SCHWIEGERELTERN

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wunschmama1988 17.04.10 - 12:49 Uhr

hallo!
Wie gehts euch so?
ich bin am heulen ich kann einfach net mehr schwiegereltern endscheiden immer wieder über unseren Kopf hinweg.
erst kaufen sie zu ostern ein neuen kinderwagen für unseren klein dabei wir ein haben. unser 2.kind wird ein mädchen und da wollten wir uns nen neuen kinderwagen kaufen und somit hätte der kleine sein kinderwagen (in blau) nun hat er 2 kinderwagen und einer davon stock hässlich.

mein mann und mein kleiner sind krank vorhin kam ein anruf ihr kommt nachher alle in den garten wie es uns geht wird nicht gefragt. Mein kleiner bricht hat husten und schnupfen ich bin in der 22. woche schwanger und keinen interesiert es wie es uns geht. Wir müssen funktionieren egal wie und wenn wir was gemacht haben möchten dauert es ewig.

mich kotzt das so an ich meine sie helfen uns über all auch geld mäßig und wir helfen auch gern wenn es geht aber nicht so das wir springen müssen wenn die was wollen.

wir haben uns jetzt so endschieden das ich mit dem klein zuhause bleibe und mein mann nachher in den garten fährt bloß ich bin mir fast sich er das es dann wieder theater gibt wo ich bin und warum ich nicht mit in den garten gekommen bin.

sie wohnen paar eingänge vor uns und wir sind auch viel bei ihnen bin am überlegen das wir net mehr so oft vorhen so das sie den klein vielleicht 1-2mal in der woche sehen es dreht sich alles nur noch um garten und den klein der kleine bekommt alles bin echt mal gespannt ob unsere maus dann auch soviel bekommt.

bin am weinen weil mir das alles zuviel wird aber interesieren tut es eh keinen bis auf meinem mann

wünsche euch noch nen schönes we

Beitrag von canadia.und.baby. 17.04.10 - 12:52 Uhr

Ihr seit doch erwachsen!

Setzt euch durch!

Beitrag von bittersweet81 17.04.10 - 13:04 Uhr

Also da müßt ihr euch durchsetzen. meine schwiegereltern sind klasse, wenn Sie etwas kaufen egal was fragen sie oft ob es ok ist wenn sie dieses oder jenes kaufen wollen und wenn Sie mal spontan für die Kids was holen dann lassen Sie die Kassenzettel mit dabei . falls es uns oder den Mädels nicht gefällt oder es halt die falsche Größe hat.
Große ANschaffungen wie z.b. Kinderwagen bzw Möbel das geht immer erst über unseren Tisch.
Auch spontane Treffen etc sind kein Problem. Oft kommen sie das ein oder andere Kind abholen.
Mir nimmt keiner es übel wenn es mir nicht gut geht (24.SSw mit Zwillinge) und 3 kleine Zicken wenn nur mein freund mit nur einem oder allen Kids aufkreuzt.

Setzt euch am besten mal zusammen und redet über diese ganzen Sachen in ruhe.

Beitrag von marie170306 17.04.10 - 13:19 Uhr

hallo.
du könntest von meinen schwiegereltern reden. bei uns ist es das gleiche. nur dass wir im gleichen haus wohnen, was noch mal schlimmer ist.
alle sagen immer, setzt euch durch, aber das ist nicht so einfach. es sind immernoch die eltern von unseren partnern. also ich versteh dich da voll und ganz. am besten wäre es, wenn man weiter weg wäre von ihnen, weil ich finde, dann würde man sich auch mal freuen sie zu sehn und nicht gleich genervt sein.
aber kopf hoch, es gibt für alles eine lösung.
schönes weekend noch und gute besserung.
lg

Beitrag von jem78 17.04.10 - 13:35 Uhr

Die lieben Schwiegereltern #schock das kenn ich auch. Das einzige was mir geholfen hat, ich war weiterhin sehr nett und freundlich, aber habe keine Hilfen oder Sachen mehr in Anspruch genommen. Ein klein wenig mehr Distanz und dann fühlst Du Dich auch nicht mehr schuldig, wenn Du mal keinen Bock zu was hast, was die gerade von Dir erwarten. Ihr seit Eure eigene kleine Familie jetzt und so lange Dein Mann hinter Dir steht, bleib einfach cool und bestimmend, dann meckert auch keiner!
Viel Glück ;-)

Beitrag von vitruvia 17.04.10 - 13:34 Uhr

Oh, das kenne ich...

