Vesper für den Kindergarten - was mitgeben ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sarahconnor 17.04.10 - 20:18 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mein Kleiner geht ab dem 03. Mai in den Kindergarten, und ich soll ihm da ein Vesper mitschicken.

gute Frage aber was schick ich ihm denn da mit ?

zuhause isst er als Zwischenmahlzeit alles was er will, wenn er Obst will, dann das aber er bekommt auch mal ne Milchschnitte, eine kleine Handvoll Chips, mal gummibärle etc.

Süsse Sachen soll ich ihm aber nur am "Süßtag" mitgeben.

Obst mag er aber nicht immer und nicht jeden TAg essen

Brot kann er nicht abbeissen, kieferchirurgisches Problem dass sich erst in ca. einem Halben Jahr verbessern wird.

habt ihr mir Anregungen ?

lg
sc

Beitrag von lany 17.04.10 - 20:36 Uhr

Hallo!

Was isst er denn zum Frühstück?

Ich gebe Lennart immer Brot, einen Apfel oder sonst Melone, Weintrauben o.ä. und einen Joghurt mit.

Er isst nicht immer alles, aber Süßigkeiten hab ich ihm noch nie mitgegeben.

LG Eva

Beitrag von biene81 17.04.10 - 20:43 Uhr

Kaesewuerfel (oder Babybel), Cracker (heissen die so in Deutschland?), Cherry-Tomaten, Gurken- oder Karottenstreifen, Kleine Wuerstchen, Joghurt, etc.

LG

Biene

Beitrag von lumani 17.04.10 - 20:52 Uhr

Hi

Joghurt od. Quark in ´ner kleinen Tupperdose; Käsewürfel, das innere weiche vom Brot, verschiedene Obstsorten, Gemüseschnitze (z.B. Gurke)

LG

Beitrag von flausch 17.04.10 - 20:54 Uhr


Hm, und wenn Du das Brot in mundgerecht Stücke schneidest?

Oder vielleicht

Reiswaffeln
Banane
eventl. (Laugen-/Volkorn-)Croissant - ist ja weicher als Brot
Joghurt
Frischeiwaffeln (sind aber süß...)

Aber ich denke, wenn er hunger hat, dann wird er das essen was er dabei hat! Und, wenn es an dem einen Tag eben Obst ist, dann wird er es essen!

LG

Beitrag von kerstim 17.04.10 - 21:24 Uhr

Tim kriegt Butterbrot ohne Rinde oder Pumpernickel, Banane, Joghurt, Apfelmus, Gurke, Müsliriegel... Find s aber meist auch ganz schwer meinem Kleinen was einzupacken. Aber meist tut s einfach auch ne Kleinigkeit. Vor lauter Spielen kommt er eh kaum zum Essen.
Alles Gute für den Kiga Start.

Beitrag von maschm2579 17.04.10 - 21:39 Uhr

Hallo,

Milchbrötchen, Obst, Joghurt, Knäckebrot, Reiswaffeln etc..

Chips und Milchschnitte sind ja wohl klar das man sowas nicht mit gibt... was ißt er denn sonst außer Obst? Er wird ja nicht jeden Tag was süßes kriegen, nehme ich an #kratz

lg

Beitrag von resurrection 17.04.10 - 21:45 Uhr

Also nur mal eine Frage von mir, weil ich glaub ich versteh da was nicht.


Brot kann er nicht abbeißen wegen eines gesundheitlichen Problems ABER er kaut Gummibären ? Óder hab ich das nun was falsches gelesen?!

Also Brot ist meines erachtens , sofern es nicht alt ist nicht viel härter als Gummibären und Brot kann man auch in mundgerechte Stücke schneiden wenn es nur um das Problem des abbeißens geht.

Beitrag von kathrincat 18.04.10 - 09:42 Uhr

bei uns gibt man das mit was man will und sein kind auch isst, ich würde es mir auch nciht vorschreiben lassen. was nütz eine käse schnitte, wenn dein kind so was nicht mag um die zeit

Beitrag von breeze86 18.04.10 - 11:32 Uhr

Ich kann aber verstehen, dass man im Kiga nicht will, dass die Kinder ständig Süßes mitbekommen. Du hast da als Erzieherin ne Gruppe von Kindern, die alle Eltern mit unterschiedlichen Ansichten bezüglich Süßigkeiten haben.
Jetzt hat Kind A (Eltern strikt gegen Süßes) Karotten mit, Kind B (Eltern für Süßes) hat Gummibärli mit und Kind C (Eltern weder pro noch kontra) nen Apfel und ne Milchschnitte.
Jetzt will Kind A ständig Gummibärli und Milchschnitte probieren und die Erzieherin kann schlichten gehen, weil die Eltern das strikt nicht wollen.
Mal ganz abgesehen davon, dass ich zwar überhaupt nicht gegen Süßigkeiten bin (eher im Gegenteil #hicks ) aber das wohl als Zwischenmahlzeit, die als Gruppe eingenommen wird, also quasi als zweites Frühstück, Gummibärli und gleichwertige Süßigkeiten absolut nicht passend sind.

Die Anregungen der Vorrednerinnen sind übrigens super!! Danke, da konnte ich mir auch den einen und anderen Tip rausholen!

Glg, Breeze

Beitrag von kathrincat 18.04.10 - 11:44 Uhr

bei uns nimmt jedes kind mit was es will ob kuchen, oder schnitte mit käse, kein problem, so finde ich es auch richtig.

gemüse und obst wird von kindergarten gestellt und steht eh immer rum, dafür zahlen wir nicht.

Beitrag von breeze86 18.04.10 - 11:47 Uhr

Nagut, das ist aber ja eine andere Ausgangssituation. ;-) Wenn Obst und Gemüse ohnehin ständig vorhanden ist und die Kinder alle gleichermaßen, zu jedem Zeitpunkt darau zugreifen können (toll übrigens!), dann ist das was anderes, wenn die Kinder verschiedene (auch ungesunde) Dinge mitbringen, als wenn das Mitgebrachte die einzige Zwischenmahlzeit darstellt. Und was du beschreibst, ist toll, aber leider nicht in jedem Kiga der Fall! ;-)

Glg, Breeze

Beitrag von mone1 18.04.10 - 15:42 Uhr

bei uns gibts:
♥ Butter- oder Frischkäsebrot (kannst ja auch in stückchen in die Dose packen)/Laugenstange
♥ Apfel/Birne/Banane/Ananas/Trauben...
♥ Joghurt/Quark
♥ Karotten- oder andere Gemüsesticks
♥ Studentenfutter
ab und an mal ein Ei oder eine Scheibe Wurst oder Käse(die kommen meist wieder mit nach Hause)
Süsse Sachen wie Kuchen oder Milchschnitte oder Marmelade- Nutellabrot sollen sie bei uns nicht mitbringen, find ich aber auch ganz ok. Meist frag ich ihn beim Frühstück was er gerne möchte und das gibts dann.
Lg,
Simone