Was ür einen Einlauf hattet ihr?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von fuemchen 17.04.10 - 18:21 Uhr

allo,
am Montg hatten wir im SS-Kurs das Them Einlauf, dabei wurden einige Namn genannt, leider konnte ich se mi ned Merken, ich weiß nurdas Mykroklist bei mir nix bringt.
Die Rede war u.a. von einem Einlauf, der mit Wasser gefüllt ist, aer nicht in dem Becher wie nun ancher enken wird, sondern in eine Plastik Beutel.
Bitte nennt mir einige Mittel.

LG sendet
Tina

Beitrag von mike-marie 17.04.10 - 19:04 Uhr

Wofür braucht man denn einen Einlauf #kratz

Beitrag von tabehaki 17.04.10 - 23:28 Uhr

Für den Auslauf????#rofl#rofl#rofl

Beitrag von jane81 18.04.10 - 09:29 Uhr

ist heutzutage aber nicht mehr üblich #aha ;-) so meinte sie das sicher

Beitrag von tabehaki 18.04.10 - 23:21 Uhr

ich hab drauf bestanden... !

obwohl ich auch nicht weiß, was da später doch noch auskam LOL

ich war zu KO...

Beitrag von lieke 17.04.10 - 19:34 Uhr

Hallo,

hatte noch nie einen Einlauf und war schon ein paar Mal schwanger.
Wundert mich, dass das anscheindend ein gängies Thema ist bei euch, macht ihr das etwas selber?

Das beantwortet zwar jetzt nicht deine Frage aber ich musste kurz meine Verwunderung ausdrücken.

LG,
Lieke

Beitrag von lila_23 17.04.10 - 21:55 Uhr

Das würde mich auch interessieren?! ;)

Bei mir ging die Geburt jeweils mit super fiesem Durchfall los, insofern war das gar kein Thema mehr.

Beitrag von oho 17.04.10 - 19:38 Uhr

Halloo Tina:-)!!

Hab bei 1.Geburt im Krankenhaus nen Einlauf von der Hebamme bekommen. Wurde gefragt, ob ich einen will.
War auch einer mit Wasser im Beutel, weiss aber nicht wie der heisst.
Hat aber sofort gewirkt und die Wehen übelst angeregt#schock!

Alles Gute und viele Grüsse,
Karin

Beitrag von kleiner-gruener-hase 17.04.10 - 20:32 Uhr

Ich hatte gar keinen!

Beitrag von anom83 17.04.10 - 20:46 Uhr

Hallo,

also ich habe auch keinen gehabt und hätte auch keinen haben wollen!!!

LG Mona

Beitrag von bibi22 17.04.10 - 21:48 Uhr

hi Tina!

Hatte keinen.

lg bianca

Beitrag von lienschi 17.04.10 - 22:10 Uhr

huhu,

ich habe in der Eröffungsphase nen Einlauf bekommen... ich weiß aber leider nicht, welcher Wirkstoff da drin war.

Es hat auf jeden Fall super schnell gewirkt, das Thema war damit in ner viertel Stunde erledigt und hat bei mir super wehenverstärkend gewirkt.

Klar ist das rein theorethisch nicht notwendig und wird daher auch meist gar nicht mehr angeboten... ich persönlich habe es als befreiend, reinigend und wehenstärkend empfunden und werde bei meiner nächsten Geburt wieder danach fragen.

lg, Caro

Beitrag von nisivogel2604 18.04.10 - 06:56 Uhr

Gar keinen. Bei keiner meiner 2 spontangeburten, Ein Einlauf ist unsinnig. Wenn der gemacht wird weiß keiner wie langs noch dauert und da kann schon längst wieder was von oben nachrutschen.

