Impf frage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnucki025 17.04.10 - 07:45 Uhr

hallo zusammen,

meine Tochter bekommt bald die 6fach impfung und die Pneumokokken.#zitter#schwitz

Meine frage an euch:

Wo bekommt sie die spritzen rein Arm/Po?

Wie haben es eure Kids weg gesteckt? (Fieber etc.)


#danke für eure Antworten

lg schnucki

Beitrag von mavios 17.04.10 - 07:55 Uhr

Die Spritzen bekam sie in den Oberschenkel , eine rechts, eine links.
Wir hatten bisher 3 Impfungen, die Nachwirkungen wurden von Mal zu Mal schlimmer: Fieber, untröstliches Weinen (wohl wegen Gliederschmerzen kann ich mir vorstellen--> Benuron Zäpfchen parat haben!)
Aber ich kenne auch viele, wo die Kinder die Impfungen super weggesteckt haben.
Wird schon werden!:-)
LG

Beitrag von schnucki025 17.04.10 - 08:10 Uhr

danke für deine Antwort.

Ich hoffe nur sie steckt es gut weg - die zäpfchen (Benuron) habe ich schon zu Hause vorsichtshalber mal.

lg schnucki

Beitrag von njkroete 17.04.10 - 08:09 Uhr

Hallo!
Julius hat die Impfungen immer gut weggesteckt- anders als bei meiner "Vorrednerin" wurde es bei uns von mal zu mal besser. Bei der ersten 6fach Impfung hatte Julius leichtes Fieber und war sehr müde, bei den nächsten beiden hatte er nur ein bißchen erhöhte Temperatur und die letzte hat er völlig ohne Probleme überstanden. Bei allen anderen Impfungen war überhaupt nichts zu merken.
Normalerweise bekommst Du beim ersten Impftermin sowieso Fieberzäpfchen für die Maus vom KIA, wenn nicht, sprich es an, dann schreibt er Dir sicher ein Rezept aus.

LG Nathalie mit Julius

Beitrag von littlemagic 17.04.10 - 09:10 Uhr

so war es bei uns auch ;-)
von mal zu mal besser.

Beitrag von mini-wini 17.04.10 - 08:26 Uhr

Hallo,

meine Maus steckt die Impfungen weg wie wenn nichts wäre. Kein Fieber, kein Quengeln... Allerdings hatte sie bei der letzten Impung ordentliche blaue Flecke an beiden Schenkeln. Die taten ihr bei Berührung weh. Musste man hat beim Tragen ein bisschen aufpassen.
Hab mir vor der ersten Impfung auch so sorgen gemacht, und hinterher wars gar nicht schlimm weder für meine Maus noch für mich.
Jetzt geh ich da ganz locker ran und habe wor der nächsten Impfung in 6 Wochen keine Angst mehr.

LG

Beitrag von matell 17.04.10 - 08:47 Uhr

hallo schnucki!

mein kleiner mann hat die erste impfg erst vor 2wochen bekommen. er hatte die erste nacht fieber (dank fieberzäpfchen nur die eine nacht) und war am tag der impfg und den tag danach sehr liebesbedürftig. nimm dir besser nix vor um zur not viel zeit zum kuscheln zu haben. die meisten stecken das wie nix weg, aber andere eben nicht.

lg matell

Beitrag von kula100 17.04.10 - 09:05 Uhr

Hallo,

beide Spritzen in die Oberschenkel. Beim Piecksen hat er natürlich etwas geweint aber ich glaube eher weil er sich erschrocken hat. Mein Sohn hat gar keine Probleme gehabt bis auf die zweite Impfung hatte er abends etwas erhöhte Temperatur die aber morgens schon wieder runter war. Ach ja und er war müder als sonst. Er ist sogar alleine tagsüber in seinem Laufstall eingeschlafen :-)

lg kula100

Beitrag von sandrinchen85 17.04.10 - 09:09 Uhr

hi schnucki,

stella hat am donnerstag die 2. sechsfach-impfung bekommen und wesentlich besser weggesteckt als die erste.beim ersten mal hat sie tagelang geweint(teilweise richtig hysterisch),2 tage fieber gehabt,so dass ich abends doch ein zäpfchen geben musste.diesmal ist sie zwar auch quengeliger als sonst,aber nicht so schlimm wie bei der ersten.sie hatte auch nur donnerstag erhöhte temperatur,aber auch nicht dramatisch.
allerdings hat sie auch nicht beide impfungen(6-fach und pneumokokken) zusammen bekommen sondern im abstand von 2 wochen.
ach so,die kamen bis jetzt alle in den linken oberschenkel.
lg

