seit 2 tagen will er nicht mehr schlafen und schreit und schreit und

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von mezzopalme 17.04.10 - 21:05 Uhr

SCHREIT #heul

Hallo,

nun endlich schläft mein sohn! Heute war es noch intensiver als gestern.

Normalerweise lege ich mich abends mit ihm ins Bett,er bekommt ne flasche und schläft danach ein! Ich steh dann auf und alles ist gut!

Gestern fing es an das er immer wieder hoch wollte,obwohl er sehr müde war! Wenn ich ihn wieder hingelegt habe fing er an zu schreien! Dann kam er mir wieder fit vor und wir sind nochmal aufgestanden,ssofort wieder ruhe und er lacht und macht und tut! Nach ner stunde dann wieder dasselbe spiel! Diesmal bin ich aber liegengebliben habe ihn aber auf dem arm in den schlaf geschunkelt!

Heute genau das Gleiche theater nur diesmal hat auch das schunkeln nichts gebracht! Er ist dann aber beim 2.Versuch eingeschlafen,aber chreiend!

Er zieht sich seit 2 Tagen zum stehen hoch und so wie es aussieht kommen auch 4 Zähne,aber immer sobald er rumkrabbekn oder im bett siech hochziehen darf ist ruhe mit dem schreien! Also können es doch keine schmerzen sein oder? Nähe bekommt er ja auch also kann es das ja auch nicht sein!

Was mache ich denn nur morgen? Wie handelt man am besten in so einer situation!???

Brauche dringend rat!

LG Claudia und Lias heute 9 Monate alt


PS osanit und dentinox habe ich ihm gegeben,aber wue gesagt habe eigentlich nicht das gefühl das er schmerzen hat

Beitrag von engel7.3 17.04.10 - 21:19 Uhr

Hallo Claudia,

das ist in dem Alter ganu normal. Hatte mein Kleiner auch.

Ich schunkel ihn jeden Abend auf dem Arm ein, da schreit er immer nur ganz kurz, dann wird er ganz ruhig, kuschelt mit meinem Arm und schläft dann nach 10-20 min ein.

Diese Phase kann ne Weile dauern oder auch noch häufiger kommen.

Mach Dir keinen STress, kuschel mit ihm, schunkel ihn bis er schläft. Nen anderen Tip habe ich da auch nicht.
Da müssen wir halt einfach durch.

Lg

Beitrag von mezzopalme 17.04.10 - 22:41 Uhr

okay danke dir vielmals! Ist schon gut zu wissen das es normal ist und man nicht alleine damit steht!

Beitrag von tragemama 17.04.10 - 21:22 Uhr

Hast Du schon mal versucht, ihn in den Schlaf zu tragen (also ihn in Trage oder Tuch zu packen und dann z.B. Hausarbeit zu machen)?

Andrea

Beitrag von mezzopalme 17.04.10 - 22:09 Uhr

habe es früher regelmäßig versucht und später hin und wieder,aber das ist einfach nichts für ihn! Hatte tragetuch,Manduca und den sling! er ist früher nur auf meinem arm eingeschlafen und jetzt reicht es ihm eigentlich wenn ich neben ihm leige und seine hand streichle!

Nur seit 2 Tagen ist es halt anders,wenn ich ihn wieder aufnehme ist er ja puzmunter,kurze zeit und er will dann immer spielen und beschäftigt werden!

Er schläft auch nicht mehr auf dem arm ein,denn er will nur gucken,anfassen immer und immer wieder!

Beitrag von cherry19.. 17.04.10 - 21:24 Uhr

meine is auch 9 monate und wir machen grad das gleiche durch!

Beitrag von mezzopalme 17.04.10 - 22:41 Uhr

#liebdrueck

Beitrag von nami8277 17.04.10 - 22:29 Uhr

ich weiss nich obs die erklärung ist aber zum zahnen hat man mir erklärt, dass es im liegen am schlimmsten ist. bei meinem war es auch so und ich wusste nich das er zahnt. ich durfte ihn nicht hinlegen sonst schrie er.
wen mann liegt rauscht das blut wohl eher im kiefer und dann pocht es. also wenn ich zahnweh hatte war es im sitzen immer ertäglicher als im liegen.

hast mal osanit versucht?

Beitrag von mezzopalme 17.04.10 - 22:42 Uhr

oh man mein armer kleiner!

ja gestern mit osanit und heute mit osanit und dentinox! Leider kein erfolg! :-(

Beitrag von maryjen 18.04.10 - 20:21 Uhr

Ähm??? Das mache ich mit meiner Tochter seit fast 9 Monaten durch!!!!!

Werde echt wütend wenn ich sowas lese!
Tut mir leid aber es gibt echt schlimmeres! Freu dich dass du ein Kind hast das "normalerweise" kein problem mit dem (ein)schlafen hat!!!!!!

Beitrag von mezzopalme 18.04.10 - 22:30 Uhr

wieso wütend? bist du nicht ganz dicht?

Mein sohn hat wohl schmerzen und es ist ja wohl mein recht mir sorgen deshalb zu machen!
Was kann ich denn dafür das du so gestreßt bist!

Trink mal nen Tee!


Also sachen gibbet! *kopfschüttel*

Grußlos

Beitrag von maryjen 18.04.10 - 23:59 Uhr

Sorry - aber es ist nunmal so dass Kinder auch mal schlecht schlafen....
Du tust grad so als wäre das was dein Sohn grad hat ne schlimme Krankheit?! Wenn es tatsächlich die zähne sind (Lina hat mit 9 Monaten genau 8 Stück und Nr. 9 bricht grad durch) hilft kalte Gurke zum knabbern und virburcol Zäpfchen,vielleicht hast du was verändert? Neuer schlafsack? Andere Bettwäsche?? Gib ihm ein tshirt von dir mit ins Bett,kann Wunder wirken - muss aber nicht. Macht er grad in der Entwicklung einen sprung? Sprachlich oder motorisch? Das zu verarbeiten hält auch vom Schlaf ab - er sucht Nähe zur Mama - was bekanntes,sicheres!! Gestalte den Abend so reizarm wie möglich,damit er "runter kommt" und gib ihm die Nähe die er grad braucht! Und sei dankbar dafür dass es nur eine Phase und kein Zustand ist!!!

Viel glück