schlechter FSH und AMH wert

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sara1405 17.04.10 - 12:59 Uhr

Hallo,
Wir hatten vorgestern unser erstes gespräch in der KIWUpraxis. Der arzt will uns nicht helfen. FSH zu hoch und AMH(0,02) zu niedrig. Er meinte die guten werte (wo ich auch einen ES hatte) wären nur ein glückszyklus mit clomi gewesen. Dabei habe ich noch nicht mal vergleichswerte, denn in den anderen clomizyklus kam es nie zur Blutentnahme. Er hatte nur die werte vor dem clomizyklen und vom letzten clomizyklus(1. hälfte schlecht, zweite hälfte wie gesagt gut). Er hatte dann noch blutabgenommen um nochmal werte zu haben und einmal will er es nochmal mit clomi probieren, aber eigentlich auch nur mir zu beweisen, das ich keine chance habe ss zu werden und das der letzte ein glückszyklus war.


Habe gestern meinen aktuellen FSH wert bekommen. Der ist zwar erhöht aber wird irgentwie immer besser.
Im november bei 67, letzten monat im clomizyklus 1. hälfte bei 36, zweite hälfte super bei 8 und jetzt bei 28. Aber diesen zyklus ohne tabletten.

Kennt sich jm. damit aus? Kann ich wohl noch mit den FSH werten stimulieren?
Haben am Dienstag noch einen termin in essen. Bitte drückt mir die daumen das die was unternehmen wollen

Danke

Beitrag von shiningstar 17.04.10 - 14:03 Uhr

Hallo,

es gibt Möglichkeiten, den FSH Wert zu senken.
Und dann könnt ihr natürlich mit dem Kiwu weiter machen, müsst aber seeehr hoch stimulieren. Clomi reicht da wahrscheinlich nicht aus.

Beitrag von yellosunflower 17.04.10 - 14:55 Uhr

Hi,

0,02 klingt wirklich niederschmettern.

Der fsh muss ganz am anfang des zyklus genommen werden. und nun, alles was über 12 ist, weist auf eine allgemein deutlich reduzierte ansprache der stimmunlirung hin. ebenfalls auf eine reduzierte qualität der EZ.

der FSH-Wert kann immer mal wieder schwanken und das eben auch nach unten. Entsprechend würden die Eierstöcke dann besser auf eine Stimulation ansprechen, z. B. wenn der FSH-Wert um die 20 ist, dann ist das durchaus möglich

Da dieser Wert von Monat zu Monat ändern kann, ist es ratsam regelmäßige Blutabnahmen zu machen. Einige Kinderwunschärzte geben zum Beruhigung der Eierstöcke für 1-2 Monate die Pille (z.B. Cileste), danach sehen die Werte besser aus.

Ich hoffe ganz doll für Dich, daß Du schnell einen Termin in der Kiwu bekommst und die Ärzte Dir/Euch helfen können.
Alles Gute und wenn Du Fragen hast, frag! Hier bekommt man stets hilfreiche Antworten.


vlg

Beitrag von daisydonnerkeil 17.04.10 - 15:23 Uhr

Hallo,

die Werte sind eher nicht soooo gut. Meines Wissens ist das FSH vor allem vor dem ES wichtig. Und da ist es deutlich erhöhnt. Wichtig ist auch das Verhältnis zum LH.

Aber das sollte dir wirklich nochmal ein Arzt genau erklären. Davon abgesehen, gibt es hier im Forum immer wieder hoffnungslose Fälle, wo es klappt. ;-)

Alles Gute,
Da.

Beitrag von calor3 17.04.10 - 16:48 Uhr

Liebe Daisy,
es mag vielleicht schwierig sein, mit solch einem Wert ss zu werden, aber es ist nicht unmöglich!!! Hier im Forum hat eine Frau vor kurzem einen Sohn geboren, bei der der Wert ebenso niedrig war. Sie hatte mit Gonal stimuliert und im 2. Zyklus hat es geklappt! Also nicht aufgeben bzw. entmutigen lassen. Es sind noch EZ vorhanden - und nur das zählt! :-D
GLG,Calor