Mit Fieber/erhöhter Temperatur raus gehen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tosse10 17.04.10 - 09:21 Uhr

Hallo,

unser Kleiner (18 Monate) hat über Nacht Fieber bekommen (oder nennt es sich noch erhöhte Temperatur?). Er hatte 38,5 Grad. Woher es kommt, weiss ich leider nicht. Er isst schlecht aber trinkt ausreichend. Jetzt schläft er erst mal eine Runde. Vom Verhalten her ist er etwas ruhiger als normal, aber spielt und wirkt jetzt nicht krank.

Würdet ihr mit ihm raus gehen? Normalerweise sind wir mindestens 2-3 Stunden jeden Tag draussen unterwegs. Bei so tollem Wetter wie heute kommen wir normal nur zum essen rein. Jetzt würde ich gerne, wenn er einen guten Eindruck macht nach seinem Schlaf, gerne zumindest eine kurze Zeit raus. Er ist drinnen auch immer so unzufrieden. Vielleicht würde ich eine Runde im Bollerwagen mit ihm drehen, damit er sich selbst nicht zu sehr anstrengt.

LG

Beitrag von sternenauge 17.04.10 - 10:23 Uhr


Im Kinderwagen, schön eingepackt, würde ich mit dem kleinen raus gehen.

Frische Luft ist immer gut. Würde nur darauf achten, dass er draußen nicht so wild spielt.

Kinder muten sich oft mehr zu als sie eigentlich können.

Zumindest ist das bei meinem kleinen so.

Beitrag von tosse10 17.04.10 - 10:57 Uhr

Danke für deine Antwort.

Wir haben den Kinderwagen ausgemottet. Brauchen wir sonst schon lange nicht mehr. Habe ihn aber nicht so warm eingepackt, aber winddicht. Er hat den kleinen Ausflug genossen und war ganz schön traurig als wir grad wieder rein sind. Mal sehen wie sich seine Temperatur verhält. Wenn alles gut ist, gehen wir heute nachmittag noch mal raus.

LG

Beitrag von sternenauge 17.04.10 - 12:10 Uhr


Cool, ihr braucht keinen Kinderwagen mehr, dass finde ich nicht schlecht.

Hätte ich auch gerne schon ausgemottet. Aber da ich kein Auto habe und viel alleine unterwegs bin, geht das noch nicht.

Der kleine (21,5 Monate) läuft viel und gut aber stundenlang geht das natürlich nicht.

Beitrag von tosse10 17.04.10 - 14:49 Uhr

Hallo,

wir haben einen Bauernhof. Da ist der KiWa eher im Weg. Da wir ziemlich ausserhalb wohnen wird das meiste mit dem Auto erledigt. Kleinigkeiten auch gerne mit dem Rad. Weitere Spaziergänge meist mit dem Bollerwagen oder dem Bobbycar. Gelegentlich wird er auch noch im Ergo Carrier getragen.

LG