Schwanger nach Fehlgeburt (21. Woche)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dustyli 16.04.10 - 18:34 Uhr

Hallo,
hatte am 04.02.10 eine Fehlgeburt durch vorzeitige Muttermundsöffnung und dadurch geplatzte Fruchtblase (ziemlich viel Stress Umzug, Problme mit Vermieter etc.).
Eigentlich wollte wir noch etwas mit dem schwanger werden warten, aber nun habe ich wieder einen postitiven Schwangerschaftstest.
Nächsten Freitag habe ich einen Termin bei Frauenarzt, davor habe ich schreckliche Angst.
Auch habe ich schreckliche Angst vor einer Eileiterschwangerschaft und das mir so etwas noch einmal passiert.
Brauche jetzt ein paar tröstende Worte und vielleicht hat ja jemand auch ähnliches erlebt.

Beitrag von snoopymausi 16.04.10 - 18:41 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zur SS!
Versuche dich trotz der ganzen Angst zu freuen!
Ich kann das wirklich gut verstehen.
Ich fühle mit dir.
Auch wenn unser Sternchen uns schon etwas früher verlassen hat (in der 11 SSW), so war es trotzdem MEIN BABY.#schmoll
Ich wurde sofort , ohne Umwege wieder schwanger.
Wir haben es darauf ankommen lassen und haben wirklich schreckliche Angst gehabt, dass es uns wieder passieren könnte.
Ich kann dich dahingehend beruhigen- ICH BIN IMMERNOCH SCHWANGER !!!#huepf
Und das schon in der 39 SSW.#schock
Ich hatte auch keine schöne SS, aber ich bin froh, dass alles SO gekommen ist.
Ich bin stolz und glücklich.
Ich werde in einigen Tagen oder Wochen (?);-) MEIN ABSOLUTES WUNSCHKIND IN DEN ARMEN HALTEN!:-D
Ich wünsche dir eine möglichst beschwerdefreie und schöne SS.
Das wird schon , du und dein Baby müsst kämpfen!#pro#klee
Es lohnt sich!
Glaube an euch, dann schafft ihr das auch!;-)

LG.
Bianca mit #schrei ET -11

Beitrag von schmettermaus 16.04.10 - 18:47 Uhr

wenn du magst können wir über PN schreiben

meine Geschichte ist in der VK

LG Melli

Beitrag von lilaluise 16.04.10 - 19:31 Uhr

Hallo
auch ich hatte am 4.2 eine Fehlgeburt mit Ausschabung..6 Wochen danach hielt ich wieder einen postiven TEst in der Hand...bin jetzt in der 9ssw...und diesmal läuft es besser!
Diesmal wird es auch bei dir gut gehen!
Alles alles Gute

Beitrag von jolinchen03 16.04.10 - 20:08 Uhr

Ich hatte vor mehreren Jahren auch eine Fehlgeburt in der 21.SSW. Es hat lange gedauert, bis wir einen neuen Versuch gestartet haben. Aber nun bin ich in der 33.SSW und hoffe, dass alles gut geht. Die Angst ist immer da, aber da müssen wir halt durch. Die Wahrscheinlichkeit, dass so etwas nochmal passiert, ist sehr gering. Also, Kopf hoch.

LG

Beitrag von hakka 16.04.10 - 21:17 Uhr

Hallo!
Ich kann dich sehr gut verstehen.
Ich habe unsere Tochter im September in der 18. SSW still geboren. Nun bin ich wieder in der 13. SSW und habe schreckliche Angst! Ich denke auch, dass diese Angst nicht gehen wird - vermutlich bis zum Ende nicht!

Ich habe mir eine gute Hebamme gesucht (die war auch bei der Stillen Geburt dabei). Und die erträgt so ziemlich alles von mir! Das tut richtig gut.
Ich gebe ehrlich zu, dass bei mir jeder Arztbesuch mit viel Angst verbunden ist und diese SS hat auch noch mit Verdacht auf eine ELSS angefangen (also kein Zucker schlecken). Aber ich bin auch mit meinem Arzt sehr zufrieden und ich kann jeder Zeit zu ihm kommen.

Ich wünsche viel Kraft und alles Gute
Hakka