Zwickmühle....wie würdet ihr entscheiden

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von novemberbaby06 16.04.10 - 18:03 Uhr

hallo ihr lieben

nach langer zeit darf ich endlich nen unbefristeten vertrag in händen halten

beim thema probezeit steht
das erste monat ist ein probe monat
die folgenden zwei sind befristet und nach den befristeten ist er fix auf unbestimmte zeit

so nun üben wir seit okt 08

alle vorraussetzungen sind diesen zk optimal (hab auch meinen ersten ES ohne medis (( hab PCO)) )

nun überlege ich was aber ist wenn ich ss werde...
theoretisch wenns klappen würde und ich wär ss wär die 12te woche nach den befristeten monaten rum....sprich ich könnte die ss verkünden wenn der vertrag fix ist...aber was ist wenn ich probleme in der früh ss habe?


ach mann....
weiter üben? oder pausieren?

helft mir mal bitte

glg dani die gerade mitten in einem gefühls chaos steckt

Beitrag von novemberbaby06 16.04.10 - 18:08 Uhr

ja das gilt dann für das erste probemonat

aber wenn monat 2 und 3 befristet ist werd ich ja wohl nicht übernommen wenn ich ss sein sollte.......

nach monat 2 und 3 steh ich e wieder unter kündigungsschutz.....


aber bin mir eben soooo unsicher wegen den befristetetn zwei monaten

Beitrag von rotes-berlin 16.04.10 - 18:07 Uhr

Am klügsten wäre es natürlich, einfach noch 1-2 Monate zu warten...

Beitrag von snuffelzen 16.04.10 - 18:10 Uhr

EIGENTLICH wuerde ich sagen, werd ruhig schwanger...

AAAABER: In diesem fall wuerde ich persoenlich noch 2 monate warten und dann das ueben anfangen.

Ein unbefristeter arbeitsvertrag waere doch suuuuper!!!! Somit haettest du auch eine perspektive nach der elternzeit dann wann du willst wieder arbeiten zu gehen!!! Und alles ist in trockenen tuechern.

Aber eigentlich ist es egal wie du dich entscheidest. Du stehst unter kuendigungsschutz wenn du ss bist.

Sollte in der frueh-ss etwas passieren wuerde sodass du deinem chef dann von der schwangerschaft erzaehlen muesstest duerfte er dir nicht kuendigen wenn er es weiss und andererseits musst du ihm nichts von deiner schwangerschaft erzaehlen bevor du nicht den festen vertrag hast ;-)

hoffe du verstehst was ich meine. bin so scheibfaul heute :-)

lg #herzlich

Beitrag von kuschel022 16.04.10 - 18:15 Uhr

Auf der einen Seite sind es ja NUR 3 Monate bis zum unbefristeten Vertrag, auf der anderen Seite hast du PCO!!!
Wenn ich PCO hätte, würde ich üben!!!
Es wird ja hinhauen mit den 3 Monaten bis du deine SS bekannt geben mußt = unbefristeten Vertrag und Baby!!!
Klar könnte man auch 1 - 2 Monate Pause machen!!! Sonst ruf doch deinen FA an und frag, wie er zur Zeit deine PCO einschätzt und ob er denkt, das du auch weitere ES ohne Medis bekommen würdest!!!
Mfg
Mfg

Beitrag von mariju 16.04.10 - 18:38 Uhr

Das ist echt eine Zwickmühle.
Ich persönlich würde nochmal verhüten für die kurze Zeit.

Ich fände es auch dem AG sehr ungerecht gegenüber wenn du jetzt tatsächlich schwanger wirst und es verheimlichst. Sowas ist nicht gut für das Vertrauensverhältnis.

LG

Beitrag von vtak 16.04.10 - 18:51 Uhr

Hallo,

ich würde den Vertrag annehmen.

Ich will ja keinen Teufel an die Wand malen, aber Du weisst nie ob es 100% klappt. Es kann sich auch noch mal ein Jahr hinziehen oder so.

Und dann noch mal fast ein Jahr schwanger, da lohnt es sich auf jeden Fall mit dem Vertrag.

Falls es doch früher klappt wäre es ja super, dann bist Du ja immerhin auch noch ein paar Monate dort...

Leider habe ich im Bekanntenkreis so einen Fall. Die wollte auch immer einen neuen Job, hat es nie gemacht wegen Kinderwunsch. Und nun stellte sich heraus dass ihr Mann 100% unfruchtbar ist #heul

Liebe Gruesse

Beitrag von alexia26 16.04.10 - 21:00 Uhr

Wenn ihr es schon seit okt 08 versucht ist der wunsch nicht schon riesig groß geworden und genau wissen kannst du ja nicht ob es ausgerechnet jetzt klappt. Wenn es sich weiterhin hinzieht ... .... Natürlich ist der Chef wahrscheinlich entäuscht sein, wenn es klappt, aber ich weiss natürlich nicht wie sonst die Chancen stehen in deinen Beruf. Frauen sind immer die, die beruflich die Probleme abfangen müssen. Einfach nicht gerecht!!! In der Probezeit darf er dir übrigens kündigen ohne Gründe anzugeben, obwohl die dann ja klar sind. Ich würde mich fürs Kind entscheiden!!!#baby

Beitrag von siem 17.04.10 - 21:34 Uhr

hallo

so ähnlich sieht meine ituation auch aus. und obwohl ich meiner chef vorher gesagt habe, dass wir noch eins wollen (sie haben mir die arbeit angeboten und dann wollte ich fair sein) machen wir erstmal übungspause, bis mein vertrag unrüttelbar unbefristet ist ;-)

gute sicherheit für die familie und die 3 monate kann man noch warten. dann können wir uns auch besser und ohne schlechtes gewissen freuen und brauchen nix geheim halten ;-). und wir wollten ja eh gerne noch ein sommerkind nach einem sommer-sternchen und zwei winterkindern.

lg siem