LG

Beitrag von liasmama 18.04.10 - 08:09 Uhr

Ich hatte bei meiner 2. Geburt einen, eben den von dir beschriebenen mit dem warmen Wasser im Plastikbeutel - wie das nun heißt ... keine Ahnung. ;-)
Danach war's, als wäre ein Schalter umgelegt worden.
Ich beschreib's mal so: VORHER hab ich bei den Wehen gerade mal mein Buch weglegen müssen, NACHHER hockte ich im Vierfüßler auf dem Bett und maulte "Verdammt noch mal, wie konnte ich nur vergessen dass das SO weh tut?!?". ;-)
Von dem Zeitpunkt an dauerte es nicht mal mehr eineinhalb Stunden bis zu Carlas Geburt. :-)

Beitrag von -marina- 18.04.10 - 08:37 Uhr

Ich hatte keinen und werde auch bei der nächsten Geburt mit Sicherheit keinen verlangen.

Beitrag von minnie85 18.04.10 - 10:37 Uhr

Beim KS hatte ich einen Miniklist, bei der Spontangeburt selbstverständlich gar keinen Einlauf.

Beitrag von lachris 18.04.10 - 10:49 Uhr

Ich hatte auch einen und kann es nur empfehlen!

Nur leider kann ich Dir die Marke nicht nennen - hat mich damals nicht so interessiert...

Beitrag von juju277 18.04.10 - 13:00 Uhr

Hi,

ich hatte auch gar keinen,

LG juju

Beitrag von blockhusebaby09 18.04.10 - 13:02 Uhr

Hallo

Bei den ersten 3 Kindern hatte ich einen Einlauf in Form eines Klistiers.
Beim 4. Kind kam ich schon mit 6-7 cm Mumu in den KS da hatte die Hebi angst das Kind kommt schon beim Einlauf aussitzen also wurde da keiner mehr gemacht.

Liebe Grüße#herzlich

Beitrag von juliasmama 18.04.10 - 13:33 Uhr

<ich hatte bei der großen keinen war dann bei der geburt ziemlich unangenehm da ich immer dachte ich muss groß.

bei der zweiten hatte ich einen in ein plastikbäutel war er und hat auch nach 2-3 min gewirkt.
Und bei der geburt fand ich es dann auch angenehmer und habe mich ganz allein auf die geburt konzentriert und nicht darüber das da noch etwas anderes mit raus kommt.

Beitrag von sheena87 18.04.10 - 15:57 Uhr

Bei uns im Kh ist dies nicht mehr üblich... ich wär auch nie selber auf die Idee gekommen#kratz

Beitrag von emmy06 18.04.10 - 20:14 Uhr

gar keinen....

hatte 1 tag vor geburtsbeginn extrem und mehrfach durchfall, der körper regelt das meist von ganz allein.



lg

Beitrag von sabrinimaus 18.04.10 - 21:53 Uhr

Bei meiner 1. Geburt hatte ich keinen. Bei meiner 2. Geburt hab ich mir freiwillig einen geben lassen und würde es immer wieder so machen. Schafe, dass ich dass nicht schon bei meiner ersten Geburt gemacht habe! Hätte mir die hässlichen Schmerzen wegen dem Darm sparen können...

LG Sabrina

Beitrag von tykat 18.04.10 - 22:55 Uhr

Hallo,

ich hatte gar keinen und in vielen Krankenhäusern wird es auch nicht mehr gemacht.

Du meinst einen "Practo Clyss":

http://www.fresenius-kabi.at/internet/kabi/at/fkintpbn.nsf/Content/MERKMALE+PRACTOCLYSS

Benutzen wir in der Kinderklinik auch bei Verstopfung.(Dann ggf nur einen halben)

LG

Beitrag von lebelauter 19.04.10 - 10:40 Uhr

ich habe 2 kinder geboren und keinen einlauf gewünscht.

bevor ich richtige wehen hatte, musste ich aber dringend zur Toilette, dein Körper kümmert sich also schon ganz von selbst darum, dass die Bedingungen gut sind, um ein Kind zu gebären...
LG