wohl doch KS!?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von inoola 16.04.10 - 23:16 Uhr

huhu,

ich überlege ja schon ne weile hin und her (geht euch vermutlich nich anders^^) ich bin jetzt 30+2 und hab ja noch ein bissel zeit.

zur zeit liegen meine zwillis beide in SL.

ich mache mir gerade ne liste mit vor und nachteilen.

für spontan würde sprechen, das es ein besserer start für die kleinen ins leben sein soll.
und das man hinterher wohl schneller wieder fitter ist.

für ks:
kein risiko für meine augen (hatte schon eine netzhautablösung+löcher und einblutungen die gelasert wurden, und ich muss regelmäßig zur kontrolle)
habe eben mit der oberärztin gesprochen, und sie hat gesagt ich sollte jetzt auf jeden fall meine augen oft kontrollieren lassen, je weiter ich komme in der ss. den das risiko, einer netzhautablösung in der austreibungsphase, wäre recht hoch.

normalerweise würde man in solch einer situation bei einer spontanen geburt mit einer saugglocke nachhelfen, damit die austreibungsphase eben nich so heftig ist.
bei zwillingen geht das nicht. dann fehlt irgendwie was für nr2. dann rutscht das wohl nich so gut nach oderso.
mal abgesehen davon, das es sehr drauf ankommt in welcher ssw die kleinen kommen. bei 35+ geht ja saugglocke eh gar nich.
bei spontan würde für nr2 ein wehentropf bereit stehen, weils SEHR wahrscheinlich ist das man den anschubser brauch, weil es keine wehen mehr gibt wenn der körper nr1 erfolgreich draussen hat. und dann keine lust mehr hat, weil gerade glücklich.(achja, und wenn nr1 rausist rücken die ärzte einem mit dem us gerät zuleibe, weil sie ja kontrollieren müssen, uns nr2 muss in der "hallo nr1 begrüßungsphase" von aussen gehalten werden, damit sich das nich quer legt.
spontan: die hebi hat gesagt bei zwillis ist ein dammschnitt 80% warscheinlicher als beim einzelnen, weil es eben durch zu geringe wehen bei nr2 nich so vorangehen kann.
(aber auch hier.. muss man erstmal abwarten welche woche, und wie schwer)

die oberärztin hat gesagt, sie ist eher skeptisch bei einer erstgebärenden, zwillinge und das alles spontan.

und das sie die generell bei ICSI babys die erfahrung gemacht hat, das sie häufiger per ks geholt werden müssen als wie spontan. wieso kann sie nicht sagen, das ist ihre individuelle erfahrung.

ich liege ja nun schon ne ganze weile, und ich schätze mal ich gehe auch nich mehr unter die hochleistungssportler, muss ja zeimlich bis zum schluss liegen.. also hat man dann überhaupt genug puste für ne spontane?

hm also werde ich wohl zum KS tendieren, oder???
hach das ist so schwer.
bei einem einzelnen hätte ich das glaube ich gerne spontan versucht, wenn eben die saugglocken möglichkeit besteht, aber so hab ich echt schiss wegen meinen augen.
und entscheiden muss ich das ja schlussendlich :( puh.. ich will lieber af dem flur warten und nich dabei sein. aber geht ja nich^^

sorry fürs silopo

inoo

Beitrag von haruka80 16.04.10 - 23:20 Uhr

Hallo!

Wichtig ist, das du dich wirklich informierst und dir die VOr-und Nachteile anschaust, die es gibt.
Mein Sohn war ein KS-Kind und ich war am selben Tag wieder hoch und hatte auhc nie Probleme, ich war ganz schnell wieder fit, bei der Rückbildung waren viele, die doll gerissen sind und sich kaum bewegen konnten, das tat mir dann immer sehr leid für die.

Ich glaube, hätte ich Zwillis bekommen, wäre der KS meine einzige Wahl gewesen, einfach weil ich wohl 2x ne Geburt als Horror im Vornherein empfunden hätte. Ich hab aber mal bei "mein Baby" ne Zwillis-Geburt gesehen und das sah überhaupt nicht schlimm aus, ich wurde da eines besseren belehrt.

