Zieht ihr euren Kindern Lederpuschen ala Robbez an?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hej-da 18.04.10 - 11:41 Uhr

Hallo!

Ich wollte mal wissen, ob ihr euren Kindern diese Lederpuschen anzieht. Und falls ja, wann und wo?
Neulich meinte eine Bekannte, dass Kinder ausschließlich barfuß oder Stoppersocken tragen sollen, da sie mit der Vollledersohle zu wenig Gefühl in den Füßen haben......
Was meint ihr dazu?

LG

Beitrag von dragonmother 18.04.10 - 11:45 Uhr

Mein Sohn trug sie bei den ersten Laufversuchen draußen in der Wiese oder so. Als leichter Schutz für die Füße. Drinnen hatte er nur Socken an wenn.

Jetzt mit fast 3 hat er die als Hausschuhe.

Beitrag von mama06und2010 18.04.10 - 11:49 Uhr

Zu HAuse hatte mein Sohn nur Socken an.Denke auch das sie gerade wenn sie laufen lernen z.b. schon ihre ganze Sohle fühlen sollen.

Hausschuhe gab das erste mal als er in die Kita ging.

Beitrag von miau2 18.04.10 - 12:34 Uhr

Hi,
beim ersten Kind: ja (allerdings die aus der "Lederscheune", vermutlich günstiger).

beim zweiten Kind sind wir total auf Stoppersocken umgestiegen.

Nicht wegen "besserem Gefühl" (ich sehe da keinen Unterschied zwischen einer ganz weichen Ledersohle und den "Vollgummisohlen" der Stoppersocken), sondern weil es billiger ist (Fliesenflitzer kosten mich pro paar 3,90 - kaputt haben wir noch kein Paar bekommen, genau wie Schuhe passen sie halt irgendwann nicht mehr) und auch etwas hygienischer, da die Dinger regelmäßig in der Waschmaschine landen. Und die Sohle läuft sich nicht "glatt" - das Problem hatten wir mit Lederpuschen, dass die Sohle irgendwann aufgerauht werden musste, da glattgelaufen.

Ansonsten ist barfuß natürlich optimal und wird im Sommer wieder die "Fußbekleidung der Wahl" werden. Aber ohne Fußbodenheizung und Saunatemperaturen in der Wohnung natürlich keine Option in den kalten Monaten.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von haruka80 18.04.10 - 13:13 Uhr

Ja, ich ziehe sie meinem Sohn an. Allerdings nur wenn wir draußen im Garten sind, sonst reichen Anti-Rutsch-Socken oder Barfuß bei uns zu Hause

Beitrag von schwilis1 18.04.10 - 14:02 Uhr

elias trägt sie auch. wenn wir draussen sind. da er im tuch ist, hat er keine decke auf den beinchen und nur sockig find ich ungut... ich denke dass ich da mehr gespür für habe ob nun zu warm oder nicht...

Beitrag von shorty23 18.04.10 - 15:23 Uhr

Hallo,

also ich finde die Sohle von den Robeez sehr dünn und auch sehr biegsam, ob das soooo einen großen Unterschied zu Socken macht? Meine Tochter hat daheim Stoppersocken an (war im Winter einfach wärmer) aber in der Krippe hat sie die Krabbelpuschen an ... Am Anfang hatte meine Tochter die Krabbelpuschen auch draußen an, so bei den ersten Gehversuchen letzten Sommer. Wir haben jetzt noch einige in größeren Größen, die trägt sie dann halt im Sommer als Hausschuhe, wenn die Socken zu warm werden.

LG

Beitrag von samcat 18.04.10 - 20:40 Uhr

Find ich auch, die sind sogar dünner ls diese gummisohlensocken.

Meine Kleine hat übrigens in die original Robeez ein Loch reingebissen#aerger

Jetzt haben wir die vom Aldi und ich muss sagen, die sind genauso gut.

LG

Beitrag von hej-da 18.04.10 - 15:42 Uhr

#danke