Brauche mal bitte eine Buchempfehlung (Essen)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von carmaus85 18.04.10 - 13:34 Uhr


Hallo,

ich bräuchte mal bitte ne Buchempfehlung von euch und zwar sowas in der Art wie Jedes Kind kann Essen lernen ;-)

Jamie ist noch viel auf die Flasche (Spezialnahrung) fixiert. Gestern allerdings hat sie die total verweigert, erst war ich verunsichert und wusste nicht, wie ich nun genug in sie "hineinbekommen" soll. Aber sie hatte dann genug Tee getrunken, macht sie sonst nie. Gut hat weiter nur Spatzenportionen gegessen, aber was will man vom 1. Tag auch verlangen. Heute fordert sie die Flasche nun wieder ein. Nur der gestrige Tag hat mir gezeigt, sie braucht die Flasche prinzipiell nicht mehr. Meine Jungs hatte ich auch mit dem 1. Geburtstag die Flasche mit Milchnahrung entwöhnt und sie haben aus der Tasse getrunken.

Aber Jamie ist so ganz anders, sie kann noch nicht mal sitzen bleiben beim essen, also auf meinem Schoß. Im Hochstuhl kann ich sie nicht setzen, denn da stellt sie sich hin. Auch das essen an sich läuft sehr chaotisch ab.
Jamie war von Anfang an das Sorgenkind und wir hatten von anfang an Essprobleme, nur ich muss doch irgendwas machen können, damit das Essen entspannter wird und sie auch mehr isst!

glg, Carmen mit Jamie (13 Monate)

Beitrag von sunflower.1976 18.04.10 - 13:58 Uhr

Hallo!

Ich kann Dir das Buch "Mein Kind will nicht essen" von Carlos Gonzalez empfehlen. Das hat mir geholfen, dass ich mir beim Essverhalten meines großen Sohnes damals nicht zu viele Gedanken gemacht habe und entspannt geblieben bin.

Wegen des Hinstellen im Hochstuhl... So eine Phase hatte mein großer SOhn auch, aber das hat sich erledigt, nachdem ich ihm im Hochstuhl angeschnallt habe. Sonst wäre er irgenwann runtergekracht.

LG Silvia

Beitrag von carmaus85 18.04.10 - 14:00 Uhr


Danke für den Tipp :-)

Wie soll ich sie denn Anschnallen? da ist nichts dran, der Hochstuhl ist schon ein paar Jahre alt und ich hatte ihn geschenkt bekommen, deshalb :-(

glg, Carmen

Beitrag von sunflower.1976 18.04.10 - 15:26 Uhr

Hallo!

In jedem Baby-Zubehörgeschäft bzw. Versandhäusern und ich glaube auch beim DM gibt es für ein paar Euro Anschnallgurte. Die kann man an den Hochstuhl dranwurschteln, was zwar ein bißchen umständlich ist, aber doch funktioniert. Im Katalog sind diese Gurte manchmal irgendwo bei Kinderwagen und entsprechedem Zubehör, weil man die auch verwenden kann, wenn man draußen mit dem Kind spazieren gehen möchte #augen

LG Silvia

Beitrag von scrat2309 18.04.10 - 14:42 Uhr

Hallo!
Ich habe selbst kein Kind, bin aber Erzieherin in einer Krippe (unter3 Jahre) Ich kann allen Eltern nur ein Buch empfehlen
"Die ersten fünf Jahre im Leben eines Kindes"
ISBN-10: 3426642603
ISBN-13: 978-3426642603
Es kostet unter zehn Euro und ich kann es nur jeden Eltern empfehlen, die ein "Problem" mit ihrem Kind haben.
"Meine" Krippeneltern schwören auf diese Buch... ich übrigens auch :-)
Ist aber nicht speziell für ESSN

LG