etwas andere Dienst"An"reise...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von laterne74 17.04.10 - 20:43 Uhr

Hallo,

ist sicher eines diese Sinnlospostings...

Mach mir aber echt Sorgen.

Montag bis Dienstag ist mein Mann auf Dienstreise. Nun hat er mir eröffnet dass der Chef da per Privatflieger (er hat nen Pilotenschein) hin und zurück will und mein Mann mit soll. Der ist natürlich happy. Ich mach mir bei richtigen Flügen eher keine Gedanken, aber sone kleine Maschine. Da hört man ja doch öfter mal das was schief geht. Bin selbst auch schon Miniflieger geflogen, aber kurze Rundflüge im Urlaub mit ordentlicher Kotzerei danach (Grand Canyon +Nazca). Bei meinem Mann wirds ne 600km Strecke (jeweils).

Find die Idee gar nicht gut. Und jetzt wo diese Wolke da ist, geht das überhaupt? Die kleinen fliegen ja nciht so hoch.#schwitz#schwitz#schwitz#zitter

Beitrag von zwiebelchen1977 17.04.10 - 20:53 Uhr

Hallo

Von wo wollen die starten?

Bianca

Beitrag von laterne74 17.04.10 - 21:11 Uhr

DD.

Hab mal auf die Flughafen Seite geschaut. Gestrichen gestrichen gestrichen. Jedenfalls erstmal bis Morgen...

Aber egal ob Wolke oder nicht. Ich würde bevorzugen er fährt Bahn oder Auto...

Beitrag von kati543 17.04.10 - 21:22 Uhr

Wenn der Chef auf Sicht fliegt, kann er fliegen. Nur wenn er lotsen braucht,geht es nicht. Bei uns in Frankfurt sind heute 10 große maschinen gelandet - Leerflüge auf Sicht geflogen.

Beitrag von kittythecat 18.04.10 - 13:57 Uhr

Hallo,
also, fliegen können die definitiv, gerade bei dem schönen Wetter gerade. Der Lebensgefährte meiner Mutter ist Fluglehrer und die Flugstunden laufen regulär weil eben auf Sicht geflogen wird und nicht so hoch.
Die `Kleinflughäfen`hierzu sind auch offen, also auch insofern kein Problem und deswegen würde ich sagen, wenn der Chef deines Mannes nicht seinen Flugschein im Lotto gewonnen hat und es nicht schüttet wie aus Eimern oder dichter Nebel drin hängt, dann würde ich unbesorgt sein.
VG, kitty

Beitrag von mel1983 18.04.10 - 14:50 Uhr

Hallo,

hierzulande ist der Luftraum über 1000 ft komplett gesperrt. Das sind imho 300 Meter.

Ein Flugzeug was unter 300 Meter fliegt? Glaub ich nicht.

Grüße