Brauche auch mal Rat --> meine Mutter ... (sehr lang!)

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von nudelmaus27 18.04.10 - 14:07 Uhr

Hallo Ihr!

Meine Mutter (knapp über 60) hat sich seit ein paar Jahren total verändert. Sie ist total stur geworden, hat über alles und jedes eine total eingefahrene Meinung, z. B. Ausländer sind alles Verbrecher (nett ausgedrückt!) #schock, meine Tochter ist mit fast 4 Jahren nachts noch nicht trocken ich bin faul weil ich ihr es bisher nicht beigebracht habe usw. usw. :-[!

Damit kann ich ja noch gut leben und auch mit dem Wissen, dass sich mein Vater hätte er das alles eher gewusst, schon längst hätte scheiden lassen, der Arme sitzt auf dem Trocknen #hicks und naja den Frust der da zwischen denen läuft kann man sich ja denken. Mutter sagt freitags schon immer sie freut sich auf Montag, denn da geht sie arbeiten. Ist anscheinend das einzigste was ihr gefällt. Hobbys hat sie auch nicht, nur zwei Aufgaben arbeiten gehen und Wohnung putzen.

Die wichtigste Komponente ist wohl, dass sie meinen Mann (den ich seit über 12 Jahren kenne!) als neues Opfer gefunden hat. Er ist ja vor Jahren schon nicht mit unserem Hund #kerze fertig geworden #augen und mit unserer Tochter kommt er ja nun auch nicht klar und sie hat natürlich immer gleich Verbesserungsvorschläge und Vorhaltungen im Gepäck.
Gut er hat ein schweres Los wie ich aber das geht sie ja nun mal nichts an, zumal sie höchstens 2 Mal im Monat bei uns ist.

So das zur Vorgeschichte. #schwitz

Vor 3 Wochen hatten wir Familienfeier und Männe saß mit Tochter gegenüber von meiner Mutter am Tisch, aus "logistischen" Gründen saß ich am anderen Ende. Jedenfalls wollte meine Tochter immer dies und das und jenes und mein Mann sagte, nein du isst erstmal einwas und dann kannst du dir das nächste nehmen. Sie: "lass das Kind doch probieren". Jedenfalls war der Teller dann gut voll und Kind hatte natürlich spontan keinen Hunger mehr (hatte bis dato nichts groß gegessen, eben nur keine Lust!). Er dann zu ihr du isst jetzt, schließlich wolltest du das alles haben. Sie: lass doch wenn sie keinen Hunger mehr hat". Dann ging er in die Luft und hat sie angemault, dass sie sich gefälligst raus halten söllte, sonst kann sie sich ja auch alleine kümmern wenn sie alles so gut kann. Sie war sich natürlich keiner Schuld bewusst. Jedenfalls hat sie dann nichts mehr gesagt und wir sind dann auch bald gegangen.

Gestern war nun wieder Geb.-Feier und wir saßen wieder da. Diesmal alle halbwegs zusammen und Mutter genau gegenüber am anderen Ende der Tafel. Meine Tochter saß so halb auf der Couch (ist halt irgendwie nicht anders machbar gewesen) und war eh schon quengelig, da sie mittags nicht geschlafen hatte. Papa hat sich wieder abgemüht mit Schnittchen machen usw. und sie hatte natürlich nach kurzer Zeit wieder keine Lust mehr. Er kam überhaupt nicht zum essen und war schon bissel angepiept deshalb. Jedenfalls habe ich ihm gesagt, dass ich schnell esse und sie dann nehme, damit er auch was essen kann. Sie wollte dann gleich zur Oma usw. jedenfalls sagte er ihr, sie sölle doch bitte sitzen bleiben, alle anderen täten es auch. Und dann gings wieder los von meiner Mutter: "na was hat denn die ...... bis jetzt alles gegessen, hat es denn garnicht geschmeckt usw., statt wenn sie schon was sagt, zu sagen "bleib mal noch bissel ruhig sitzen" oder so, sie hat sie ja regelrecht schon wieder animiert sich auf Oma zu konzentrieren. Jedenfalls kam es dann aus meinem Mann raus :-[, "ob sie denn nicht auch mal was sagen könnte und sie merkt doch schon die ganze Zeit was los ist usw. . Sie brüllte dann zurück es würde ihr jetzt reichen und rannte ins Bad.
Er hat dann nochmal versucht in Ruhe alleine mit ihr draußen zu reden aber sie wütete nur rum. Auch ich habe es probiert alleine und in Ruhe und sie meinte nur ihr reicht es endgültig mit ihm und sie redet garnicht mehr weder heute noch anderstags. Und als ich ihr sagte, dass da aber das Verhältnis mit uns ja immer schlechter werde würde war ihr das, wie sie sagte "egal".

