Ich hab da mal ne Frage

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von limo0910 18.04.10 - 07:30 Uhr

Hallo Mädels,

ich habe da mal eine Frage bzw. ein kleines Problem.

Also mein kleiner Erik ist 4 1/2 Monate alt und schläft eigentlich im Moment recht gut. Kann mich eigentlich nicht beklagen.

Ích bring ihn so zwischen 19-20 Uhr ins Bett, da schläft er dann dank Mamis Brust ;-) auch schnell ein. Er schläft dann bis um 1-3 Uhr. Dann still ich ihn. Wo er dann nochmal 2-3 Stunden schläft. Soweit alles ok.

Dann stille ich ihn meistens gegen nochmal. Und dann wacht er aufeinmal zwischen 4.30 und 5.30 Uhr schreiend auf.
Ich muss dazu sagen, das er noch immer gepuckt schläft, da er sonst keine Ruhe findet. Wenn ich ihn dann "entpucke", hört er auf zu schreien und strahlt mich an :-)

Was könnte das sein, das er immer schreiend aufwaccht und vorallendingen so früh#kratz ????

Nach 2 Stunden ist er dann wieder müde und macht noch ein Schläfchen.

Habt ihr vielleicht Ideen, woran das liegen könnte?

Danke schonmal und liebe Grüße

Angie & Erik (der grad wieder friedlich schnubbelt)

Beitrag von mini-wini 18.04.10 - 13:35 Uhr

Hallo,

meine Maus ist fast 4 Monate alt und wacht auch öfter mal um diese Zeit weinend auf.
Wenn ich sie dann stille, fängt sie an zu pupsen und schläft dann friedlich weiter.
Drum denke ich, dass sie Blähungen hat bzw. ein Pups "querhängt".
Vielleicht hat dein Kleiner ja auch Bauchweh und kann durchs Pucken nicht strampeln, was ja beim Pupsen hilft.

LG

Beitrag von fonziemay 18.04.10 - 18:31 Uhr

unser kleiner hat sich grad in der anfangszeit auch sehr gequält, auch immer so um die uhrzeit. bei uns hat da nur windeln wechseln geholfen (egal, wie leer oder voll die windel war!), anschließend ließ er sich auch wieder problemlos in den schlaf stillen. mit frischer windel verdaut es sich offenbar einfach besser ;-)

Beitrag von limo0910 19.04.10 - 14:38 Uhr

#danke

Ans pupsen habe ich auch schon gedacht
;-)
Ist im Pucksack echt schwer möglich.
Mal probieren ob es daran liegt.

Viele Grüße

Angie & Erik