazu ist harmlos ...

Beitrag von andrea761 16.04.10 - 19:52 Uhr

Krass, daß du dein Kind alleine vor dem Geschäft parkst und dies normal findest-aber dich drüber aufregst wenn fremde Leute vor dem KiWa stehen bleiben!
Also ich würde auch vor einem verlassenen KiWa mit Baby drinne stehen bleiben-Es gibt genug Mütter die ihr Baby einfach aussetzen und man hört davon oft genug, aber ich habe noch nie gehört, daß jemand sein Baby vorm Geschäft abstellt und einkaufen geht!
Lg
Andrea

  • 1
  • 2