Isst sie zuviel oder zuwenig? Bin verwirrt!!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ladybug82 17.04.10 - 13:40 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
bin bisher eigentlich eher die stille mitleserin, doch jetzt bräucht ich auch mal Rat.

Meine Maus wird bald 9 Monate....und ich hör von der lieben Familie soviel zum Thema essen das ich nicht mehr sicher bin ob es so richtig ist....manche sagen, es sei nzu viel andere sagen es sei viel viel zu wenig....

unser Speiseplan:

gegen sieben-acht ihre übliche Flasche ( von der meist 70 ml übrig bleiben)

gegen zwölf Gemüse-Fleisch Brei, wenn der Hunger groß ist noch Obst zum Nachtisch

gegen vier-fünf Getreide Obst brei, der auch nicht ganz gegessen wird

gegen acht- halb neun Gute Nacht Brei, der auch nicht ganz gegessen wird


dazwischen 300-400 ml tee....

Nachts schläft sie seit wochen sehr schlecht, will aber auch keine Flasche wenn man sie ihr anbietet....schieb es auf Zahnen und Trennungsangst, da sie im elternbett besser schläft - aber kann es das 5 Wochen lang wirklich sein???

Lg

und hoffentlich viele Antworten :-)

Beitrag von aaliyah88 17.04.10 - 13:59 Uhr

Ihre übliche Flache hat 200ml???

Wenn deine Maus so eine großartige Esserin ist, ist es doch toll.
Meine ißt auch total viel und immer :-P

Würde mich da nicht verrückt machen, solange dein Kind nicht "fett" wird..

LG

Beitrag von ladybug82 17.04.10 - 14:55 Uhr

naja große esserin...von freunde ist das kind das ungefäähr genmauso alt ist noch 2 breimahlzeiten und eine flasche mehr....dachte eher es sei zu wenig???

Beitrag von koerci 17.04.10 - 15:18 Uhr

Und du ißt täglich soviel wie deine Freundin?
Oder vielleicht auch mehr? Oder weniger?

#aha

Beitrag von gingerbun 17.04.10 - 15:10 Uhr

Hallo,
ich finde Du als Mutter ganz allein merkst und weisst ob Deine Tochter genug isst oder nicht. Das können die um Dich herum doch gar nicht beurteilen.
Wenn es Dir hilft: Unsere hat als das los ging mit Brei und Co mit Ach und Krach 3 Löffel gegessen. Andere Kinder in dem Alter aßen die Schüssel leer und heulten weil es alle war. Kannte ich nicht von meiner Tochter. Ansonsten immer nur Brust Brust Brust. Mit einem Jahr wog sie 7 Kilo, der Kinderarzt hat mich schief angeschaut und mich nochmals zur Gewichtskontrolle bestellt. Meine Tochter war fit und mobil - gar kein Grund zur Sorge.
Alles Gute!
Britta

Beitrag von leona23 17.04.10 - 19:55 Uhr

Hallo,

ich find das genau richtig.

Bei uns is es von der Menge her auch soviel wie bei euch, außer das meiner nur 150 ml tee trinkt.

Hör am besten auf dein Gefühl.

Beitrag von doreensch 17.04.10 - 20:28 Uhr

Ich finde da ist zuwenig Milch bei und zuviel Tee ich würde nur 200 ml Tee geben und dafür noch eine Flasche Milch

Beitrag von lowgravity 18.04.10 - 08:38 Uhr

Ich finde, Du könntest Ihr in der Früh noch ein paar Brotstückchen anbieten zum "Anlernen" und dazwischen vielleicht ein paar Bissen Banane?

Ansonsten finde ich es nicht zu viel eher normal bis wenig.

Wenn sie aber nicht mehr mag - dann lass es so.

LG, Lowgravity