Warum jeden abend das gleiche theater????

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von babycat 16.04.10 - 19:50 Uhr

Hallo!

Mein kleiner macht seit dem er auf der welt ist (er ist grad 8 wochen alt), jeden abend von ca. 19.00 bis 22 uhr ein mega gebrüll und ist durch nichts zu beruhigen.

Hab schon Spazieren gehen, rum tragen, kuscheln, pucken und früher ins bett bringen versucht.

Man kann fast die Uhr danach stellen!
Er geht dann auch nicht mehr an die brust und nimmt die Milch auch nicht aus der Flasche.:-[

Meine Hebamme weiss auch keinen Rat mehr.#kratz

Und jetzt bin ich jeden Abend ab ca. 19 uhr meist aber früher im Schlafzimmer mit ihm. An einen tv abend oder einfach mal kuscheln mit meinem Mann is gar nicht mehr zu denken.#heul

Dabei ist er tagsüber so lieb. Schläft gut und trinkt gut.

Gruß babycat und der brüllende Lukas#schrei

Beitrag von michaela579 16.04.10 - 19:59 Uhr

Hallo,

also bei unserer Maus konnte man auch die Uhr danach stellen was das Brüllen anbelangt. Sie hat immer um 18 Uhr angefangen, aber es hat höchstens 1 1/2 Stunden gedauert. Es war sehr streßig, aber unsere Hebamme und auch die Kinderärztin haben gesagt, dass wir sie ruhig eine Stunde brüllen lassen sollen. Es gibt wohl Kinder die auf diese Art das am Tag Erlebte verarbeiten.

Wir haben es auch 1 x durchgehalten, sie eine Std brüllen zu lassen, aber dann haben wir auch immer versucht, sie zu beruhigen. Aber es hat auch nichts geholfen.

Aber ich kann Dir sagen, dass es von heut auf morgen aufhört. Ich weiß heute gar nicht mehr, wann es bei ihr aufgehört hat, aber sie hat eigentlich schon von Anfang an diese Brüllstunde gehabt (und auch immer nur abends).

Ich wünsche Dir, dass es bald aufhört oder sich wenigstens in der Dauer reduziert.

Liebe Grüße
Michaela

Beitrag von bae 16.04.10 - 20:01 Uhr

ist bei uns auch so(auch 8 wochen). wenn er sich nach 5 min nicht auf meinem arm beruhigt leg ich ihn kurz hin....dann biete ich ihm wieder nach 1min hilfe" an..laufe langsam durch einen abgedunkelten raum und summe. meiner kann manchmal das tragen nicht gebrauchen...und steigert sich noch mehr rein. ist bei uns jeden abend vor dem zu bett gehen so...minimum 30min...maximum 2h. tagsüber das selbe...vor jedem schlafen weint er....naja eher brüllen!

Beitrag von lumani 16.04.10 - 20:19 Uhr

Hi

Den ultimativen Tipp kann ich dir leider nicht geben....aber ich kann dir versprechen es wird besser

Wir hatten diese abendlichen Schreiphasen bei unserer großen Tochter auch ... nach drei Monaten wurde es besser! Sie schrie immer von ca. 7-23 Uhr...warum kann ich dir bis heute nicht sagen...und es half wie bei dir kaum etwas wirklich...einzig und allein das Schaukeln in der Softtasche vom Kiwa half ab und an!

Tja und bei unsere zweiten Tochter (12 Wochen) hab ich das Problem nicht...obwohl ich eigentich nichts ander mache als damals bei meiner großen

LG ... halt durch ... in ein paar Wochen wird es besser

Beitrag von syhana 16.04.10 - 20:34 Uhr

Hat sie vielleicht blähungen ? Meine kleine hatte das auch.. von 18 - 20 Uhr hat sie nur geweint. Hab dann bemerkt das sie um 18 Uhr beim stillen immer etwas hastiger getrunken hat... hab ihr dann mit sab simplex geholfen... seit kurzen hat sich das aber nun auch gelegt.


syhana mit Ronya 12 wochen

Beitrag von yasmin2101 16.04.10 - 22:08 Uhr

Hallo Babycat,

das Spielchen kennen wir auch #schwitz
Das war auch relativ am Anfang, immer zur selben Uhrzeit abends gings los!
Bei uns hilf nur tragen, tragen und nochmal tragen...
Mein Mann und ich waren auch ziemlich fertig aber Gott sei Dank hielt diese Phase nicht lange an!

Mein KiA meinte nur, das ich nicht zwangshaft versuchen soll sie zu beruhigen, denn auch die Zwerge müssen sich mal alles von der Seele brüllen, vorallem das was sie am Tag so erlebt haben. Ich glaube das machen alle Babys mal durch.

Es ist eine harte Zeit und ich wünsche euch das ihr es bald rum habt! #liebdrueck

LG
Yasmin + Dina 23.11.2009

Beitrag von schmackebacke 17.04.10 - 10:22 Uhr

3-Monats-Kolicken?

Sab Simplex? Espumisas? Lefax?

Kirschkernkissen? Fliegergriff? Bauchmassage?


Wie war die Geburt?? Osteopathie falls er eine Blockade hat?

Es geht vorbei ... Alles Gute

Beitrag von tranquile 17.04.10 - 16:53 Uhr

bei uns ist es auch so.
mein arzt hat mir erklärt, dass sich gegen abend das vegetative nervensystem einschaltet, dass für den darm zuständig ist.
bei den kleinen muss sich die verdauung erst einspielen, die darmflora muss sich bilden etc.
das ist eben sehr unangenehm für sie, wird aber nach den ersten drei monaten besser.
bei uns geht es ziemlich genau um 18 uhr los und dauert bis 23 uhr.
sie schreit nicht die ganze zeit, aber wenn, dann richtig.

bei ihr hilft es, wenn man sie nackig macht und den bauch föhnt ...

Beitrag von seepferdchen80 22.04.10 - 15:24 Uhr

Hallo!
Meine ist jetzt gerade in der 4Woche und iwr hben das Spielchen auch.Ab um 20Uhr wie als wenn ein Schalter umgelegt wird geht es los und egal was wir machen es geht für ein paar in gut und dann ist sie wieder am schreien.Da hilft nicht mal ein abgeduckeltes Zimmer oder so und wenn du dann denkst juhu sie ist eingeschlafen macht sie nach ein paar min die Augen auf und ist wieder voll da.
Gemeinsame abende mit meinem Mann sind mir fremd.Er schaut Fernsehen und ich versuche die Kleine in den Schalf zu bringen.