frage zu scharlach, ggf andere inderkrankheit

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von matsel 18.04.10 - 09:17 Uhr

hallo mädels,
am we vor ostern hatte mein kleiner scharlach. er mußte penicillin nehmen, 10 tage lang. er hatte auch diesen typischen ausschlag vor allem hinter den ohren.
sein immunsystem ist seit dem im keller, husten u schnupfen gehen gar nicht mehr weg:-(
heute mogen hat er plötzlich am ganzen oberkörper, auch hinter den ohren, so einen ausschlag wieder wie beim scharlach.
könnten das nachwirkungen sein? oder gibt es noch andere kinderkrankheiten die mit fläc higen rötungen und kleinen pusteln anfangen?
lg

Beitrag von bensu1 18.04.10 - 10:45 Uhr

hallo,

könnte auch eine reaktion auf penicillin sein (nesselausschlag). ich würde mit ihm ins kh fahren....

lg und gute besserung
karin

Beitrag von loonis 18.04.10 - 10:51 Uhr




Könnte auch erneut Scharlach sein....
Würde auf jeden Fall den Doc drauf schauen lassen.

LG Kerstin

Beitrag von anna031977 18.04.10 - 11:26 Uhr

Letzendlich ist ja Scharlach ledigliche in Befall von Streptokokken, die natürlich jeder Zeit wieder kommen können.

Also vielleicht wieder Scharlach!

Auch eine Reaktion auf das Pen... ist möglich. Ich würde den Ausschlag fotografieren, für den Fall, dass er morgen früh weg ist, wenn Du zum KIA gehst. Denn man sollte wissen, ob es eine Allergie ist, für die Zukunft.

Heute würde ich nicht zum Arzt. Man muss ja die Notdienste nicht unnötig belasten, außer natürlich es geht ihm sehr schlecht.

Alles Gute!

Beitrag von matsel 18.04.10 - 12:02 Uhr

notdienst wäre wirklich nicht nötig. soweit geht s ihm ja gut. penicillin hab ich vor genau 7 tagwen das letzte mal gegeben.

was ist überhaupt mit seiner schwester? sie ist 3monate alt, wird voll gestillt, aber an sich kann sie scharlach ja auch bekommen?

hannes war das letzte mal mit scharlach im kh, weil er dazu noch pseudokrupp hatte. seine schwester durfte nicht mit ins kh rein, aber ich. theoretisch hätte ich aber auch nur überträger der viren sein können. habe die hysterie um das besuchsverbot nicht verstanden. sie war ja bis zum zeitpunkt der kh einweisung mit ihm zusammen und 3 tage später auch wieder.
lg

Beitrag von mone1 18.04.10 - 15:23 Uhr

hallo,

ich hatte neulich auch ne streptokokkeninfektion, die mit AB behandelt wurde. Seither ist auch mein Immunsystem total am A...
Nach Ende der AB Therapie bekam ich am ganzen Körper rote schuppige Stellen: Schuppenflechte!
das könnte sein, oder wenn er wieder krank ist eben wie schon geschrieben eine erneute Infektion oder, oder oder.
Deine Kleine hat durchs Stillen von dir die Antikörper. Das ist normalerweise ein sehr guter Schutz, aber nicht immer. Ich hab meine Kleine fast 1 Jahr voll gestillt und sie war trotzallem sehr oft krank.

Alles gute euch,

Simone