Polizei war da

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von nursoeinfach2 17.04.10 - 23:29 Uhr

Erstmal hallo,

Erstmal zur Vorgeschichte
Ich bin seit 5 Jahren verheiratet und wir haben 3 Kids.

Das mei Mann in Verbindung mit Alkohol nicht ganz einfach ist wusste ich auch schon vorher.
Allerdings hat er in den letzten Jahren selten wirklich viel getrunken.

Heute war er bei Nachbarn und hat wohl ordentlich ins Glas geschaut,ich war nicht mit.

Auf jeden Fall stand irgentwann die Polizei mit ihm vor der Tür und meinte er wollte sich wohl mit einem Gast des Nachbars prügeln.
Er war so betrunken dass er kaum gehen konnte:-[

Was ich besonders schlimm finde,ist dass unsere Kinder so gerne mit denen der Nachbarn spielen:-(

Ich möchte daraus auch Konsequenzen ziehen,habe aber keine Ahnung in welche Richtung das gehen soll, bin noch voll durch den Wind#schwitz

Wie würdet ihr reagieren?

Beitrag von arkti 18.04.10 - 01:46 Uhr

Wegen einem Mann der kaum noch gehen kann muss man die Polizei rufen? #kratz
Den hätte man doch sicher zu zweit bändigen können #kratz

Warst du noch nicht bei den Nachbarn? #gruebel
Das wäre das erste was ich getan hätte nachdem ich den mann ins Bett verfrachtet hätte.

Beitrag von pitty29 18.04.10 - 07:44 Uhr

ertsmal solltest du rausfinden was passiert ist.
wenn dein mann der "schuldige" ist dich für ihn entschuldigen.
ich würde denen vermutlich auch sagen das sie ihn zu sowas nicht mehr einladen sollen.

und deinen mann würde ich mir erst recht zur brust nehmen.

is ja wohl oberpeinlich und geht gar net sich so zu zu kippen das man nicht mehr laufen kann!

Beitrag von fruehchenomi 18.04.10 - 08:49 Uhr

Nicht DU bist gefragt, sondern Dein Mann !
Erstens hat er schnellstens rüberzumarschieren zu Nachbars und sich FORMVOLLENDET zu entschuldigen - Blumensträußchen überlasse ich euch..... aber auf keinen Fall mit einer Flasche Wein o.ä.
Zweitens würde ich mir den Knaben dahingehend vorknöpfen, dass ich mir nicht die Bekanntschaft/Freundschaft/Nachbarschaft von einem unter Suff unberechenbaren Mann versauen lasse - und den Kindern noch die Freunde.
Entweder er reißt sich zusammen und trinkt eben nur noch ein Bier, wenn er schon weiß, dass er danach unberechenbar wird - oder er soll die blöde Sauferei ganz lassen. EIne andere Alternative gibt es nicht, wenn er euch nicht in noch mehr unangenehme Situationen bringen will.
Er muss schon wissen, was ihm seine Frau und Familie wert ist.
Einen Mann zu heiraten, von dem man genau weiß, dass er unter Alk ungemütlich wird, ist für mich schon sehr schwierig zu verstehen - allerdings muss man dann auch soviel Traute haben, sich ihm zu stellen und den Kopf zu waschen. Vorbild für seine Kinder ist er auch keines #wolke
LG Moni

Beitrag von alpenbaby711 18.04.10 - 13:42 Uhr

Also ich finde das dein Suffkopf von Mann ein Idiot ist. Der säuft und weiß genau das er dann keine Kontrolle mehr hat. Wieso trinkt er dann überhaupt? Sorry aber so einer hat doch echt nicht mehr alle Latten am Zaun.
Ela

Beitrag von manavgat 18.04.10 - 17:24 Uhr

Ich hätte der Polizei gesagt, dass sie ihn wiederbringen können, wenn er nüchtern ist.

Gruß

Manavgat