blutung nach punktion-mach mir bisl sorgen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von katici 18.04.10 - 11:56 Uhr

hatte am freitag punktion von einer zyste.
hab aber immer noch leichte blutung (beim toilettengang ist immer einiges frisches blut am papier).

bin heute zt5 und sollte nicht mehr so stark bluten.

wie ist das bei euch nach punktionen?
bin ja eigentlich schon erfahren was das angeht, aber so lang hab ich noch nie geblutet.

schönen sonntag und danke schonmal
katici

Beitrag von sternenkind-keks 18.04.10 - 12:01 Uhr

hallo katici,

bei zysten punktion kenn ich mich nicht aus. wenn sie aber größer war, kann das durchaus sein.
ich hatte nach meinen ersten beiden punktionen schon eine blutung von 2-3 tagen. und das nicht nur am papier. brauchte eine binde....

kam durch die vielen einstichstellen, da ich immer über 20 follikel hatte.

wenn es bei dir nur gering ist, ist es sicher noch aus der punktionswunde.

wenn du aber unsicher bist, frag morgen deinen doc.

#liebdrueck

Beitrag von betzedeiwelche 18.04.10 - 16:55 Uhr

Hi, ich hatte mal ne Überstimu. vor ner IUI und es wurden 20 Folis punktiert, da hatte ich auch noch ein paar Tage leichte SB. LG Betzy

Beitrag von sassi31 19.04.10 - 12:03 Uhr

Hallo,

was sagt denn der Arzt, der die PU durchgeführt hat?

Gruß
Sassi