Stifthaltung - bisher keine ergo vom KiA bekommen, nun große Probleme!

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von paddelboot-neu 18.04.10 - 12:22 Uhr

Hallo!

Meine Tochter ist in der 3. Klasse. Von Anfang an hat sie den Stift falsch gehalten (auch schon als Kleinkind), schon immer haben wir versucht, dies zu korrigieren, ohne Erfolg.

Ich hab das beim Kinderarzt schon mehrfach angesprochen, wollte Ergo. Er war der Meinung, nicht notwendig.

Nun haben wir riesige Probleme mit dem Füller:

- Die ganze Hand ist nach kurzer Zeit mit Tinte verschmiert!
- Die Handhaltung ist so schlecht, dass beim Schreiben die darüberliegende Zeile komplett verschmiert wird. Eigentlcih müsste sie jede 2. Zeile freilassen.
- Irgendwie ist auch immer die LINKE Hand verschmiert (obwohl sie mit rechts schreibt), sie kann sich selbst auch nicht erklären, wie das kommt...

Ich bin echt ratlos. rufe morgen noch mal beim Kinderarzt an, denn so bekommt sie wirklcih Probleme in der Schule!

Eigentlic ist das echt ein guter Arzt, was mache ich denn, wenn der jetzt wieder sagt, wir brauchen keine Ergo????

DANKE!!

Beitrag von marionr1 18.04.10 - 13:37 Uhr

Hallo!

Kannst du nicht ein paar Stunden selber bezahlen? Wenn es so schlimm ist und es notwändig ist, wäre es mir das wert.

Lg Marion

Beitrag von nakiki 18.04.10 - 14:08 Uhr

Hallo!

Wie hält sie denn den Stift?
Was sagen denn die Lehrer dazu?

Gruß nakiki

Beitrag von sabbi78 18.04.10 - 17:08 Uhr

Hallo,
schreibt sie mit Füller ? Die Füller trocknen doch recht schnell, bei der Tochter meiner Freundin ist es so verschmiert, aber das Kind ist linkshänder! Ich habe für meine Große so eine Art Kulli, zum Wegradieren. Die sind spitze, sind aber auch empfindlich was wärme angeht, bei Hitze verschwindet die Tinte. Schau doch mal, es gibt so spezielle Füller z.B. Griffix, da ist sie automatisch gezwungen den Füller richtig zu halten, da sind Vertiefungen.

Gruß
Sabbi

Beitrag von babybaer4 18.04.10 - 17:24 Uhr

Hallo,

bei meiner Tochter sah die Lehrerin in der ersten Klasse das sie den Stift falsch hält.Dadurch verkrampfte sie arg konnte nur langsam schreiben und auch nicht schön.
Wir haben den Kinderarzt gewechselt um Ergo zu bekommen ,anders hätte wir das Rezept nie bekommen.

Lg Sabine

Beitrag von gismomo 18.04.10 - 17:27 Uhr

Hallo,

mach noch mal einen Termin beim Kinderarzt aus und bringe dann das Schreibheft deiner Tochter mit, sprich vorher evtl. mit der Klassenlehrerin und frage sie nach ihrer Einschätzung.

Mein Sohn hat auch erst Ergo bekommen, als ich dem Kinderarzt geschildert hab, dass er wirklich große Probleme mit dem Schreiben hat. Wir waren dann noch mal beim Kinderarzt, haben das Schreibheft meines Sohnes vorgelegt, mein Sohn sollte ein paar Worte schreiben - daraufhin hat der Arzt erkannt dass wirklich Schwächen da sind und hat Ergo verschrieben.

Ich würde nicht gleich locker lassen, sondern noch mal mit deinem Kind einen Termin beim Arzt ausmachen.

Falls alle Stricke reißen, würde ich die Ergo selber bezahlen. Das ist aber sehr teuer, 10 Mal kosten ca. 450 Euro.

lg
K.

lg
K.

Beitrag von rienchen77 19.04.10 - 09:36 Uhr

vielleicht ist diese eine Hand nicht die richtige Hand...vielleicht, wegen der anderen verschmierten Hand, wechselt sie die Hand unbewusst...

