Sodbrennen als Ssanzeichen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von turbine 18.04.10 - 09:29 Uhr

Morgen!
Und zwar hab ich mal eine Frage!
gibt es als Ssanzeichen auch Sodbrennen?
Bei mir ist es nämlich so das ich im Feb.die Pille abgesetzt habe und jetzt hatte ich meine letzten Tage am 27.März.Mein Zyklus hat sich glaube ich noch nicht so eingespielt und ich weis nicht wann ich mit der nächsten Mens dran bin.Denn:am

23.02.=Pille abgesetzt(cerazette,die unterdrückt die mens)
03.03.=die erste Mens gehabt
27.03.=die zweite Mens gehabt
Nun ist es so das ich seit Freitag früh total Sodbrennen habe(hab ich noch nie im Leben gehabt) und komisch ist auch das ich total viel esse und auf süsses stehe.Normalerweise esse ich nur süsses wenn meine mens ansteht und wenn meine mens ansteht habe ich immer total die Unterleibschmerzen.Die habe ich momentan garnicht.
Könnte ich vieleicht schwanger sein,hatte jemand auch sowas als Anzeichen?
Ich glaub es ist noch zu früh zum testen....
LG

Beitrag von brille09 18.04.10 - 09:46 Uhr

Hattest du Sex? --> ja
Hast du verhütet? --> nein

--> ja, du könntest ss sein, ob jetzt Sodbrennen oder nicht!

So frühe SS-Anzeichen sind absoluter Blödsinn, weil sie auf alles hindeuten können oder man sich auch alles mögliche einbildet, wenn man ein Kind will. Klar, nach dem positiven Test kann man sagen: "Ja genau, das oder das hat drauf hingedeutet." Aber vorher? Nee, unmöglich. Besonders da du ja vllt. grad mal kurz nach dem ES bist. Oder gar keinen hast, oder, oder, oder?

Jetzt geb ich dir mal nen wirklich lieb gemeinten Tipp. Lass dieses ganze Gehibbel, führ ja kein Zyklusblatt oder nimm Ovus oder sonst irgend nen Scheiß. Schlaf mit deinem Mann, wenn du dazu Lust hast. Schau wie sich deine Regel einpendelt. Vorher mach einen Test, sobald du es nicht mehr aushältst, frühestens aber so 5 Wochen nach der letzten Periode. Und genieß die schöne, spannende Zeit mit deinem Mann. Nicht mehr, nicht weniger.

Beitrag von turbine 18.04.10 - 09:53 Uhr

hallo!
Das ist es ja,ich hab mir bisher keine Gedanken gemacht und mach auch nicht irgendwelche sachen wie zyklusbl. und so,hab ich garkein nerv oder die zeit dazu.ich bin nur wirklich darauf gekommen und hab mich das gefragt,weil ich noch nie sodbrennen hatte.
Bei meiner tochter war das genauso,pille abesetzt und gut war.ich grübel nur so ob das jetzt irgend ne magen darm geschichte ist und ich mal zum arzt müßte oder halt schwanger.mehr nicht;-)

Beitrag von brille09 18.04.10 - 09:56 Uhr

Das glaubst du doch jetzt selber nicht, oder ;-). Ich mein, ich hab ja auch mal gehibbelt und kenn diese Sachen. Jedes noch so kleine Zipperlein wird interpretiert und verstärkt sich dadurch natürlich. Und wegen ein paar Tagen Sodbrennen musst du nicht zum Arzt.

Ist nicht böse gemeint, aber mit dieser Hibblerei tut man sich keinen Gefallen.

Beitrag von turbine 18.04.10 - 10:03 Uhr

oh man,nein wirklich nicht.schon allein weil wir gerade bauen und ich meine kl.tochter hat auch noch beschäftigen muß und dann auch noch meine arbeit.ich hab das auch wirklich nicht bei meiner tochter gemacht.und wegen dem sodbrennen,mir gehts echt beschissen,ich hab so einen fiesen druck zwischen oberbauch und brust und das tut richtig weh beim atmen und wenn ich gehe wird mir dadurch schwindlich und hab so ein kotzgefühl

Beitrag von dufie 18.04.10 - 09:47 Uhr

Also meine Schwägerin hatte auch 3 Tage vor NMT Sodbrennen und war dann schwanger,also es kann sein!

Musst dich einfach noch etwas gedulden und dann in ein paar Tagen einen Test machern,drücke dir die Daumen

Beitrag von atlantis_6391 18.04.10 - 10:34 Uhr

Hallo,

bei Jayden hatte ich gegen Ende der SS Sodbrennen,danach nie wieder und vorher auch nicht.
Dieses Jahr im Januar hatte ich auf Arbeit auch wieder extram Sodbrennen (fast täglich) und meinte so zu meiner Chefin "Komisch,das hab ich nur in der Schwangerschaft gehabt" und sie so "na vielleicht bist es doch tatsächlich" und es war wirklich so.
Klare Gewissheit kann dir natürlich nur ein Test bringen,aber bei mir war es definitiv ein Anzeichen.
Süßes esse ich seit SS kaum noch (wird mir schlecht von) nd vorher konnte ich keinen Tag ohne Zuckerschub überleben ;-)

ich drück dir die Daumen #pro #klee

LG Mandy mit Jayden (3) und #baby boy (18.SSW)