Leider hilft einem "setzt Euch durch" echt nicht weiter...bei uns macht es zB alles nur noch VIEL schlimmer als es eh schon ist.

Das Einzige, was bei uns wenigstens zwischendurch die Sache ein wenig erleichtert ist der Kontaktabbruch. Natürlich nicht ganz, aber eben soweit es geht.

Wir rufen zum Beispiel überhaupt nicht mehr bei meinen Schwiegis an. Da sie uns telefonisch so oder so terrorisieren reichen deren Anrufe auch vollkommen aus. Manchmal haben wir sogar "Glück" und sie sind so sauer auf uns, dass sie uns eine ganze Woche lang in Ruhe lassen!

Und auch an den Wochenenden nehmen wir uns meistens so viel vor, dass wir sie nur höchstens einmal im Monat besuchen können. Diese Besuche reichen mir dann auch völlig. Brauche immer mehrere Wochen, um mich davon wieder zu erholen.

Sei froh, dass Dein Mann zu Dir hält! Damit hast Du den größten Teil der Lösung schon zur Hand. Und versucht Euch nach und nach zu lösen, das ist alles andere als einfach.

Aber zB die Idee, dass Dein Mann allein in den Garten fährt, finde ich super. Wichtig ist, dass Ihr Euren Standpunkt nicht aufgebt! Du bist im Recht, wenn Du Dich um Deine und die Gesundheit Deiner Familie sorgst!!!!

Vit

Beitrag von nudelmaus27 17.04.10 - 13:36 Uhr

Hallo!

Zu meinen Schwiegereltern haben wir keinen Kontakt (nur zum Vater 2mal im Jahr ne Karte), aber die wohnen auch weiter weg und da war einfach zu viel.

ABER was du so beschreibst, kenne ich leider von meinen Eltern, also eher meiner Mutter. Früher hatten wir ein gutes Verhältnis aber seit sie in den Wechseljahren war hat sie sich total verändert. Sie weiß alles, sie kann alles und das natürlich besser als wir bzw. vor allem besser als mein Mann.
Durch meinen Vater weiß ich auch, was sie tatsächlich von mir hält. Wir bekommen ja bald unser 2. Kind und was muss man sich anhören, man käme ja schon mit einem Kind nicht klar #kratz und das zweite wäre ja nun auch total ungünstig #schock im Moment und überhaupt hätten wir uns das bestimmt nicht richtig überlegt usw. Dabei bin ich geplant schwanger und das nach fast 2 Jahren geworden.

Weißte ich selbst bin seit Monaten krank und auch sonst finde ich die 2. SS sehr anstrengend auch weil wohl unsere Maus in der Trotzphase ist und natürlich zusätzlich anstrengt und mich manchmal echt strapaziert#schock. Ich würde mir auch manchmal wünschen, sowas wie:"oh das tut mir leid, wie kann ich euch denn helfen usw."; statt dessen hört man so Sätze, wie: "du hast es doch so gewollt" oder "warum soll es dir besser gehen wie anderen".

Ich habe mich geärgert, ich habe geheult, ich war wütend, ich habe mit ihr geredet; was hat es genutzt? Nichts! Wenn sie so sein will bitte :-[, ich habe meine eigene Familie und mache was ich will und wenn ich keinen Bock habe auf ihren Plan, ja dann fällt der eben aus. Ist mir doch egal, wenn sie keine Rücksicht nimmt warum soll ich das dann tun.

Wenn die euch einfach einen Kiwa kaufen, den ihr nicht wollt, warum sagt ihr das nicht einfach und bittet sie, den zurück zu geben. Wenn sie blöd reagieren, könntet ihr ja einfach sagen, ihr wollt euch selbst einen kaufen und wenn sie sich nicht zum zurückgeben durchringen können, werdet ihr den privat verkaufen und euch einen anderen zulegen. Ich meine ihr könnt doch mit Geschenken machen was ihr wollt.
Und wenn ihr krank seit und keinen Bock auf Garten habt, ja dann müssen die das akzeptieren. Sie können doch nicht über eure Freizeit bestimmen. Ich finde da könnte dein Mann auch mal ein Machtwort sprechen.

