Elternzeit Mutter + Vater, Varianten und Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von moggele81 18.04.10 - 13:03 Uhr

hallo,
wir, also ich Mama und der Papa (arbeiten in der selben Firma) haben am Dienstag einen Termin bei der Personalabteilung wegen Elternzeit.
Ich möchte ja das erste Jahr daheim bleiben und danach halbtags arbeiten. Haben auch Kolleginnen schon gemacht, insofern hab ich da wenig Bedenken, dass das durchgeht.
Haben uns auch schon im Vorfeld diese Broschüre zur Elternzeit besorgt.
Der Papa kann, wenn wir das richtig verstanden haben, auch ohne Probleme zwei Monate am Stück daheim bleiben. Eine weitere Aufteilung geht, wenn der Arbeitgeber zustimmt.
Alles andere geht aus der Broschüre nicht so ganz hervor.
Geht es denn, wenn der Arbeitgeber zustimmt, dass der Papa im ersten Jahr jede Woche einen Tag daheim bleibt, während ich komplett daheim bin (hat das jemand bei euch so gemacht)? Denn so zwei Monate am Stück, da bekommt der Papa zwar diese zwei Monate alles mit, aber danach (und davor) quasi nur noch das Wochenende.
Wie ist das dann mit dem Elterngeld? Diesen Teil haben wir in der Broschüre für diesen Fall garnicht verstanden.
Da die Personalabteilung ja eher versuchen wird, das Beste für sie rauszuholen, wäre es sehr nett, wenn viele hier ihre eigenen Erfahrungen schreiben können, damit wir nicht ganz unbeholfen sind. also wie gesagt diese eine offizielle Broschüre haben wir schon. :-)

viele grüße & vielen dank
moggele

Beitrag von muffin357 18.04.10 - 13:38 Uhr

hi,

das geht "offiziell" nicht, -- dein partner kann nur komplette zeiten nehmen, also monate oder wochen .....

(wobei, wenn ihr eine kleinere firma habt, es ja so vereinbaren könnt, dass er "offiziell" 2 moante nicht, - aber dafür eben jede woche einen tag zuhause bleibt... - aber offiziell gehts eben nicht)

lg
tanja

Beitrag von lachris 18.04.10 - 14:32 Uhr

Mein Freund hat den ersten und den 13. Monat gewählt.

Das er die ersten Wochen zu Hause war, war einfach Gold wert und kann ich es nur empfehlen.

VG lachris und Annika (7 Wochen)



Beitrag von susannea 18.04.10 - 21:29 Uhr

Der Partner muss sich für midnestens zwei komplette Lebensmonate entscheiden fürs Elterngeld. Teilzeitarbeiten usw. geht natürlich.