sandra und stella 20 wochen

Beitrag von mariechen26 17.04.10 - 10:20 Uhr

Hallo Schnucki,

Lara bekam die Impfung auch in die Oberschenkel. Habe ich aber auch explizit verlangt. Eine rechts, eine links. Die erste hat sie so weggestekt, ohne zu murren und zu knurren. Die zweite fand sie ganz ärgerlich und hat ordentlich geweint. So, hat sie die ganz gut vertragen. Sie war nur den Tag über etwas schläfrig. Etwas warm war sie auch, aber nicht weltbewegend. Sie hatte aber an der Impfstelle bestimmt 3 Wochen eine Beule, die nur nach und nach weg ging. Das war aber laut Arzt auch ganz normal.

Bei der Minigokokken Impfung bekam Lara abends, ein halbseitig knallrotes und fleckiges Gesicht. Wir sind in die Klinik gefahren, wo uns gesagt wurde, dass dies auch schon mal eine normale Reation sein könnte.

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von yorks 17.04.10 - 10:37 Uhr

Hallo,

die Impfungen bekommt dein Baby in die Oberschenkel. Louis schreit da immer sehr aber danach ist ja wieder gut. Nur die doofen Pflaster danach lassen sich blöd entfernen, das mag er auch nicht. Da er beim Baden schreit, fällt die Einweichvariante immer aus. #augen

Du darfst dabei auch Händchen halten und wirst sehen, ist gar nicht schlimm. Ich denke mir dabei immer das es ja sein muss und wichtig ist. Er würde schlimmer weinen wenn er ernsthaft krank werden würde.

Vielleicht kannst du dir deinen Partner mitnehmen, das mache ich auch immer. Mein Mann muss immer mit. ;-) Er ist meine Unterstützung. Naja oder ich eher seine, was seinen Sohn angeht...:-p

Louis schläft danach immer viel, fast den ganzen Tag. Er bekommt dann zum Abend ein Zäpfchen da er immer dolle Schmerzen in den Beinen hat. Am nächsten Tag ist es dann schon besser. Ihm tuen nur noch die Beinchen weh. Wir haben die Impfungen jetzt schon zwei Mal durch und beim zweiten Mal hatte Louis eine Woche später Schnupfen bzw. hat ihn noch. Aber das ist ja nicht so tragisch.

#blume

LG yorks mit Louis (17 Wochen)

Beitrag von canadia.und.baby. 17.04.10 - 10:55 Uhr

Jasmin hat ihre 3 6er + Pneumokokken bereits gehabt.

Jedesmal bekam sie jeweils eine Spritze in den linken und rechten Oberschenkel.


1.Impfung: Leicht erhöhte Temp über 3 Tage
2.Impfung: Nichts
3.Impung: Leicht fiebrig (38° - 38.2°) an einem Abend sonst nichts.


Alles gute :)

Beitrag von miau2 17.04.10 - 14:30 Uhr

Hi,
Babys bekommen die Impfungen in den Oberschenkel.

Po wäre gemein, da sie ja meistens auf dem Rücken liegen, und die Oberarme (da bekommen ältere Kinder oft die Impfungen hin) haben bei den Kleinen zu wenig Muskel.

Benuron oder Paracetamol unter anderen Namen sollte das absolut letzte Mittel sein, wenn die Kinder danach etwas unruhig oder knatschig sind.

Es gibt andere Mittel, die meistens ausreichen - und die nicht im Verdacht stehen (wie es bei Paracetamol der Fall ist!) die Antikörperbildung zu hemmen. Wäre doch auch irgendwie doof - der ganze Streß mit der Impfung, und dann gibt man wie so viele ganz schnell ein Mittel hinterher, dass schlimmstenfalls alles überflüssig (da wirkungslos) macht...

Wir haben übrigens nie ein Rezept für Zäpfchen bekommen, derartiges prophylaktisch auszustellen halten sowohl mein KiA als auch ich für überflüssig - zum einen, weil die meisten Kinder ohne auskommen, zum anderen, weil es das Mittel - wenn es das unbedingt sein muss - rezeptfrei für ca. 1 Euro (!) in jeder Apotheke gibt...

Meine Kleinen haben bisher alle Impfungen gut weggesteckt, am Donnerstag hat mein Kleiner schon die letzte (MMR+V auffrischung, 16 Monate alt) für die nächsten Jahre.

Viele Grüße
Miau2