wie würdet ihr joana aussprechen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von naddel09 16.04.10 - 21:31 Uhr

meine tochter ist jetzt knapp 6 monate.und mir ist jetzt schon aufgefallen dass der name joana immer andes ausgesprochen wird,beim kinderarzt zb. der spricht es mit dem "j"aus nicht so wie wir dschoana".wir fragen uns wie es denn für die umwelt leichter/schöner klingt..ich weiß komische frage;-)
lg naddel

Beitrag von katzejoana 16.04.10 - 21:36 Uhr

Huhu,

ich eiße ja seit 30 Jahren so und habe das verschiedenste gehört.

Mein VAter sagt zu mir: Joana (wie ein j gespochen) finde ich persönlich gruselig

Ich möchte Tschoana ausgesprochen bzw. angeredet werden.Weißt wie ich meine?

Tschoäna (amerikanisch) finde ich auch nicht so toll.

LG Joana

Beitrag von naddel09 16.04.10 - 21:40 Uhr

also wir finden die aussprache tschoana auch schöner!was hast du denn mit der zeit für ein feedback bekommen?
ja hast recht,tschoäna klingt schrecklich#augen
ist es schwer mit dem namen zu leben?
naja uns gefällts das is ja die hauptsache stimmts;-)

Beitrag von katzejoana 16.04.10 - 21:45 Uhr

Als Kind fand ich es immer gut so zu heißen, da ich ja ein Ossi bin und zu meiner Schulzeit eher NAmen wie Sandra, Melanie, Sabrina und Doreen "in" waren. Es war was besonderes.

Aber es war eben auch schwer, da keiner so recht wußte wie es geschrieben wird. (ist übrigens heute auch noch so). Aber ich würde mir keinen anderen Namen wünschen, da es bei mir auch noch ein Doppelname ist.

Joana Maryan (wie Lady Maryan bei Robin Hood)

Ich mag den Namen und ich mag schöne ausgefallene Namen (deswegen hat meine Maus auch wieder einen :-D)

Ich denke, ihr habt mi dem Namen alles richtig gemacht. :-D

Beitrag von jurbs 16.04.10 - 21:38 Uhr

ich würde J sprechen - wenn ihr eindeutig deutsch sein solltet - bei nem z.B. amerikanischen Nachnamen vielleicht doch tsch

Beitrag von chilli-68 16.04.10 - 21:39 Uhr

Hi
hmm also ich würde es Joana mit J aussprechen,wenn ich den Namen lesen würde.
wenn mir aber das Kind als "Dschoana" vorgestellt werden würde, würde ich es auch genau so ansprechen.
Puh das waren aber viele "würde"..grins....

lg C

Beitrag von aaliyah88 16.04.10 - 21:39 Uhr

wie man es liest;-)

Joana :D

Beitrag von d4rk_elf 16.04.10 - 21:42 Uhr

Hi,

liegt immer dran in welchem Land du gerade bist.;-)
Hier in Deutschland wird es sicher so gut wie jeder mit "J" aussprechen.
Wenn ihr Name aber anders ausgesprochen werden soll, würde ich es immer erwähnen. Da sich beides doch sehr unterschiedlich anhört.
Ich persönlich finde es, so wie ihr es ausprecht viel schöner!
Das hört sich angenehmer an, mit "J" hört es sich so hart gesprochen an.

Aber wie gesagt, das wird hier etwas schwer, da muss man halt jeden drauf hinweisen wie es "richtig" ausgesprochen wird. Und sie heisst nun mal "dschoana" und nicht "joana"!

LG
d4rk_elf mit Jonas, Florian und Tamina

Beitrag von kleenerdrachen 16.04.10 - 21:43 Uhr

wenn du das j als j sprichst, dann auch das a als solches, wenn du das j als tsch sprichst, dann das a als ä, alles andere wird ein kuddelmuddel aus zwei sprachen und dann wird es gruselig.

Beitrag von pimperrella 16.04.10 - 21:50 Uhr

Also ich würd so wie im Lied

http://www.youtube.com/watch?v=NVnTHnJyqdk

;-);-);-)

Beitrag von tykat 16.04.10 - 22:29 Uhr

Haha, das war auch mein erster Gedanke!:-D

Beitrag von juliocesar 16.04.10 - 23:30 Uhr

http://www.youtube.com/watch?v=hsklsxReSe0&feature=fvst

Beitrag von kiwi-kirsche 16.04.10 - 21:53 Uhr

Hallo,
also "dschoana" ausgesprochen gehört es FÜR MICH in die Kathegorie "Jaqueline, Kevin-Pascal usw".
Mit "joana" gesprochen finde ich es noch okay....

