Ich zünde eine Kerze an!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von honeygirly18 17.04.10 - 22:05 Uhr

Hallo zusammen,

heute habe ich leider eine traurige Nachricht erhalten und ich muss es mir mal von der Seele schreiben. Eine gute bekannte von mir hat gestern in der 22ten SSW ihren kleinen Engel gehen lassen müssen. Ich weiss noch nicht genau was passiert ist, aber ich finde es so schrecklich. Wir haben schon geplant Geburtstage zusammen zu feiern da sie genau 10 Tage nach mir ET gehabt hätte. Es tut mir so schrecklich leid.

Ich weiss auch gar nicht wie ich mich jetzt ihr gegenüber weiter verhalten soll, ich meine ich hab meinen kleinen Krümel noch und sie musste ihren ziehen lassen. Hab überlegt erstmal weng auf Abstand zu gehen, aber ich weiss auch nicht, will nicht das sie das Gefühl hat ich würde mich von ihr abwenden, ich bin total fertig. Das zeigt mir mal wieder das man sich nie wirklich sicher sein kann. jetzt kommt natürlich auch wieder die Angst hoch das es mir auch noch so ergehen kann...

Ich zünde nun eine #kerze für ihr kleines #sternchen an und wünsche ihr und ihrem Freund ganz viel Kraft.

LG

Beitrag von kerstini 17.04.10 - 23:08 Uhr

Hallo,

ich finde es schön das du dir soviele Gedanken um deine Freundin machst! Ich hätte mir gewünscht bei mir wäre es auch so gewesen! Ich habe leider das selbe erlebt wie deine Freundin, nur das ich gleich 2 Kinder verloren habe. Meine Zwillinge Madita & Leo.

Klar das du nicht wirklich weißt wie du damit umgehen sollst! Aber ich denke auf Abstand gehen ist das "schlimmste" was du jetzt tun kannst. Klar musst du erstmal abwarten wie deine Freundin auf Dich reagiert, aber ich würde immer signalisieren das du für Sie da bist. Am schönsten empfand ich es wenn ich z.B. ne kleine Karte mit nem schönen Spruch bekommen habe, oder mich jemand ganz ohne viel reden fest gedrückt hat. Und das wichtigste ist... gib Ihr Zeit!

Meine beiden sind jetzt seit 7 Monaten nicht mehr bei mir und erst jetzt fange ich langsam wieder an Freude am Leben zu haben. Wenn man so etwas erleben muss ist man nicht mehr dieselbe! Ich weiß sowas ist für außenstehende ganz schwierig aber lass Sie nicht allein. Ruf mal an, schick ne SMS oder eben ne andre kleine Geste!

Ich wünsche deiner Freundin alles, alles Gute für die Zukunft!

Kerstin mit Madita & Leo *08.09.09+ und Krümel 12.SSW (26.01.10)

Beitrag von niggieio 17.04.10 - 23:10 Uhr

#kerze ich zünde mit an! habe meine tochter in der 28. woche verloren. wegen eine schweren herzfehler ihr zwillingsbruder aber lebt und es geht ihm guet er hatte jedoch lange unter dem verlust gelitten und wir litten mit. ich weiss wie du dich fühlst. #liebdrueck

Beitrag von honeygirly18 18.04.10 - 10:40 Uhr

Hallo,

ich danke dir für deine Antwort. Es tut mir schrecklich leid das du deine beiden gehen lassen musstest das war bestimmt sehr sehr schlimm für euch.

Danke für den Tipp wie ich mich meiner Freundin gegenüber verhalten soll. Ich hoffe, dass sie mich nicht abstöst, davor hab ich weng Angst. Wir spielen in dem gleichen Verein und kennen uns schon recht lange. Ich hoffe das die beiden das gut verkraften und versuch ihr zu zeigen das ich jederzeit für sie da bin.

Danke

LG'

Beitrag von kerstini 18.04.10 - 14:29 Uhr

Ich denke das ist die richtige Einstellung!

Selbst wenn Sie dich abstößt versuch ihr nicht zu sehr böse zu sein. In solchen Zeiten tickt man einfahc anders!

Ich drücke dir die Daumen!

Beitrag von dia111 18.04.10 - 07:24 Uhr

Hallole,

es tut mir so Leid für deine Freundin.
Aber bitte bitte geh nicht auf Abstand,das ist das schlimmste was du machen könntest.
Ruf sie an,frag ob es ihr recht ist das du vorbei kommst.Biete dein Hilfe,Unterstützung an und sag ihr das du jederzeit für sie da bist,wenn sie reden möchte.
Dann gib ihr Zeit.

Ich habe Freundinnen die auch FG hatten und ich war für sie da,habe sogar ein Buch gekauft: gute Hoffnung-jähes Ende und es hat ihnen geholfen.

Als ich dann meine FG hatte waren sie auch für ich da, und dann hatte ich die 2.FG ich fiel in ein Tiefes Loch.

Wünsche deiner Freundin viel viel Kraft

LG
Diana

Beitrag von honeygirly18 18.04.10 - 10:43 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort. Es tut mir leid für dich das du schon 2 FG miterleben musstest sowas ist nie einfach. Nach meiner Ausschabung letztes Jahr konnte ich eine Zeit lang keine Schwangere sehen und ich hatte "nur" ein Windei.
Sie jedoch hat ihren Engel in de 22 SSW verloren ich finde das so schrecklich und ich habe ehrlich gesagt weng Angst davor auf sie zuzugehen weil ich sie nicht verletzten möchte. Wenn sie jetzt meine Kugel sieht oder mich sieht und sie daran erinnert wird was sie verloren hat. Das ist das was ich so schlimm finde.

LG

Beitrag von dia111 19.04.10 - 07:04 Uhr

Ja es ist sehr schwer,aber noch schwerer wird es sein wenn du erst einmal den Kontakt etwas mindest.

Ich habe 2FG(Januar und März ´10) hinter mir und meine SS Freundin (entbindet in 2Wo) hat mich so untestützt,auch wenns am Anfang für mich so schwer viel und auch teilweise immer noch schwer ist.
Es langt ja schon das du am Telefon für sie da bist.Hör ihr zu,das ist alles was sie im Moment braucht.

Mir tat es gut,wärend eine Freundin sich von mir gewendet hat (hatte auch schon eine FG) tat es sehr sehr weh,war die SS Freundin immer und überall für mich da,und das war es, das mir gut tat.Sie nahm mich einfach in den Arm,hörte mir zu.
Babybauch hin oder her,sie war für mich da.

Ruf sie einfach mal an und frag nach.Das ist ein erster Schritt.

LG
Diana