Baby kommt im Juni-was die erste Zeit anziehen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von handy12345 17.04.10 - 08:29 Uhr

Hallo,

unser Baby kommt mitte Juni und da kann es ja schon ziemlich warm sein.
Was zieht man den kleinen denn die erste Zeit an?
Ich hab bei H&M nen niedlichen 2-Teiler gefunden, aber er ist aus Nicki. Das ist wahrscheinlich zu warm für die Jahreszeit oder?
Und ab wann kann man Babys kurze Sachen anziehen, wenns richitg heiß ist?

#danke

Beitrag von kitty71 17.04.10 - 09:00 Uhr

Nicki ist für den Sommer zu warm. Ansonsten aber solltest du bedenken, dass die kleinen Würmchen einerseits die Temperatur noch nicht halten können und schnell auskühlen, andererseits aber auch nicht in die direkte Sonne sollen. Deshalb bist du mit langärmligen Oberteilen sicher gut beraten. Für sehr heiße Tage mag auch mal ein T-Shirt reichen. Aber in der Hauptsache werde ich für mein Sommerbaby (Anfang Juli) dünne lange Oberteile bereithalten.
Du kannst übrigens an Babys Händchen oder im Nacken fühlen, ob ihm zu warm/zu kalt ist: Die Händchen sollen nie kalt sein, der Nacken nie zu heiß/nassgeschwitzt.
Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.
LG
Kitty

Beitrag von babylove05 17.04.10 - 09:33 Uhr

Hallo


-Babys Händchen -

eben nicht .... Im Nacken Ja ... aber nicht an der Hand ... sonst waere es meinen Sohn z.b immer kalt, da er schon immer kalte haende hat . Auch wenn er vom sport schwitzt hat er kalte Haende , und auch als er ganz klein war , sein Nacken warm die Haende waren immer kalt .

Aber ansonst hast du natuerlich recht .

Lg Martina

Beitrag von andrea87 17.04.10 - 09:09 Uhr

Hallo,

unser großer ist ein Juli Baby und auch Nr. 2 kommt im Juli. Ich habe auch Nicki teile, Strampler. Mika hat nie damit geschwitzt, deswegen habe ich auch jetzt wieder ein paar Nicki Sachen gekauft.

Wir wohnen unterm Dach, da ists immer wärmer, deswegen wird unser Wurmi wohl auch Tshirts anbekommen bzw. mal nur im Body liegen. Man kann ja fühlen wenns ihm zu warm/kalt ist. Wir hatten im Garten bei Mika meist ne dünne lange Hose bzw. nen Strampler an und dann entweder n dünner langer Body oder eben n kurzer Body, je nach Temp.

LG Andrea

Beitrag von dgks23 17.04.10 - 09:21 Uhr

Hallo!

Ich bekomm mein Baby auch im Juni, allerdings habe ich ET am 02. 06.!

Ich hab für alle Fälle vorgesorgt, ich hab langärmlige und kurzärmlige Sachen, und je nach dem wie kalt oder warm ist kann ich dann anziehen was ich für richtig halte...

Ich hab mir auch sehr viel Gedanken gemacht, was ich denn anziehen soll??!! Aber ich denke wenn die Kleine da ist vertrau ich auf meinen Instinkt, als Mutter weiß man schon ob es zu warm oder zu kalt angezogen ist!

lg dgks23 #verliebt 34 Ssw

Beitrag von babylove05 17.04.10 - 09:30 Uhr

Hallo

Meine Kleine wird am 4.6 geholt ( KS ) und ich hab von allem was daheim , und werd einfach mal schauen was das wetter bringt.

Man weiss ja nie wie heiss es wirs.

Logisch koennen die kruemmel die temp am anfang nicht halten , daher hab ich auch Nicki anzueg . Aber mal schauen was wir wircklich brauchen .

Meiner Schwester ihr Sohn kam im Juni 2006 auf die Welt , es war diesen Sommer sooooooo heiss das sie ihren Sohn schon mit ca. 5 wochen nur im Body mit rausgenommen hat , weil es sonst viel zu heiss war fuer den kleinen ... Muetzen sind halt wichtig am anfang . Ich mag die erstlings Muetzen nicht ( und werd auch keine Muetzen in der Wohnung anziehen ) aber hab Sommermuetzen .

