ich das gefühl sie wird nicht satt...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von crazydolphin 17.04.10 - 19:39 Uhr

hallo!

also ich weiß ja, dass babys auch mal öfters trinken... aber irgendwie hab ich trotzdem das gefühl sie wird nicht satt... sie trinkt und meckert trotzdem hinterher... und die abstände werden auch immer kürzer und nachts kommt sie auch wieder #schmoll kann ja sein, dass milch nicht sättigend genug ist, oder? weil milch ist da. seh ich ja, wenn sie mal wieder an der brustwarze rum zieht statt zu trinken #augen
langsam geb ich auf... hab keine lust mehr mit dem stillen. immer nur ärger. es ging immehrin 4 wochen gut...

lg

Beitrag von rmwib 17.04.10 - 19:49 Uhr

Dass die Milch nicht sättigend ist gibt es NICHT. Die Milch hat immer die gleiche Zusammensetzung und wenn Du nach Bedarf stillst, wird Dein Kind auch satt.

Beitrag von crazydolphin 17.04.10 - 19:52 Uhr

ich stille ja nach bedarf, aber sie meckert trotzdem noch hinterher, obwohl sie mit dem kopf weg geht und nimmer richtig trinkt...#schmoll

Beitrag von hope001 17.04.10 - 20:00 Uhr

Hallo,

hast du eine Habmme oder Stillgruppe in der Nähe? Vielleicht können sie dir da helfen.

Stress und Wachstumsschübe können schon vorübergehen den Eindruck erwecken, dass nicht genug Milch da ist.

Alles Liebe,

Hope mit Finn 22 Wochen

Beitrag von crazydolphin 17.04.10 - 20:03 Uhr

ich hab auch schon an wachstumsschub gedacht... aber wie lange dauert denn so ein phase? geht fast ne woche so...

Beitrag von dragonmother 17.04.10 - 20:07 Uhr

Das kann länger dauern, auch mal 2-3 Wochen.

Mit 3 Monaten haben sie auch ne Phase wo sie extrem viel lernen. Greifen und Co...darum sind sie oft einfach unzufrieden.

Beitrag von crazydolphin 17.04.10 - 20:09 Uhr

ok, daran wirds wohl liegen... sie quasselt auch munter vor sich hin, dreht die von rücken auf die seite usw. vllt braucht sie einfach die nähe :-)

Beitrag von hope001 17.04.10 - 20:11 Uhr

So ein Phase kann von ein paar Tagen bis zu ein paar Wochen gehen. Meisten so eine Woche wurde mir gesagt.

Finn hat 1-2 schwierige Wochen um die 14 Wochen. Ich habe sogar kurzzeitig mit Absprache mit einer Stillberaterin Pre-Nahrung abends gefüttert (hatte starken persönlichen Stress, der da noch dazu kam), anders ging es nicht. Nach 5 Tagen sprudelte meine Milch wieder reichlich und Finn hat die Flasche verweigert.

Ich würde mir, wenn es so schlimm ist, an deiner Stelle Hilfe holen (Stillberatung).


Laut dem Buch "Oje, ich wachse" ist eine schwierige Phase um die 14,5 Woche bis 19,5 Woche angesetzt.

Beitrag von crazydolphin 17.04.10 - 20:14 Uhr

ich hatte zwischendurch abends zugefüttert, da war sie einfach nur zufrieden. aber dann kam die saugverwirrung dazu. also hab ich die flasche weg gelassen und séitdem ist das so

Beitrag von hope001 17.04.10 - 20:21 Uhr

Das ist echt schwierig.

Kann dich gut verstehen, dass das an die Nerven geht.

Ich bin nur froh, dass sie mir in der Stillgruppe, wo ich wöchentlich bin, helfen konnten.

Drück dich!!!

Beitrag von nashivadespina 17.04.10 - 22:13 Uhr

das ist wirklich völlig normal-hinzu kommt dass ihr die saugverwirrung noch nicht lange überstanden habt.
das dein baby also so oft trinken möchte liegt wohl einerseits noch daran- anderseits aber wohl auch daran, dass es einen wachstumsschub hat. das passiert im ersten lebensjahr öfter mal. auch flaschenbabys bleiben davon nicht verschont und du müsstest auch öfters fläschchen zubereiten! Es ist sehr wichtig dass du immer anlegst wenn es dein Baby möchte..dann ist deine Muttermilch genau den Bedürfnissen deines Babys angepasst. An der Milch wirds nicht liegen wie du schon vermutet hast :-)
Es gehört auch dazu Phasen zu überstehen wo Babys knatschig und unausgeglichen sein. Hab Geduld..und es ist nur eine Phase.

Beitrag von 20girli 18.04.10 - 09:22 Uhr

Hey,

keine Sorge du bzw. deine Tochter steckt in dem 4 wochen Schub. Die Zeit in der viel Abgestillt wird...es aber nicht sein muss.

Ein wichtiger schritt für die kleine- sie wächst und braucht mehr Milch...bessere Milch.
Wärend Flaschenmamis mehr Wasser und Pulver in die Flasche mixen....muss deine Brust erst einmal das Signal bekommen das dort ein Kind ist was mehr möchte. Sie muss also ganz oft an die Brust---nicht die länge sondern die häufigkeit ist dabei sehr wichtig.
In ein paar Tagen hat sich das eingespielt...deine Brust weis bescheid- sie macht mehr Milch und deine kleine wird wieder ruhiger und schläft auch wieder besser.

Gerade die ersten wochen sind nicht einfach...aber weist du was...ist es mit Flasche auch nicht...denn an der Flasche machen sie genau das selbe Theater. Ich seh das manchmal auch bei meiner Freundin und kenne das noch von 4 meiner Kinder. Glaube mir---ist die Lernphase des Stillens erst einmal vorbei...hat sich nach einer weile - spätestens nach 3 Monaten allles eingespielt - ist es einfach nur noch einfach und schön.

Der 4 wochen Schub ist einer der schlimmsten Schübe...wenn den durch hast haste das schlimmste überstanden :-)

Alles ok. halte dich einfach an den Bedürfnissen deines KIndes-- es lohnt sich. In allen beziehungen. Stressig wird es jetzt den rest deines Lebens bleiben. ;-)

lg kerstin

Beitrag von crazydolphin 18.04.10 - 09:34 Uhr

#rofl wie kommst du auf den 4 wochenschub? der wäre vor knapp 10 wochen gewesen :-p;-)

Beitrag von 20girli 18.04.10 - 09:57 Uhr

Weil du geschrieben hast...das es 4 wochen gut ging.
Also ging ich davon aus das du seid 4 wochen Stillst. Mehr Info stand doch nicht da....du hattest nicht geschrieben das sie älter ist.

Beitrag von crazydolphin 18.04.10 - 10:04 Uhr

ach so, ne hab mich blöd ausgedrückt ;-) es ging insgesamt 4 wochen gut und rest immer nur ärger ;-)

Beitrag von nashivadespina 18.04.10 - 17:45 Uhr

das was du als *ärger* beschreibst ist aber völlig normal#kratz