Katzen in den Müll!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von luna1976 17.04.10 - 21:48 Uhr

Hallo,

habe mich total aufgeregt.

Unsere Nachbarn haben zwei Katzen (Freigänger), jetzt haben sie sich getrennt und die Frau ist weg. Er hat keinen Bock auf die Katzen und meinte tatsächlich, er würde sie in den Müll schmeißen.

Der Typ ist so schräg, der meint das auch noch ernst. Erst dachte ich noch, daß er einen Witz macht, doch das war sein Ernst.

Ich habe ihm angeboten, eine Bekandte anzurufen, sie arbeitet bei der Katzenhilfe. Er will es sich noch mal überlegen. Idiot, ich könnte mich total aufregen.

Gruß Luna

Beitrag von maddytaddy 17.04.10 - 22:49 Uhr

Ich würd ihm sagen, wenn er den Katzen was antut, dass ich ihn dann anzeige.. Mit solchen Leuten würde ich nicht mehr reden, grausam sowas..

LG

Beitrag von tagpfauenauge 18.04.10 - 18:41 Uhr

Hi,

furchtbar, aber ich kenne das auch, leider!

Vor Ca 14 Jahren war ich mal in der Wohnung von Fremden, bei denen ich p. Kleinanzeige etwas gekauft hatte.

Eine Katze etwa 4,5 Monate lief rum.
Ich habe Katzen schon immer geliebt und hatte zu dem Zeitpunkt auch eine 1jährige zu Hause.

Jetzt war es so, dass immer, wenn die Katze bei dem "Bewohner" vorbeikam hat er sie weggeschupst oder getreten.

Ich habe natürlich jedes Mal gesagt, er soll das lassen. Er fand lustig, dass mich das ärgert und hat sie, als sie sich am offenen putzte geschubst (4. Stock!). Glücklicherweise sind Katzen bekannterweise sehr geschickt und sie hat sich gefangen.

Da bin ich richtig sauer geworden.
Ein Wort gab das andere. Ich war die blöde Fot*e und soll mich verpissen. Das Mistvieh (Katze) soll ich am besten gleich mitnehmen, sonst fliegt es gleich aus dem Fenster; ich könne sie ja dann unten "aufditschen" sehen.

Ich habe diese Wohnung ohne Verbreiterungen für den Scirocco (ja, ja, ich weiss. Ich war jung... ^^) verlassen, aber mit einer kleinen verrrückten Katzendame.

Nun waren es 2 und sie waren über 12 Jahre ein fester Bestandteil meines Lebens.
*träne-weg-wisch*
#kerze#katze #kerze#katze


Beitrag von lahme-ente 18.04.10 - 20:02 Uhr

Hallo,

ja solche widerlichen Leute gibt es überall. Bei uns im Dorf wurde neulich eine Katze gefunden, die war zuerst in einer Plastiktüte verpackt und zugebunden und dann noch einmal im Jutesack zugeschnürt.

Gott sei Dank, wurde die Katze gefunden.

Viele Grüße

Anzeige wurde wohl auch gestellt etc. aber ich denke, man hat leider schlechte Chancen den Menschen zufinden.