Beitrag von connykati 19.04.10 - 14:21 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist zwar noch lange kein schulkind, aber ich antworte dir trotzdem mal :-p

Für mich hört es sich fast so an, als ob sie eigentlich mit der linken Hand schreiben sollte - also dass sie unbewusst die "falsche" rechte Hand zum schreiben benutzt.
Bei meiner Schwester war das genauso - sie ist Beidhänderin, aber schreiben, malen usw. kann sie nur mit der linken Hand. Habt ihr oder die Kita ihr (unbewusst) beigebracht, NUR die rechte Hand zum malen usw. zu benutzen? Ist ja oft heute noch so in den Leuten drin, dass "nur die rechte Hand die gute ist" also die angeblich "richtige Hand" zum schreiben usw. und es daher oft immer noch manipuliert wird, dass die Kinder unbedingt nur die rechte Hand benutzen.

Also solch eine verkrampfte Haltung beim schreiben gab es damals bei meiner Schwester auch - bis sie mal gezwungen war, die linke Hand zu benutzen, da ihr rechter Arm gebrochen war. Und siehe da, sie konnte viel sauberer und entspannt schreiben #ole

Aber trotzdem würde ich erstmal eine Ergo besuchen, die erkennen sowas ja viel besser als wir Laien ;-)
Kann euch das Rezept nicht auch euer Hausarzt ausstellen?
Ich selber war als Kind und Jugendliche nie bei einem KiA, weil es bei uns auf dem platten Land keinen gab, das haben immer die Hausärzte der Familien mit gemacht.

Viele liebe Grüße und schnellen Erfolg,
Conny mit Richard *22.11.2008

Beitrag von redegewandte 19.04.10 - 20:36 Uhr

Hallo,

mal ein Wort von einer Erfahrenen "Stiftfalschhalterin". Ich hab das schon immer gemacht, danach hat kein Hahn gekräht. Ich hab mir die Hände verkrampft, aber mir hat das nie was ausgemacht. Für mich war das normal, für die Lehrer und meine Eltern auch. Heute schreibe ich immer noch so kurios, aber immer noch keine Probleme......Stört es Sie selbst den? Oder weist Ihr nur immer wieder drauf hin? Schulprobleme? Wegen der verschmierten Tinte? Das Problem haben Linkshänder doch auch!

lg
redegewandte

Beitrag von engel11111 20.04.10 - 00:59 Uhr

Normalerweise bin ich mit unserer Kinderärztin auch ganz zufrieden, nur Ergo wollte sie nicht verschreiben#wolke

Also hab ich mit meinem Sohn (6 Jahre) eine Ergostunde privat finanziert (30 Euro). Mit den Aussagen der Ergo-Tante bin ich wieder zur Kinderärtin und es geschehen noch Zeichen und Wunder: wir bekamen ein Kassenrezept.#huepf

Übrigens: Mein Sohn ist Linkshänder.

Beitrag von andreah 20.04.10 - 12:13 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat im Kiga nicht gern gemalt. Er konnte den Stift auch nicht richtig halten.
Trotz Empfehlung vom Kiga hat der Kinderarzt und mein Hausarzt keine Ergo verschrieben.
Mein Mann wollte dann selbst bezahlen. War zwar nicht billig ca 50 Euro die Stunde, aber nach 2 Stunden hat er schon den Stift richtig halten können.
Wir haben ihn 4 Stunden gegönnt. Jetzt malt er gerne:-D
Es hat sich echt gelohnt.

LG Andrea

Beitrag von moonerl 21.04.10 - 10:06 Uhr

Hallo,

benutzt ihr einen Stabilo oder einen normalen Füller ??

Ich kann euch den Stabilo echt empfehlen:

http://www.zc77.at/bilder/6892-2.jpg

Gibt es auch für Linkshänder !!

Die Finger können nicht verrutschen.

Die Tinte schmiert nicht.

Wie du auf dem Foto siehst, können die Finger garnicht bis zur Tinte vorrutschen !!

Grüßle :-)