zum Gespräch Medizinischer Dienst wegen Kur

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von dapa 17.04.10 - 21:34 Uhr

Hallo, habe vor kurzen eine Mutter kind Kur beantragt. 8als Eilantrag)
Der medizinische Dienst hat am dienstag getagt und jetzt mich zum Gespräch vorgeladen. Was bedeutet es denn? Das sie ablehnen wollen und mir es persönlich sagen? Oder muss ich da meine ganzen Probleme vor fremden leuten äußern? Habe schon Probleme bei meinem Arzt gehabt! Hat Jahr gedauert bis ich jetzt endlich meine Problem angesprochen habe. (psyschiche - geht in Richtig Depressionen)Wie läuft das gespräch ab? War schon jemand bei sowas? habe ganz schön Angst davor?
Bitte klärt mich auf. Wie kann ich mich vorbereiten?
Danke für eure Erfahrungen.
Lg
dapa

Beitrag von maxi39 17.04.10 - 22:30 Uhr

Hi Dapa,

ich war vor einem Jahr zur Kur und musste vorher auch zum medizinischen Dienst. Sie haben mit mir über meine gesundheitlichen Probleme gesprochen, um festzustellen, ob die Kur das richtige für mich ist. Es war nur eine Ärztin mit mir im Raum und das Gespräch verlief angenehm. Wir haben darüber gesprochen, was zu den Problemen führt - also die Belastungen mit Kind, Haushalt, Beruf usw. Am Ende sagte mir die Ärztin, dass sie eine Kur befürwortet, aber die Krankenkasse die Entscheidung trifft. Drei Tage später hatte ich die Bewilligung.
Du kannst dich denk ich mal nicht groß vorbereiten. Versuche ein offenes Gespräch zu führen, teile ihnen auch deine Bedenken mit und wie schwer du über bestimmte Dinge reden kannst. Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gern nochmal melden, gern auch über PN. Kopf hoch!

LG Heike