irgendwie mist und nun?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von rienchen77 17.04.10 - 19:23 Uhr

meiner Tochter wurde gestern beim Fußballtraining ein Stückl unterer Schneidezahn abgeschoßen... na ja... sie hat es dem Trainer gezeigt und ich habe schon angerufen damit ich nen Unfallbericht ausfüllen kann...

heute war Punktspiel und da hat eine Mutter mir erzählt, das ihr Sohn abends gesagt hat das ein anderer Junge mit absicht meiner Tochter beim Schuhe zubinden den Ball ins Gesicht geschoßen hätte....

hab den Sohn und meine Tochter nochmal gefragt, aufeinemal was es ausversehen...

und nun habe ich gerade nochmal mit meiner Tochter gesprochen in aller Ruhe...

sooo... beide Jungs haben die ganze Zeit Zielschießen auf meine Tochter gemacht... sie hatte den beiden schon mehrmals gesagt das sie keine Torwand wäre, die haben aber weiter gemacht...

und als sie sich die Schuhe gebunden hat, haben beide drauf los geschoßen, der eine Sohn hat verfehlt und der andere hat ihr direkt ins Gesicht geschoßen...

so passiert ist passiert, ich hoffe der Zahn kann abgeschliffen werden.... usw...

und nun... was soll ich machen...?

die Eltern anrufen? find ich übertrieben...

den Trainer bescheid geben? vielleicht nimmt er sie mal allesamt ins gebet? habe Angst das es ihm scheißegal ist...

so eine Gruppen-Gemeinschaftansprache zu Fairness und Freundschaft wäre doch angebracht ohne jemanden direkt dafür verantwortlich zu machen...

oder wie seht ihr das?

Beitrag von fraz 17.04.10 - 19:27 Uhr

Hallo

Gruppen- Gemeinschaftsaussprache?
Vergiss es!
Was soll das denn bringen?
Ich würde mich schnurstraks bei den Eltern des Jungen melden, wenn du dir sicher bist, wer es war. Und die mal fragen, was sie dazu zu sagen haben....



Beitrag von baltrader 17.04.10 - 19:53 Uhr

Würde auch die Mütter direkt kontaktieren, mal ehrlich, das ist doch nicht mehr witzig, wer weiß was da noch hintersteht.

Lg,

Mimi

Beitrag von hasenzahn08 17.04.10 - 22:03 Uhr

Ich würde es dem Trainer sagen, denn unabhängig von dem was deiner Tochter passiert ist, kann es nicht sein, dass die Kinder Zielschiessen auf andere Kinder machen. Wie du schon sagtest, der Trainer sollte zu dem Thema eine Gruppen"ansprache" machen.

Beitrag von susanne85 17.04.10 - 23:14 Uhr

hallo,

die eltern anzurufen ist übertrieben?
neeeeeeeeeee ganz bestimmt nicht!
Ich würde auf die barikade! gehen.. das war kein ausversehen das war absicht!!! und das das weh tut, können die in dem alter weiss gott schon verstehen.

ich würde a) zu den eltern gehen b) die jungs mir ins gebet nehmen c) den trainer einschalten

ich würde denen mächtig den marsch blasen

Beitrag von stineengel 18.04.10 - 09:05 Uhr

Hallo,

ich an Deiner Stelle würde mit dem Trainer reden. Erfahrungsgemäß kann ich Dir sagen, dass die kids sich die worte des Trainers sehr zu Herzen nehmen, meist sogar mehr als die der Eltern, denn dieses "Blabla" hören sie jeden Tag! Das setzt natürlich voraus, dass den Kids der Sport nicht egal ist. Bei mir war es so, was der Trainer gesagt hat, war Gesetz. Wenn der uns mal ne Standpauke hielt, hat das ganz schön gesessen und wir haben da schon ne weile dran zu kauen gehabt. Wenn meine eltern mir ne Standpauke gehalten haben, war das auch beeidruckend, keine Frage, hatte bei weitem aber nicht solche Wirkung auf mich ;-).
Dies beobachte ich jetzt auch bei meinen Fussballjungs, die mamas können etwas 10mal wieder holen, wenn ich es einmal sage, wird sofort reagiert. Keine Ahnung wieso es so ist, aber so ist es nunmal!

LG Steffi