Ich würde, wenn ich es lesen würde aber "dschoana" sprechen weil ich das leider öfter höre als die schönere variante mit j.

kiwi

Beitrag von baby09 16.04.10 - 21:57 Uhr

Nöööö, mit Kevinismus hat der Name gar nichts zu tun, es sei denn Du würdest ihn "D-scho-änna" aussprechen, was manche leider tun *brech*
Meine Tochter heißt auch Joana und wir sind sicherlich kein Hochhausadel ;-) Bisher haben wir auch nur positive Resonanzen auf den Namen bekommen. Aber es ist ja auch Geschmackssache.

LG Yvonne mit Joana (4) und Tim (7 Monate)

Beitrag von micnic0705 16.04.10 - 23:10 Uhr

Nun ja, gerade "Dschoana" ist meiner Meinung nach die grausamste Möglichkeit der Aussprache.

Entweder "Joana" wie es geschrieben wird. Oder eben "Dschoäna" wie es im amerikanischen Sprachgebrauch gesprochen wird.

Beitrag von baby09 17.04.10 - 15:48 Uhr

Wie gesagt, es ist einfach eine Geschmacksfrage. Ich finde auch nicht jeden Namen toll - muss ich auch nicht!

LG Yvonne

Beitrag von gslehrerin 17.04.10 - 00:24 Uhr

"Bisher haben wir auch nur positive Resonanzen auf den Namen bekommen."

Vielleicht sind eure Freunde auch einfach nur höflich...

Beitrag von baby09 17.04.10 - 15:47 Uhr

Es geht hier nicht nur um Freunde sondern um beispielsweise Arzthelferinnen, Kindergärtnerinnen, Nachbarn etc.

Wie gesagt, der Name ist Geschmackssache aber mit Kevinismus hat er ganz bestimmt nichts zu tun.

LG Yvonne

Beitrag von marysa1705 16.04.10 - 23:53 Uhr

Ganz meine Meinung!

LG Sabrina

Beitrag von baby09 16.04.10 - 21:54 Uhr

Hallo!

Meine Maus heißt auch Joana und wir sprechen es "Dscho-a-na" aus. Wir haben aber auch schon ganz merkwürdige Aussprachen hören müssen. Dabei ist es doch sooo einfach ;-)

LG Yvonne mit Joana (4) und Tim (7 Monate)

Beitrag von samcat 16.04.10 - 21:59 Uhr

Ich finde es mit J ausgesprochen schöner. Vorallem, wenn ihr einen typisch deutschen Nachnamen haben solltet.

Aber allen könnt ihr es eh nicht Recht machen. Macht es, wie es euch gefällt und dann müsst ihr es halt immer dazu sagen.

LG

Beitrag von schnee-weisschen 16.04.10 - 22:15 Uhr

Ich würde "Dschoana" sagen.
Alle, die es anders sprechen, sind entweder über 60 oder "Englisch, 6, setzen".


"Denise" wird ja auch nicht "Deniß" gesprochen und nicht "DenisE".

Joana it "J" gesprochen finde ich schrecklich, auch, wenn es für das gros sicher leichter ist.


LG

sw




Beitrag von baby09 17.04.10 - 15:51 Uhr

*unterschreib*

LG Yvonne

Beitrag von ayshe 17.04.10 - 15:54 Uhr

##
Alle, die es anders sprechen, sind entweder über 60 oder "Englisch, 6, setzen".
##
nein, das stimmt nicht.

es ist eine geschmacksfrage.

und manche sprechen sogar namen englisch aus, die gar nicht englisch sind.

der name meiner tochter hat denselben ursprung wieder dieser hier, aber keinen englischen.
und er wird dauernd völlig falsch mit "dsch" ausgesprochen.

Beitrag von misscatwalk 16.04.10 - 22:40 Uhr

den Namen habt ihr doch ausgesucht und somit auch die Art wie ihr ihn aussprechen wollt was für die Umwelt nun leichter ist wäre mir dabei völlig egal die Umwelt muß sich eben anpassen und lernt im allgemeinen meist recht schnell .
Erinnert mich daran das wir vor einigen Jahren mal eine Familie getroffen haben deren Tochter den gleichen Vornamen wie unsere hatte bzw. ursprünglich hatte ( englischer Vorname ) da den Namen aber so gut wie alle deutsch ausgesprochen haben haben sie es dann letztendlich auch so gehandhabt . Na ja jeder so wie er möchte aber ich hätte das niemals gemacht zumal der Name im deutschen einfach schrecklich klingt und gar keinen Flair mehr hat #schock

  • 1
  • 2