Wie lange sollte man...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jeany82 16.04.10 - 17:09 Uhr

Hallo

Wie lange solte man denn den Babys eigentlich dieses Öl bzw Vitamin D geben? Hab ich ganz vergessen zu fragen... Das komplette erste Jahr?


LG
Jenny

Beitrag von kathrincat 16.04.10 - 17:14 Uhr

naja eigentlich braucht man es überhaupt nciht

Beitrag von akti_mel 16.04.10 - 17:18 Uhr

Wo Du Recht hast, hast Du Recht.

...und das sage ich NICHT gerne zu Dir. :-p

Beitrag von sparrow1967 16.04.10 - 19:40 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Besser du als ich #rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von canadia.und.baby. 16.04.10 - 17:23 Uhr

warum nicht , und wieso wird es dann bereits im KH mitgegeben oder vom KIA in die Handgedrückt?

Beitrag von akti_mel 16.04.10 - 17:26 Uhr

weil die pharmaindustrie sehr sehr mächtig ist!

Beitrag von yozevin 16.04.10 - 17:28 Uhr

huhu

vitamin D wird im tageslicht vom Körper selbst gebildet, was völlig ausreichend ist!

zudem sollten flaschenmütter bedenken, dass auch in der nahrung vitamin D enthalten ist!

wir geben es auch nicht!

LG Yoze

Beitrag von canadia.und.baby. 16.04.10 - 17:29 Uhr

`Danke dir :)

Beitrag von akti_mel 16.04.10 - 17:30 Uhr

da ist nicht nur vitamin d drin, sondern auch fluor! (viele geben ja die fluoretten)

Beitrag von yozevin 16.04.10 - 17:32 Uhr

das ebenfalls, aber das vigantolöl zb ist ja auch nur vitamin D!

Beitrag von akti_mel 16.04.10 - 19:25 Uhr

ja ich weiß. ich hab das eher so allgemein gesagt, für die mitleser. :-)

Beitrag von marysa1705 16.04.10 - 19:20 Uhr

Huhu,

schon eine Stunde draussen pro Woche - selbst wenn nur das Gesicht dem Tageslicht ausgesetzt ist und es Winter ist - reicht, um eine ausreichende Menge an Vitamin D zu produzieren.

Sollte zu schaffen sein, oder? ;-)

LG Sabrina

Beitrag von brautjungfer 17.04.10 - 08:25 Uhr

hallo,

du, das wollen hier einige nicht hören das eine Medikation überflüssig ist.
es wird bald mehr Rachitisbetroffene geben du wirst sehen.;-)

komisch, das solch eine Massenmedikation nicht hinterfragt wird und auch Fluor als harmlos dargestellt wird.

lg

Beitrag von marysa1705 17.04.10 - 10:22 Uhr

Jaja, so ist das...
Aber wenn das doch der KINDERARZT sagt... :-p

Wie geht's Dir eigentlich?
Hab gerade gesehen, dass Du ja schon in der 24. SSW bist. Wow, wie die Zeit vergeht!
Alles in Ordnung bei Dir und Deinem Krümel?

Ich bin heute Nacht zum ersten Mal Tante geworden! #huepf

LG Sabrina

Beitrag von brautjungfer 17.04.10 - 12:21 Uhr

huhu,

mir geht es soweit ganz gut.
darf nur jetzt diese sexy Strumpfhose tragen weil ich Krampfadern habe. wird sicher lustig so im Hochsommer#schwitz

wie geht es euch so?

lg

Beitrag von marysa1705 17.04.10 - 12:50 Uhr

Oh die kenne ich auch...
Hab ich bei unserem Grossen in der SS bekommen, weil ich so viel Wasser in den Beinen hatte. Das war im "Jahrhundertsommer" 2003. #schwitz

Uns geht's super, danke!

Dir noch ein schönes Wochenende!

Sabrina

Beitrag von emeri 16.04.10 - 19:45 Uhr

hey,

hat mir mein KiA auch gesagt. :-)

lg emeri

Beitrag von haruka80 16.04.10 - 17:24 Uhr

Das 1. Lj über, bei der U6 sagte der Ki.Arzt, wir sollen die Tabletten leer machen und dann sei gut.

L.G.

Haruka

Beitrag von yarina 16.04.10 - 17:49 Uhr

Das ist Einstellungssache. Geben musst du nichts aber du kannst es geben.

Meine Kinder haben D-Flouretten bekommen und das 2 Jahre lang, bzw. die Kleine bekommt sie noch.

Gruß Astrid mit Erik (3 Jahre) und Ronja (1 Jahr)

Beitrag von juliasmama 16.04.10 - 18:50 Uhr

Ich habe heue erfahren das die tabletten schwachsinn sind.
es kamm zu einer überfloridierung kommen und das sieht man später an den zähnen.

Beitrag von yarina 16.04.10 - 20:11 Uhr

Tja, da liegt das Problem. Selbst die Fachleute sind sich nicht einig, ob die Flouretten gut oder schlecht sind. Es gibt keine wirklich zuverlässige Studie, die zugunsten oder auch gegen die Flouretten sprechen.

Da muss man einfach selbst entscheiden, was man machen will.

Beitrag von schwilis1 16.04.10 - 19:23 Uhr

wir geben die teile auch nicht mehr... mann gab das ärger mti dem alten KiA aber ich halte sie auch für mehr schwachsinn als sinn... wie so vieles mehr

Beitrag von misscatwalk 16.04.10 - 19:50 Uhr

im ersten Jahr komplett und im zweiten LJ nur noch im Winter .

Beitrag von majasophia 16.04.10 - 20:21 Uhr

also, dass viele mamis hier immer schlauer sind als alle kinderärzte das ist ja nichts neues!#augen

aber mal ganz ehrlich: warum denkt ihr, hat man diese Prophylaxe eingeführt? Genau, weil früher, als man dies noch nicht gegeben hat, viele Kinder an Rachitis erkrankt sind!

und wenn man heute ein bisschen auf die menschen in seiner umgebung achtet, sieht man viele ältere die rachitis ihrer kindheit an (skelettbau)!

ich möchte jedenfalls nicht, dass mein kind sowas bekommt und daher gebe ich die d-fluoretten!

Beitrag von brautjungfer 16.04.10 - 20:39 Uhr

die DGZMK sieht es aber anders.
sie empfiehlt nur eine Gabe von Fluoriden als Zahnpasta.
http://www.dgzmk.de/patienten/patienteninformation/fluoridierung-zur-kariespraevention.html

lg

  • 1
  • 2