Total blöd - Hab Panik vor dem Fruchtblase platzen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aylin1986 16.04.10 - 22:05 Uhr

Hi,

bin ab Montag in der 39.SSW. Waren heute beim FA, alles ist schön weich und brauche nur noch Wehen :-p

Bei meiner 1. Tochter istmeine Fruchtblase nicht geplatzt. Sie wurde erst von der Hebi mühsam geplatzt...was ich aufgrund der Wehen nicht mehr bemerkte...

So, nun bin ich am überlegen, was ich denn machen werd wenn sie platzt...#schwitz

Ich kenne mich...ich würd sofort losschreien #schock

DOch was mach ich wenn ich mit meiner Tochter 2,5 allein zu Hause bin? Schnell hinlegen? Meine Verwandten wären innerhalb von 10 Min. hier...das wäre kein Problem...

Und wenn es draußen passiert?

Ich werd noch verrückt..#rofl

LG

Beitrag von sunmelon 16.04.10 - 22:10 Uhr

ich würde sagen, erstmal hinsetzen kurz Augen zu und tiiiiiiief durchatmen.

Ich hole mir bei nem Bekannten der eine Autowerkstatt hat diese Plastiküberzüge fürs Polster, damit im Falle eines Falles meine Polster nicht schmutzig werden, mein Mann würde zwar net böse sein, aber trotzdem hat er mal ne komische Bemerkung gemacht deswegen.

Ansonsten würde ich einfach ruhig bleiben, Kind unterm Arm und ab gehts ins Klinikum (sinnbildlich gemeint)

Grüße Steffi

Beitrag von tina281h 16.04.10 - 22:10 Uhr

Hallöchen,

die gleiche Angst hatte ich bei SS Nr.1 sowie 2.! Allerdings wurde sie beidesmal von der Hebamme angeritzt und platzte dann auch erst.
So, diesmal hab ich auch wieder Schiss ;-) Lassen wir uns überraschen,hehe!

Meine Hebamme damals meinte: Machen sie sich ein Gästehandtuch in die Handtasche!!! Haha, das ich nicht lache... #rofl

Beitrag von bibuba1977 16.04.10 - 22:10 Uhr

Hi,

wenn das Koepfchen fest im Becken sitzt, brauchst du dich nicht hinlegen. Dann kannst du dich in Ruhe nochmal frisch machen, was essen, deine Tochter versorgen, dir deine Tasche schnappen und dich dann damit ins KH begeben. Wenn du Glueck hast, sind in der Zwischenzeit dann auch Wehen dazu gekommen.

Mach dir keinen Kopf. In der Situation bleibst du ganz locker. Sind die Hormone. ;-)

LG und alles Gute!
Barbara

Beitrag von wolke151181 16.04.10 - 22:13 Uhr

Da kann ich nur voll und ganz zustimmen!

Beitrag von puschok 16.04.10 - 22:11 Uhr

Oja, ich war letztes mal beim mein Frauenarzt und dan ist eine hochschwangere rausgekommen und kaum war sie bei der Arzthelferin vorne am empfang gestanden, platsch ist die Fruchtblase geplatzt, also sie nochmal zum Doc rein und in der Zeit wurde ein taxi gerufen eine unterlage auf den Sitz draufgelegt und ab ins Krankenhaus.


Ja, davor hatte ich auch immer Angst gehabt, aber nichts ist passiert erst im Krankenhaus.


Alles Gute


Puschok+Leandra'06+Maximilian'08+15SSW

Beitrag von diana1101 16.04.10 - 22:11 Uhr

Hi,

liegt das Baby fest im Becken?

Falls ja, kannst du ganz ruhig bleiben.
Dann rufst du deine Verwandten an.. packst die Kliniktasche.. legst die trocken und fährst ins KH.

Falls das Baby nicht fest im Becken liegt, solltest du dich hinlegen, deine Verwandten anrufen und liegend ins KH gebracht werden, als per KTW.

LG Diana

Beitrag von aylin1986 16.04.10 - 22:13 Uhr

baby ist fest im becken..:-D

Beitrag von diana1101 16.04.10 - 22:18 Uhr

Na siehste, dann ist deine Panik unbegründet.

Solange die Fruchtblase zuhause platzt und nicht unterwegs.. denn das wäre peinlich..

Hatte am Ende der Schwangerschaft immer Wickelunterlagen im Auto, damit ich nicht alles versaue, falls es unterwegs passiert.

LG Diana

Beitrag von bountimaus 16.04.10 - 22:15 Uhr

Huhu.


Du machst Dir die Gedanken was ist wenn...

und ich mach mir die Gedanken ich hoffe das es so los geht... ;-)


Wenn Dein FA Dir sagt das das Köpfchen fest im Becken sitzt und alles soweit ok ist, dann brauchst Du Dir keine Panik machen..

