Nachbars Äste wachsen an unser Haus

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von tinna81 16.04.10 - 19:36 Uhr

Hallo zusammen,

hätt mal ne Frage und zwar eine riesige Tanne meiner Nachbarn wächst einmal an unser Haus ran, das von den Ästen an den betroffenen Stellen schon ganz grün ist und zweitens auf unser Dach. Ein Marder benutzt diesen Weg schon als Leiter und wohnt bei uns#schock
Jetzt hab ich heute die Nachbarn mal freundlich darum gebeten, die Äste die auf unser Dach und an unser Haus wachsen zu entfernen, da sagt sie mir doch tatsächlich,
das es nicht ihre sondern unsere Aufgabe wäre und wenn es Obstbäume wären, hätte ich das Obst pflücken dürfen.
Bin jetzt bisschen schockiert, kennt ihr die Rechtslage, wer muss die Äste entfernen????
Danke für eure Meinungen.

lg Tina

Beitrag von frech1995 16.04.10 - 19:47 Uhr

Deine Nachbarin! Eine angemessene Frist setzen. Erst danach dürft ihr euch am Baum "vergreifen"

LG!
Chris

Beitrag von tinna81 16.04.10 - 20:17 Uhr

Hi,

danke für deine Meinung.
Ich will mich ja nicht am Baum vergreifen,
sie hat mir ja schon gesagt ich kann ihn wegmachen, bzw
die Äste. Das können wir aber nicht selbst weil die Äste groß und dick sind und übers Dach reichen.
Mein Mann meint das zu 50 % das Dach teilweise beschädigt werden könnte.
Deshalb sind wir der Meinung, es muss ne Firma machen.
Aber diese zu bezahlen, ist uns zu teuer.

lg Tina

Beitrag von gg82abt 17.04.10 - 14:44 Uhr

Hi,

Nachbarn frist setzen und gleich darauf hinweisen das ihr wenn die Frist ungenutzt verstrichen ist auf Kosten der Nachbarn die Profis holt da dass Dach gefährdet ist.

Mal gucken wie schnell die dann reagieren......

Beitrag von picco_brujita 16.04.10 - 19:48 Uhr

er muss die äste entfernen, wenn sie über sein grundstück in eures wachsen. für schäden, muss er meines wissens sogar haften.

lg
brujita

Beitrag von theda 16.04.10 - 20:12 Uhr

Sein Grundstück, sein Baum, seine Äste, seine Aufgabe diese zu kürzen!so einfach ist das #cool

Nicht ärgern lassen und viell. ein zweites mal ein Gespräch suchen, bevor ihr ernst macht ;-)

Beitrag von wasteline 17.04.10 - 18:58 Uhr

Über die rechtliche Lage gab es ja schon Antworten.
Erkläre dem Nachbarn nochmal mündlich die Rechtslage und bitte um sofortige Erledigung. Sollte er wieder nicht reagieren, dann schriftlich mit Terminsetzung unter Androhung auf seine Kosten einen Fachmann zu beauftragen.