Wann dem Arbeitgeber sagen....?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von onlyheaven 18.04.10 - 11:14 Uhr

Hallo ihr Lieben,

kann mir jemand sagen, ab der wievielten Woche ich meinem Chef sagen sollte, dass ich Schwanger bin?

Vielen Dank für euren Rat.

VG

Beitrag von kroetentier83 18.04.10 - 11:19 Uhr

Hi, ich habe meinem AG in der 7.SSW Bescheid gegeben, weil mir fürchterlich übel war und ich evtl. teilweise eine Vertretung für meine Arbeit gebraucht hätte (Sitzungsdienst bei Strafverhandlungen). Ich habe ihm jetzt in der 9.SSW die Bescheinigung vom FA gegeben und er hat mir schon die nötigen Belehrungen ausgehändigt bezüglich Bildschirmarbeitsplatz und den Mutterschutz ausgerechnet. Sofern noch etwas passieren sollte (bin noch 9.SSW) kann ich ihm auch ohne Bedenken Bescheid geben, finde es wichtig, dass das Vertrauensverhältnis bestehen bleibt und er sich rechtzeitig darum kümmern kann, die entsprechenden Meldungen vorzunehmen.
LG Kröte

Beitrag von elocin0206 18.04.10 - 11:20 Uhr

Hallo,

ich habe es meinem AG in der 9 SSW mitgeteilt, da ich vorher 2 Wochen krank geschrieben war und es mir auch danach nicht so gut ging.
Auserdem arbeite ich in einem Labor und darf daher auch nicht mehr alle arbeiten machen.
ich denke mal je eher du es deinem AG mitteilst um so besser ist es auch für dich.

Gruß

Beitrag von pepperlotta 18.04.10 - 11:21 Uhr

KOmmt ein bischen drauf an was du arbeitest. Bei Gefahren am Arbeitsplatz wie Chemikalien etc. solltest du sobald wie möglich bescheid geben um dann direkt die Vorzüge des MuSchuGe nutzen zu können.
Sonst ist es sinnvoll die ersten 12 Wochen zu warten damit du falsch etwas passieren sollte nicht auch das deinem Arbeitgeber mitteilen musst (ist vielleicht nicht angenehm wenn das auf der Arbeit bekannt ist). Dann solltest du aber auch langsam Bescheid geben, weil ja sobald du die Mitteilung gemacht hast das MuSchuGe greift.

Beitrag von onlyheaven 18.04.10 - 11:24 Uhr

Vielen Dank für die Tipps. Dann warte ich erstmal noch bis zu meinem Arzttermin und schau mal was der sagt. Ich arbeite in der Gastronomie, allerdings viel Rezeption, ich denke, da kann ich mir sicher noch bissi Zeit lassen.

VG

Beitrag von fama93 18.04.10 - 11:43 Uhr

Ich hab es meiner chefin in der 8. Woche gesagt, sind wie gute Freunde und sie muß für nächstes jahr planen, weil meine Kollegin ein halbes jahr nach Portugal geht und ich hätt wieder Vollzeit für sie arbeiten sollen und sie hätte jetzt Jemand für teilzeit gesucht, jetzt müssen wir halt umplanen, deshlab hab ich es ihr gleich gesagt, mag ihr auch die Chance geben in Ruhe zu planen

Kommt halt auf deine Situation an, wenn wir uns nicht so gut verstehen würden und es nicht notwendig gewesen wär, hätt ich es erst Ende der 12. Woche gesagt ;-)