Mein FA und die Hebamme meinte das es nur wenn der Kopf nicht fest im Becken sitzt, das Du liegend ins KH solltest. Denn es könnte passieren das das Baby dann erst in das Becken rutscht und die Nabelschnur sich um den Hals legen könnte... Betont auf " könnte "

Wenn es schon fest im Becken liegt, dann passiert das nicht mehr... Und Du kannst Dir Zeit lassen. Viele Frauen lassen sich wirklich alle Zeit der Welt und machen sich langsam auf den Weg ins KH...


Ich selbst wünsche mir das es mit einem Blasensprung losgeht.. Denn dann weiß ich das es kein Fehlalarm ist, und ich kann ganz in Ruhe meinem Mann bescheid sagen so das er sich auf den Weg nach Hause macht, und meine Tochter bei meiner Freundin abgeben ;-)

Und dann wir wissen wir auch das es nun los geht...


Dir alles gute zur bevorstehenden Geburt....

#klee Sabrina

Beitrag von aylin1986 16.04.10 - 22:17 Uhr

ja du hast recht!!!!#danke

Beitrag von bountimaus 16.04.10 - 22:19 Uhr

im Prinzip ist es wirklich das beste was einer Schwangeren Frau passieren kann ;-) Auch wenn es in einer gewissen Situation peinlich sein kann..

Aber so bist Du echt auf der sicheren Seite das sie Dich nicht mehr nach Hause schicken ;-)

Es geht los und es ist definitiv KEIN Fehlalarm :-)

Beitrag von anyca 16.04.10 - 22:29 Uhr

Keine Angst, wenn das Baby fest im Becken liegt, ist das gar kein Problem.

Die Geburt meiner Großen begann mit einem Blasensprung, um 4 h morgens. Ich habe in Ruhe geduscht, mich noch mal etwas hingelegt, die ersten Wehen abgewartet und gegen 8 sind wir dann allmählich ins KH aufgebrochen.

Also, wirklich kein Grund zur Panik! Alles Gute!#klee

Beitrag von palomita 16.04.10 - 22:55 Uhr

He,
ich hatte Angst, dass mir die Fruchtblase in nem ganz blöden Moment platzt - Supermarktkasse oder so. Und dann: nachts, 3 Wochen vor Termin, bei meiner nächtlichen klorunde, tritt mich meine Kleene und es macht laut peng. Ich dachte auch vorher immer, dass ich da total durchdrehe vor Aufregung (1. Kind), aber nix. Ich blieb erstmal ruhig sitzen und grinste innerlich vor Vorfreude, obwohl es ja noch nichtmal nahe am Termin war und ich nicht mit ner bevorstehenden Geburt gerechnet hatte. Easy, ich glaube, Mama Natur gibt uns da genug Kraft und Ruhe mit.
Eine schöne Geburt
palo

Beitrag von canadia.und.baby. 17.04.10 - 00:35 Uhr

hihi ganz ruhig,

mir Platze sie mitten in der Nacht im Bett , ich bin auf gestanden und mein Mann wurde wach.

Ich sagte nur zu ihm versuch mal wach zu bleiben ich glaub mir ist gerade die Fruchblase geplatzt.
So schnell war der noch nie aus dem Bett raus#rofl

Und ich hatte keine Unterlage im Bett , aber die Matratze hat es gut verkraftet und riecht auch nicht!

Beitrag von julian079 17.04.10 - 07:19 Uhr

Also bei meinem Sohn platzte sie als ich bei meinen Eltern von dem Sessel aufstehen wollte:-p klar hab ich mich erschrocken. Bin ins Schlafzimmer und hab mich hingelegt. Man sollte sich aber seitlich hinlegen und Beine aufeinander legen. So hat man es mir erklärt!
Das war aber beim 1 Kind, da dauert es länger bis es kommt, also brauchts man sich da keine Sorgen machen. Meine Eltern haben den Krankenwagen gerufen und erst dann 8 Stunden später kam mein Sohn zur Welt.
Tja beim 2 Kind sieht es bisl anders aus. Da kannst dann schon früher losgehen, deshalb soll man aber nicht in Panik verfallen sondern sich ruhig auf den Weg ins KH machen!
Also mach dir keine Gedanken, es muss nicht sein das dir diesmal auch die Fruchtblase platzt!;-)

Beitrag von julemaus2000 17.04.10 - 19:17 Uhr

HEy,

Es gibt auch einen ganz praktischen (aber gemeinen) Blasensprung, den hatte ich : hoher Blasensprung... Habe 3 Tage bevor die Wehen los gingen immer so rosa Tröpfelchen im Schlüppi gehabt. Immer wenn ich aufgestanden bin kam mehr. Bin auch immer mal beim Einkaufen in der Kundentoilette verschwunden weil ich dachte ich bin inkontinent :-)
Tja und als ich im KH war haben die mir gesagt, die FB ist schon lange offen- nur es hat nicht rausgepladdert. Und wenn das FW nicht so schnell abläuft werden die Wehen nicht sofort ausgelöst. Leider hatte meine Maus daher auch ne Infektion und lag noch 10 Tage auf der Kinderstation...
Da ist der wo auf einmal alles naß ist wohl besser. Leg Dir doch seo eine 1-Mal- Wickelunterlage unter das Bettlaken...

LG,
Jule