Alles Gute und lass dich nicht unterkriegen,
Nudelmaus (32. SSW)


Beitrag von blinki.bill 17.04.10 - 14:25 Uhr



hallo mädels,

oh mann das kenn ich gut...meinen freund seine mum hat den totalen kontroll wahren..

bis vor kurzen hat jeden früh um acht erts das festnetz, dann sein handy, nachher mein handy, im anschluss alle 3 telefone miteinander geklingelt...

alle sweiß sie besser, kann alles besser, oh mann ehrlich schrecklich...

jetzt sind wir letzding net an telefon, und wa smacht die alte kommt die net echt zu uns gefahren des sind 10km...

naja dann hat sie sich aufgeführt nur weil net abgespült war...und hat angefangen usn zu beschimpfen weil cih ihr mal die meinung sagte...

dann kam sowas wie auf euren bastadt oder auf den sartansbraten da freuen wir uns überhaupt net, und ich sei ne schlampe...

dann kam der höhepunkt die wollte mir in den bauch hauen, also ahb ich mcih weggedreht, ausgeholt un dihr eine geschmiert...

naja mein freund stand dabei, und fand des echt hart...und hat sie dann rausgechmissen...da hat sie dann auch gebrüllt das werdet ihr mir büßen...

soll ich euch wa ssagen, seither ist es so schön ruig ehrlich, naja sie hetzt zwar etz irgendwie sei ganze familiy gegen mich...

sie erzählt lauter schmarrn, aber es ist mir egal, ich weiß wie es war und mein freund auch...de schlimmste aber ist sie hat das bisher mit jeder seiner freundinen gemacht...

also das sie irgendwann scheiße angefangen hat zu reden...gestern hat dann zum beispiel sein dad gesagt, er soll mich verlassen, sonst kommen se nimmer auf besuch..

da hat mein freund eiskalt gesgat, ne verlass s enet, stört mich doch net wenn ihr nimmer kommt, hab ich wengst meine ruhe...

naja ich finde es schade das sie nicht zu ihren fehlern stehen kann..und ich muss ganz erhlich sagen in so ner sitouation würde ich wieder so regieren, ich lass mir doch net in den bauch hauen..

also ich denke, setzt euch durch ist leichter gesgat als getan...denn dann hat man eventuell nur nochmehr probleme mit dne lieben schwiegereltern..

liebe grüße

daniela

Beitrag von iggi80 17.04.10 - 14:30 Uhr

Ehrlichgesagt finde ich es fast bewundernswert, wieviel Rücksicht Ihr teilweise auf Eure Schwiegereltern nehmt. Ich habe auch das Problem, dass meine SchwiMu immer helfen will und es dann auch mal übertreibt. Und dann sag ich was und zwar mit klaren Worten. Zum Glück steht mein Freund zu mir, sonst wäre es eine Katastrophe. Meine SchwiMu ist dann halt eingeschnappt und auch sehr nachtragend. Aber ich lass das nicht mehr an mich ran. Das sind Probleme, die sie selbst hat und die nicht wirklich mit mir zu tun haben. Und wenn sie uns mal wirklich hilft oder wir von ihr bekocht werden, danken wir ihr immer. Darüber freut sie sich sehr. Mein Freund und ich ziehen Grenzen und die stehen. Sie ist da eben selbst manchmal wie ein bockiges Kind.

Ich muss aber dazu sagen, dass meine Schwiegereltern 15km weg wohnen und meine SchwiMu noch dazu keinen Führerschein hat. Das ist echt ein Riesenglück. Sonst stände sie nämlich spätestens ab der Geburt jeden Tag auf der Matte und da würde ich wirklich platzen!:-[

Also, wenn es Dir zuviel wird, sag es einfach! Es ist ganz wichtig, dass dabei Dein Mann zu Dir hält. Ob Ihr Euch damit durchsetzt, ist eine andere Frage, aber es ist Euer Leben und Ihr seid erwachsen. Sagt Ihnen ganz klar, dass Ihr für Hilfe dankbar seid, aber dass sie sich mit Euch absprechen sollen und dass Ihr Euch eben nicht über jede Überraschung freut. Ich meine, wozu braucht Ihr 2 Kinderwagen? Darüber müsst Ihr unbedingt mit Ihnen sprechen, sonst wird es nur schlimmer! Denn wenn mal die Bombe platzt, werden sie Euch alles vorhalten, was sie je für Euch getan haben - ob Ihr das nun wolltet oder nicht!

Alles Gute!