Richtigstellung eines werdenden Vaters ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von brine25 17.04.10 - 15:57 Uhr

Hallo, ich habe beim durchstöbern auf urbia.de mit meiner Frau einige Berichte von Schwangeren gelesen, das ihre Partner von der Schwangerschaft nicht viel mitbekämen ...

... dazu möchte ich meine Erfahrungen in den letzten neun Monaten erläutern.

Wenn sich ein werdender Vater an einer Schwangerschaft weitestgehend beteiligen möchte und die werdende Mutter das auch weis, gibt es mehrere Möglichkeiten den Partner mit einzubeziehen.

Ich schau mir zum Beispiel meine Frau an. Was die mir alles über Schwangerschaft, Urbia, ... uvm. erklärt ist echt wunderbar und aufregend, so das ich mich daran (An dem Wissen) gerne beteilige.
Auch die Regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen beim Frauenarzt versuche ich weitestgehend mit zu besuchen. Naja, eigentlich war ich bisher sogar immer dabei.
Den kleinen dann beim Ultraschall beobachten zu können ist auch eine wunderbares Gefühl für mich, und zeigt mir, das ich ein Teil dieser Schwangerschaft bin.
Auch abends den Bauch mit Ölen einzureiben, mit dem kleinen zu reden ist eine sehr bindende Tätigkeit die meist mit Tritten des kleinen Belohnt wird (nicht immer sehr vorteilhaft für die werdende Mutter *grins*)

Also, man(n) kann, wenn man(n) will.

Liebe Grüße
Papa aus Leidenschaft ;-)

Beitrag von eifelkind 17.04.10 - 16:00 Uhr

Hallo!

Wie schön... mein Mann hält es genauso und ich freue mich unendlich darüber.

Für ihn war jede Schwangerschaft ein Ereignis - auch jetzt ist sie das wieder. Er freut sich unendlich auf das Baby und zeigt und sagt mir das täglich. Er geht zu fast jeder Vorsorge mit und WILL einbezogen werden.

Mit unseren Jungs ist es das Gleiche. Wenn er daheim ist, bin ich "abgeschrieben"... oder besser gesagt: habe ich frei :-).

Viel Spass Dir noch!
Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von rhasielle 17.04.10 - 16:21 Uhr

hi!

mein mann hat das in der 1. ss genauso gemacht!
mittlerweile ist da noch ein kleiner mann, der sich auch immer gern um mamas bauch kümmert...

schön, dass´s so was auch gibt!

lg rhasielle + nils + #ei 18.ssw

Beitrag von bibi22 17.04.10 - 16:26 Uhr

huhu :-)

Wie du so schön sagst, Mann kann wenn Mann will! In meinem Fall will mein Mann nicht wirklich. *g*

Er kann mit nem Babybauch usw. nichts anfangen, aber ist das Zwergi da ist er der beste Papi.

Also auch nicht davon schließen, ob Mann sich für die Schwangerschaft interessiert, und er ein guter Vater ist. Hängt nicht wirklich damit zusammen. :-)

lg bianca

Beitrag von blueskorpi 17.04.10 - 19:06 Uhr

Ich hab auch so nen besonders tolles Exemplar hier bei mir #verliebt Jeden Tag bekomm ich den Bauch eingeölt. Er spricht mit dem Kleinen und freut sich nen Loch in den Bauch wenn der Kleine strampelt und tritt. Er ist bei allen US und Vorsorgeuntersuchungen dabei und ist meißtens viel aufgeregter und hibbeliger als ich ;-)
Er nimmt mir viel ab und da er eh gerne shoppen geht macht er jegliches Babyshopping auch gerne mit.

Ich glaub darum muß Frau sich auch keine Sorgen machen nach der Geburt mit dem Zwergi allein da zu stehen. Ich glaub ich werd meinen Sohn eh nicht mehr sehen wenn der Papa erst mal von der Arbeit wieder daheim ist ;-)

LG
Inka