Lg Martina

Beitrag von 19jasmin80 17.04.10 - 11:11 Uhr

Unserer kam im Mai 2006 und es war heiß im Juni als wir Heim kamen. Er trug dann bei dem heißen Wetter meist nur nen Kurzarmbody, Söckchen und Mützchen.

Bodys kann man nie genug haben, egal ob Lang- oder Kurzarm. Aus Nicki hab ich nichts. Die Zeit kommt erst später.

Und was man so die erste Zeit anzieht habe ich nach Gefühl entschieden. Man weiß ja nie wie das Wetter letztendlich wirklich wird...

Beitrag von -tinkerbellchen- 17.04.10 - 13:34 Uhr

Ich habe normale "Baumwoll" Strampler und Pullis gekauft. Dazu Langarmbodys.

Wenns heiss ist gibts eben nur den Strampler + Langarmbody

Kurze Sachen sollte man soweit ich weiß in den ersten 6 Wochen nicht anziehen.

Ich habe nicht all zuuu viel gekauft, da das Wetter im Juni (Habe am 13.6. ET) ja von Frisch bis totale Hitze alles sein kann. Nachkaufen kann man ja schnell, hauptsache das Baby muss nicht nackig schlafen.

Einen Tipp bekam ich auch noch: Wenns ganz heiß ist, einen Schlafanzug, 1 Teiler, anziehen. Der ist nicht so warm wie ein Strampler und Co, aber nicht kurzärmlig.


Beitrag von kruemi090607 17.04.10 - 13:39 Uhr

Hallo,
unser Sohn kam am 23.06.08 auf die Welt und ich hab ihm am Anfang ganz leichte Strampler und Pullis angezogen, am Anfang noch mit ner leichten Jacke und Mütze. Aber es war dann so heiß, das er im August auch nur noch im Body im Wagen/Decke lag. Ich denke Nicki ist wirklich warm für Juni/Juli/August... ich hab es zumindest nicht vermißt.
LG

Beitrag von katta0606 17.04.10 - 13:57 Uhr

Hallo,
unsere erste Tochter kam in Juni und die Zweite kommt jetzt auch im Juni.
Ich hatte damals dünne, langämelige Bauwollsachen.
Nicki dürfte wohl zu warm sein.
Unsere Tochter kam kurz vor dem WM 2006, da war es ja richtig heiß.
Da hatte ich sie höchstens mal in der Wohnung kurzärmelig. Draußen aber immer langärmelig. Dünne Sachen dann halt.

LG

Beitrag von jeannylie 17.04.10 - 15:53 Uhr

Hi,
also ich bekomme jetzt auch zwei Juni Babies und hab letztens im C&A nen Rundumschlag gemacht :-)
Niki erschien mir zu warm, deswegen habe ich so "Jogginganzüge" und Strampler in Baumwolle gekauft.
Die haben ja auch immer noch einen Body drunter, so dass wenn man das auszieht ja quasi ein T-Shirt anhat.

Mein großer Sohn ist auch ein Juni Kind (8.6) und ich kann mich noch gut dran erinnern, dass es einige warme Tage gab. Wir waren damals in Münster spazieren - ich erinnere mich als wäre es gestern - und es war tierisch heiß. Er war da so zwei Monate und hat super geschwitzt und ich habe ihn dann nur im Body in den Kiwa gelegt mit einem Spucktuch drüber als Decke damit es nicht zieht.
Mehrere Leute sprachen mich damals an, dass sie es super fänden dass ich das Kind nicht zu dick einpacke #kratz
Aber ich versteh das irgendwie, wenn ich manchmal im Kaufhof (oder irgendwelchen Geschäften in denen es tierisch warm ist) im Winter die Mamis sehe, die ziehen immer Ihren Mantel aus und die armen Kinder sitzen dick eingepackt im Wagen und können da Eier brüten...

LG
Jeannylie

Beitrag von coolkittycat 17.04.10 - 20:26 Uhr

also bei uns in der wohnung ist es auch im hochsommer eher kühl...ich habe also auch von allem was. die hände dürfen übrigens kalt sein, nur nicht memoriert. teste immer zwis chen den schulterblättern. alles gute