Kennt sich jemand mit Schilddrüse aus?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von paula978 17.04.10 - 10:36 Uhr

Hallo Ihr,

ich habe gestern meinen Schilddrüsenwert bekommen und erst am Montag einen Termin beim Internisten.

Mein TSH ist bei 5,51, was heisst das denn? Ich sehe nur, dass er nicht im Normbereich ist. Kann man mit so einem Wert auch normal schwanger werden?

Und kann das der Grund sein, dass ich immer eine zu kurze 2.ZH habe?

Über Antworten freue ich mich, LG Paula

Beitrag von fraeulein-pueh 17.04.10 - 10:40 Uhr

Der Wert ist selbst ohne Kiwu viel zu hoch. Für Kiwu sollte er um den 1er BEreich sein - max. etwa bis 1,5

Probleme mit der Schilddrüse führen zu Fruchtbarkeitsstörungen und / oder frühen FG. Kann sein - muss nicht sein.

Beitrag von paula978 17.04.10 - 10:49 Uhr

Danke Dir!

Beitrag von -ricky- 17.04.10 - 10:45 Uhr

Du hast eine Unterfunktion und solltest dringend Thyroxin verschrieben bekommen. Eine SD-Fehlfunktion beeinflusst den gesamten Organismus und führt zu Störungen des Zyklus. IN der Schwangerschaft ist es sehr gefährlich für ein Kind.

Beitrag von paula978 17.04.10 - 10:49 Uhr

Vielen Dank!

Beitrag von marsupilami2010 17.04.10 - 21:38 Uhr

Sind bei dir auch Antikörper bestimmt worden? Falls die erhöht sind, weist das auf eine Hashimoto hin (also autoimmunbedingt). Dann musst du auch mit Jod vorsichtig sein. Frag deinen Arzt unbedingt danach. Bei Frauenärzten ist das Wissen darüber leider oft etwas - sagen wir suboptimal :-[ . Geh damit lieber zur Sicherheit zu einem Endokrinologen. Ich hab übrigens sehr gute Erfahrungen mit Prothyrid gemacht (ist aber noch nicht so bekannt, da relativ neu). Das hat zusätzlich noch Liothyronin drin und senkt den TSH-Wert schneller (und bei mir deutlich stabiler) als L-Thyroxinpräparate.

Liebe Grüße

Beitrag von nilpferd 29.04.10 - 13:39 Uhr

Hallo

Ich nehm auch Prothyrid und kann das mit dem TSH nur bestätigen#freu

LG Steffi