das ewige Thema Mittagsschlaf

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von purzel 18.04.10 - 09:39 Uhr

Hallo allerseits,

mein Sohn ist 16 Monate alt und war schon immer ein schlechter Tagschläfer, aber im Moment ist es wieder eine Katastrophe.
Es hat jetzt längere Zeit gut geklappt, weil ich ihn wieder 2mal täglich hingelegt habe. Er fing dann an, vormittags auch mal 2, 5 Stunden zu schlafen (ein Traum für mich) und am nachmittag dann eher nicht mehr. Es ging aber so, er hielt bis abends aus.
Jetzt mit der Zeitumstellung sind wir wieder am Mittagsschlaf. Er geht jetzt zwischen halb 12 und 12, schläft sofort ein und steht nach einer Stunde wieder auf. Noch total unausgeschlafen und nicht mehr zum schlafen zu bewegen. Er ist dann den ganzen Nachmittag müde und abends total fertig. Wenn ich ihn dann nicht zeitig ins Bett bringe (gestern 18.30), dann findet er gar nicht mehr in den Schlaf. Nachmittags nochmal gehen habe ich auch versucht, klappt auch nicht.
Nachts schläft er dann auch sehr unruhig, weil er eben so fix und fertig ist. Wenn er tagsüber normal geschlafen hatte, hat er immer durchgeschlafen.
Mit dem frühen Zubettgehen, ist das Aufstehen natürlich auch früher (heute 6 Uhr). Und mittag dann wieder ewig entfernt und das Kind quengelig.
Habe auch schon vor ein paar Tagen versucht, ihn vormittags schlafen zu legen. Hat auch geklappt, er ist dann aber wieder nach einer Stunde aufgestanden und nachmittag ging dann wieder gar nichts mehr.
Ich bin schon so gefrustet, das kann doch echt nicht sein. Ich weiß wirklich nicht, warum er immer so früh wach wird! Das geht mir schon so auf die Nerven, dass ich immer öfter gereizt und gefrustet bin. Unsere Nachbarn haben alle Kinder im gleichen Alter und unserer ist der einzige, der hier mittags Terror macht. Was mache nur falsch?
Gruß, Purzel mit Daniel

Beitrag von xunikatx 18.04.10 - 09:50 Uhr

Huhu,

irgendwie kommt mir das ein wenig bekannt vor. Wir haben jetzt 2 Tage, wo er NUR mittags geschlafen hat 2-3 Stunden und seinen Vormittagsschlaf weggelassen hat, weil er morgens spaeter wach wird...
Aber nun zu euch. Vielleicht versuchst du ihn einfach mal etwas spaeter ins Bett zu bringen mittags. Also erst gegen 13-13.30 Uhr. Er wird dann sicher richtig platt sein und eventuell laenger schlafen.
Ich weiss, das ganze kann auch nach hinten losgehen aber einen Versuch ist es wert.
Ich persoenlich finde 18.30 Uhr auch viel zu frueh um shon schlafen zu gehen und hier fuer die Mittelmeerregion in unserem Fall auch gar nicht machbar.
Im Sommer gehts erst ab 18 Uhr wieder auf die Strasse bei der Bombenhitze.

Ich denke er ist auch aus dem Rhytmus mit der Zeitumstellung, das hatten wir auch aber ich habe ihn immer wieder zur gleichen Zeit hingelegt und mal hat er auch nur ne Stunde geschlafen und war norgelig aber nach 2-3 Tagen war es wieder gut.

Viel Erfolg

Beitrag von engel7.3 18.04.10 - 18:13 Uhr

Hallo,

genau das Selbe haben und machen wir auch immer mal wieder durch:-( Ich glaube das Problem kennen 50% aller Eltern.
Das sind Phasen, wo man nicht wirklich viel gegen machen kann, außer, die Ruhe zu bewahren und sich immer wieder zu sagen " es wird besser".
Wird es tatsächlich. Bei uns ging das so ca. 3 Monate ( 12-15 Monate), aber jetzt ist es wieder weg.

Er schläft meistens "normal" ohne groß tam tam oder ähnliches.
Bei uns lag es viel an den Zähnen und am Laufen lernen. Das hat er alles nicht verarbeiten können und war deshlab dauer müde und wenn er dann schlafen sollte, war er unruhig und hat geschrien.

Halte durch. Es wird besser.

Glg

Beitrag von njmuench 19.04.10 - 20:19 Uhr

Unser ist auch 16 monate alt und er benötigt immer noch 2 schläfchen. ich an deiner stelle würde ihn für 1/2 stunde am morgen schlafen lassen und wieder aufwecken; dafür hätte er den Mittagschlaf wieder. bei uns klappt es.

bei unserem merkt man es noch richtig gut: nach 3 stunden wach sein, wird er wieder müde => 1/2 stunde schlafen lassen; wieder 3 stunden wach => Mittagschalf: da lass ich ihn so lange er möchte: manchmal 1 1/2 stunden, manchmal auch 3...

viel #klee