Ein KS ist kein Drama, ich würde jederzeit wieder einen nehmen, auch wenns nicht shcön war, aber es war ok, ich war echt schnell wieder fit.

L.G.

Haruka

Beitrag von tina281h 16.04.10 - 23:26 Uhr

Hallo,

also meine Freundin hat letzte Woche spontan ihre Zwillinge in der 37. SSW zur Welt gebracht. Sind ihre ersten Kinder!

Mir wäre allerdings die Gefahr mit den Augen zu gross!

LG Tina

Beitrag von diana1101 16.04.10 - 23:31 Uhr

Huhu,

und ich würde jederzeit eher zu einer spontanen Geburt tendieren, auch bei Zwillingen.
Wenn man mir die Möglichkeit lässt, würde ich es auf jedenfall probieren.

Aber mir persönlich wäre glaube ich auch die Angst um meine Augen zu groß.. und würde dann eher dem KS zustimmen.

Verstehe die Oberärztin aber nicht...

LG Diana



Beitrag von balie1705 17.04.10 - 00:16 Uhr

also schon alleine die geschichte mit der möglichen netzhautablösung würde mich mehr zum ks tendieren lassen. grad was die augen angeht, bin ich sehr empfindlich. und das was du schreibst, hört sich nicht gut an. und sowas brauch ja nun mal niemand.... klar ist für die babies der start bei natürlicher geburt leichter, aber du darfst dich dabei nicht vergessen...

Beitrag von brautjungfer 17.04.10 - 08:36 Uhr

hallo,

denke, einer Spontangeburt würde den Zwillingen nichts im Wege stehen aber das mit deinen Augen würde ich nochmal von einem Augenarzt klären lassen.
bin ja eigentlich für Spontangeburten, aber in deinem Fall sehe ich etwas anders.

lg

Beitrag von hellokittyfan-07 17.04.10 - 08:39 Uhr

Hallo!
Also ich bin in der gleichen situation mit den augen wie du. wegen meinen augen darf ich nicht so pressen. die müssten bei mir auch mit der saugglocke nachhelfen was ich aber absolut nicht möchte da dort so viel schief gehen kann. ich möchte nicht das ich deswegen ein behindertes kind bekomme deswegen hab ich mich und mein mann inkl wieder für einen KS entschlossen. Ich hatte schon einen daher wäre bei mir ja noch die ruptur der alten KS Narbe eine gefahr. also doppelter grund einen ks machen zu lassen. meien ärtin rät mir auch dazu denn wenn ich den ks gleich plane mich drauf einstelle dann ist es ok aber wenn ich es erst versuche udn während der geburt geht was schief hektik kommt auf ect nö das möcht ich nicht dann lieber gleich komplett planen die ärzte im kh sind dann auch drauf eingestellt und ich weiß an dem tag hab ich mein wurm im arm.
lg.nicole & bei deinem augenleiden würde ich auf alle fäll zu einem ks tendieren denn wenn sich die netzhaut ablöst bist du blind und was hast dann noch von deinem kind? also bitte riskier doch nicht deine gesundheit.#klee

Beitrag von qrupa 17.04.10 - 10:42 Uhr

Hallo

also ich würde wohl alles an eine spontane geburt setzen, allerdings die Sache mit den Augen vorher mit einem guten Augenarzt abklären und nicht mit einem Gynäkologen.

Und dann, falls der Augenarzt kein allzugroßes Risiko sieht, würde ich mich nochmal ganz gründlich über spontane Zwillingsgeburten informieren, denn unter DEN umständen wie du sie beschreibst, würde ich es nicht wollen. Es gibt da noch genug Alternativen, weder Tropf, noch Dammschnitt, noch Nr zwei muß sofort nachkommen sind wirklich nötig, wenn auch für die Klinik die schnellste Möglichkeit mit der wenigsten Arbeit.

LG
qrupa