Fremdelnd die 5. "Oh man, wo soll das noch hinführen?"

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von flibs 18.04.10 - 09:52 Uhr

Guten Morgen zusammen,

wollte mal fragen wie das mit dem Fremdeln und euren Mäusen so ist!!!

Also bei uns wird es immer schlimmer anstatt besser!!!

Celina fängt mittlerweile nur das Schreien an wenn ihr Papa sie anguckt!!! Das ist doch nicht mehr normal oder???

Wie lange wird dass denn noch dauern??? Das ist nämlich eine Dauerbelastung für mich da ich (so wie es ganz am Anfang war) nicht mal den Raum verlassen kann für 2 Sek. ohne dass sie direkt auf 360 ist, ich muss immer da sein (nicht dass ich das nicht will aber mal für eine halbe Stunde Ruhe und Kind bei Papa wäre nicht schlecht).

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Fremdeln??? Ich hoffe (bitte nicht böse nehmen) dass ich nicht die EInzigste bin, dann weiß ich wenigstens es ist normal und ich habe nichts falsch gemacht!!

Ganz liebe Grüße und Danke schon mal

Beitrag von karin3 18.04.10 - 10:08 Uhr

Hallo,

"Celina fängt mittlerweile nur das Schreien an wenn ihr Papa sie anguckt!!! Das ist doch nicht mehr normal oder???"
Doch unter Umständen ist das normal. Wie oft sieht sie denn ihren Papa? Was macht der Papa dann mit ihr?
Bei uns ist es so das der Papa morgens bevor er zur Arbeit muss mit der Kleinen spielt. Meistens so 1-2 Stunden einschl. Flasche füttern, ich gebe es ja zu die#flasche wurde genau dafür eingeführt. Ich bin in dieser Zeit nicht anwesend. Mein Mann kommt meistens nach 23Uhr nach Hause, seine Arbeitszeiten haben also auch was gutes.

Fremdeln äußert sich bei unserer Tochter durch wimmern. Was von vielen leider nicht ernst genommen wird. Sie würde ja gar nicht weinen. #aerger

Gruß Karin

Beitrag von flibs 18.04.10 - 10:19 Uhr

Also der Papa steht morgens um 4 auf, da mache ich die Kleine nicht wach nur damit gespielt werden kann!!! Abends kommt er so gegen 17 Uhr nach Hause!!!

Bevor sie nicht mehr auf seinen Arm wollte hat er immer dann mit ihr geschmust, hat sie gewickelt, gefüttert, gespielt aber von heute auf morgen wollte sie nicht mehr zu ihm und Versuche dass sie sich wieder wohl bei ihm fühlt scheitern derzeit!!! Sie weint und weint und weint und hört wirklich nicht mehr auf!!!!

GLG

Beitrag von karin3 18.04.10 - 15:48 Uhr

"Also der Papa steht morgens um 4 auf, da mache ich die Kleine nicht wach nur damit gespielt werden kann!!!
Das habe ich auch gar nicht gesagt.

"Abends kommt er so gegen 17 Uhr nach Hause!
...hat er immer dann mit ihr geschmust, hat sie gewickelt, gefüttert, gespielt..."
Ist bei der heimkommzeit ja auch richtig

Ich wollte dir nur sagen wie es bei uns ist. Das es bei euch plötzlich anders ist tut mir leid. Kann dir leider auch nicht weiter helfen. Dachte er ist vielleicht ein Wochenendpapa...

Gruß Karin

Beitrag von flibs 19.04.10 - 09:32 Uhr

Ach quatsch, war ja gar nicht böse gemeint/aufgenommen von mir!!!!

Ja bisschen doof geschrieben von mir!!!

Jaaaaa, also wenn er nach Hause gekommen ist hat er sich sofort um Celina gekümmert hat sie abends dann auch immer Kilometer weit durchs Wohnzimmer getragen, erzählt und dabei geschmust!!!

LG

Beitrag von lolipop1983 18.04.10 - 10:20 Uhr

Hi,

Wie alt ist denn deine Tochter Jetzt? Mein sohn ist 9,5 Monate und schreit (von null auf 100) auch sobald ich antäusche das ich den raum verlassen will. Ich muss dazu sagen das ich alleinerziehend bin.

Bei Leuten die er täglich sieht fremdelt er nur ganz kurz aber bei ganz fremden die er einmal in der Woche sieht wie zb. seinen Opa da fremdelt er sehr stark indem er sofort weint.

Aber in dem Alter ist es wohl normal das die kleinen so stark fremdeln. Bekomme jeden Monat Elternbriefe da steht dann Monat für Monat drin wie sich viele Kinder verhalten bzw sich entwickeln. Ist für mich sehr hilfreich denn ich denke auch immer das ich etwas falsch mache.

Jedes Kind ist anders und zeigt seine Gefühle zu den Menschen auch anders. Wir haben eben Kinder die sehr stark fremdeln und gleich anfangen zu schreien.

Das Vergeht aber wieder. :-)

Alles gute für euch und Liebe Grüße Nic+Yannick (9,5 Monate)

Beitrag von valeggio 18.04.10 - 23:08 Uhr

Hi,

das ist ganz normal. Die Fremdel-Ausprägungen sind eben bei jedem Kind verschieden und manchmal kann der Papa schon zu viel sein. Ist dann aber auch echt hart für die Männer... die Armen! #liebdrueck
Das Fremdeln ist wichtig für die Kinder. Es spricht für die Bindung zwischen Mutter/Vater/Eltern und Kind und das dass Kind in seiner Familie angekommen ist.
Man sollte diese Gefühle des Babies ernst nehmen und nicht dagegen arbeiten. Es ist natürlich nur eine Phase und das vergeht wieder.

LG
Valeggio