Mittagsschlaf weglassen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von aylin1986 16.04.10 - 21:26 Uhr

Hi,

meine kleine ist 2,5 jahre alt und geht von 9-13 Uhr in den KiGa. Wenn sie zu Hause ist, ist sie SUPER aufgedreht...SIe spielt tanzt etc.

Gegen 14 Uhr versuche ich sie dann zum schlafen zu bringen...Aber das klappt seit einer Woche nicht. Sie will einfach nicht. Erstmal spricht sie 30-45 Min. noch im Bett... Schließlich schläft sie erst gegen 16 Uhr ein. Dadurch wacht sie erst gegen 18 Uhr wieder auf und ist suuuuper schlecht gelaunt.

Natürlich kann sie dadurch nachts nicht früh ins Bett gehen...Aber morgens steht sie trotzdem um 7:30 Uhr auf...

Was meint ihr?

LG

Beitrag von dotschi1983 16.04.10 - 21:32 Uhr

Mein Kleiner ist 14 Mo und lässt ab und an den Mittagsschlaf schon weg.
Lass sie den weglassen wenns nicht will.
Meiner sollte ihn schon noch machen , aber zwingen tu ich ihn auch nicht.
Er schläft ob mit oder ohne Mittagsschlaf von 18.30 bis 6 Uhr durch :)

Beitrag von kathrincat 16.04.10 - 21:32 Uhr

meine ist auch so alt und schläft jetzt seit 14 tagen nicht mehr. so schläft sie jetzt super 19-20 uhr ein und steht morgens zwischen 7-8 uhr auf, vorher war es ca. 6 uhr.

Beitrag von chidinma2008 16.04.10 - 21:37 Uhr

ich würde den weg lassen schreck wan geht sie den ins bett wen sie erst um 18 uhr aufwachen tut?

Meiner schläft Ohne mittagsschlaf um 17 uhr ein bis um 7 uhr Morgens#hicks

Beitrag von aylin1986 16.04.10 - 21:55 Uhr

gegen 22 uhr..


wooowww um 17 uhr??? da fängt für uns der Tag erst neu an :-)

Beitrag von chidinma2008 16.04.10 - 22:05 Uhr

22 uhr ist ziemlich spät für die kleine maus aber ich kenne auch diese zeiten. mike würde auch erst gegen 15 uhr einschlafen und gegen 17 uhr aufwachen das ist zu spät und erst gegen 23 uhr wider schlafen gehen ne ne.
Lass den Mittagschlaf weg und mach sie um 18 Uhr Bett fertig lest noch was und schau mal wen das licht so gegen 18.30 aus geht vlt. macht sie das mit

Beitrag von aylin1986 16.04.10 - 22:08 Uhr

das werde ich morgen versuchen....

Beitrag von gslehrerin 17.04.10 - 00:12 Uhr

Was? Um 17 Uhr legst du dein Kind zum Nachtschlaf? Auf die Idee wär ich nie gekommen.
Da ist doch der ganze Nachmittag kaputt?!?

Susanne

Beitrag von chidinma2008 17.04.10 - 13:00 Uhr

mein kind legt sich selber um 17 uhr hin!!!!!! was soll ich machen wen er müde ist dann soll er schlafen.

Oder denkst du ich zwingen ihn dazu und ja wir sind auch nach 17 uhr draussen dann hält er sich mal ne stunde Länger wach

Beitrag von helly1 16.04.10 - 21:38 Uhr

Hallo,

meine macht auch nur noch ab und an Mittagsschlaf, ... aber eigentlich braucht sie ihn schon noch.
Wenn deine erst um 16 h einschläft, dann weck sie doch nach ner halben Stunde wieder. Vielleicht klappt das bei euch und wäre eine Lösung!?

LG helly

Beitrag von aylin1986 16.04.10 - 21:56 Uhr

sie ist sowieso zur zeit bockig...ich glaub dann würd sie nur Terror machen :-)

Beitrag von schwarzesetwas 16.04.10 - 22:57 Uhr

Gib ihr doch einfach ne Auszeit, wo sie ein wenig liegen kann und selbst entscheiden, ob schlafen oder doch spielen.
Verlang nicht, DASS sie schläft.
Sag ihr einfach, dass DU die Auszeit brauchst und sie sich erholen sollte. (Einfach ein wenig Liegen bringt schon was!)

Mein Großer macht schon seit längerem keinen M-Schlaf mehr.
Ist ja nicht schlimm, aber ICH brauche meine Auszeit! ;-)

Ki-Ga ist er noch nicht, erst ab August. Aber er muß auch lernen, dass Mama auch mal Zeit für sich braucht!

Lg,
SE

Beitrag von xandria 16.04.10 - 22:58 Uhr

Meine Kleine hat mit 2 komplett aufgehört, mittags zu schlafen und ich würde sie auch nicht dazu zwingen. Warum auch? Ich finde es wichtiger, dass sie abends dann nicht zu spät ins Bett kommt.

LG, Kathrin

Beitrag von biene81 16.04.10 - 23:17 Uhr

Klar, weglassen. Warum auch nicht?
Emma hat mit 18 Monaten keinen Mittagsschlaf gemacht und geht seit der Zeitumstellung freiwillig um 18 Uhr ins Bett. Herrlich #schein

LG

Biene

Beitrag von knuddel24688. 17.04.10 - 08:30 Uhr

Hallo!

Lass ihn ganz weg!

Gönn euch eine Auszeit wenn ihr nach Hause kommt und dann kannst du sie um 18.30/19Uhr hinlegen. :-)

Mein Sohn hat seit er knapp ein Jahr ist keinen Mittagsschlaf mehr gemacht.
Muss ihn morgens um 6 Uhr wecken und spätestens um 19 Uhr liegt er ohne Ärger und ohne Kampf im Bett #schein

GLG
Vanessa

Beitrag von sabse83 17.04.10 - 10:04 Uhr

Also Annika hat lange Mittagsschlaf gemacht, bis sie fast 4 Jahre alt war. Hab sie aber nach ner Stunde geweckt. Sanft natürlich.
Lenny geht auch bis 12 Uhr in den KiGa, bis wir daheim sind und ausgezogen ist es fast halb eins. Dann geb ich ihm ne Flasche Milch und gleich ins Bett. Er würde dann auch ewig schlafen, aber ich wecke ihn um 14.30Uhr. Er wird in 2 1/2 Wochen 2 Jahre alt. Er wollte auch mal nicht schlafen, ist mir aber dann ab 17 Uhr nur noch rumgefallen und total verquengelt.

Aber um 16 Uhr würde ich ihn definitiv nicht mehr hinlegen, dann lieber um 18Uhr richtig ins Bett.