Mich belastet das schon sehr ist ja schließlich meine Mutter, zumal ich noch schwanger bin und da ist man eh empfindlicher.

Was meint ihr sollen wir jetzt machen oder sollen wir überhaupt was machen. Ich finde sie benimmt sie wie ein bockiges kleines Kind, dem man einfach nichts sagen darf.

Danke fürs ewige Zuhören #cool und ich hoffe auf ein paar Tipps,
Nudelmaus

Beitrag von jeannylie 18.04.10 - 16:01 Uhr

Hi,
du sagst sie benimmt sie wie ein bockiges kleines Kind...hm... aber Dein Mann hat es ja auch nicht besser gemacht.
Also, nicht falsch verstehen, ich hätte sie auch angepupt, ganz sicher sogar, aber korrekt ist das ja eigentlich auch nicht.

Er sollte sie vielleicht noch mal ansprechen und ihr sagen dass sie sich da demnächst raushalten soll und dass es ihm leid tut und wenn sie dann wieder nichts hören will... Pech gehabt. Würde ich ignorieren.
Vielleicht kommt sie damit bei Deinem Vater durch, aber bei Euch würde ich einen Riegel vorschieben.

LG
Jeannylie

Beitrag von kathrincat 18.04.10 - 17:30 Uhr

naja, sie benehmen sich beide ja nciht wirklich gut, ein kind muss doch ncihts essen, wenn es nicht will. auch wenn es 8 sachen auf den teller hat, was es kosten wollte muss es diese noch lange nicht essen, und erst was aufessen was vielelicht nicht schmeckt und dann dan nächste#augen. und warum sollte deine mutter was sagen, ihr eit die eltern, sie muss den kind nciht sagen bleib sitzen, dafür seit ihr zuständig.

Beitrag von nudelmaus27 18.04.10 - 19:55 Uhr

Naja bloß ich denke, wenn sich ein Kind was aussucht zu essen, kann man sich doch nicht x-Sachen raussuchen und dann will man nichts davon haben. Sie hat es ja nicht mal probiert. Ich vermute angesichts das es dann doch recht viel war auf dem Teller hatte sie einfach keine Lust mehr. Deshalb sind wir der Meinung man kann einiges nehmen und dann essen und sich dann was anderes suchen.

Sicherlich hätte meine Mutter nichts sagen brauchen, von wegen sie sölle doch sitzen bleiben. Nein sie hätte doch einfach mal garnichts sagen können dazu. Aber nein beim letzten Mal reinhängen ohne Ende und diesmal wieder, von wegen "was hat denn die .... alles gegessen". Gibt doch auch noch andere Leute beim Geburtstag, die sie vollplappern kann, warum muss sie immer uns bequatschen und gucken ob mein Mann alles richtig macht?

Beitrag von kathrincat 19.04.10 - 07:33 Uhr

mit den essen sehe ich wirklich anders, ich finde es nicht schlimm, wenn sich ein kind vieles aussucht und dan nicht mal kostet.

klar wäre es besser, wenn sie nichts sagen würde, aber hatte dein mann nciht gesagt, sie solle doch auch mal was sagen.

Beitrag von nudelmaus27 19.04.10 - 11:54 Uhr

Wir finden halt, dass es zu einer ordentlichen Erziehung gehört, dass man sich nicht alles auf den Teller lädt und dann garnichts isst. Wir finden halt, dass sich das nicht gehört, würde ich auch selbst nie tun (ich wurde im Übrigen auch so erzogen!) und wir denken mit fast 4 Jahren kann die Kleine das ruhig lernen. Wir sehen das so, macht halt jeder anders.

Und was die Sache mit dem nichts mehr sagen betrifft. Generell haben wir ja nichts dagegen wenn sie was sagt, aber vielleicht wäre sinnvolle Sachen besser als unsere Versuche mit ihren Aussagen zunichte zu machen. Dann nämlich sollte sie lieber garnichts sagen.

Beitrag von marie609 19.04.10 - 09:09 Uhr

Hallo,

Naja was heisst er benimmt sich auch nicht anders, find ich schon denn schliesslich bemüht er sich seiner Tochter ein paar Regeln beizubringen klappt halt aber nicht wenn sich ständig einer einmischt und ganz ehrlich wäre da auch angepisst wenn mir ständig einer dazwischen redet, wenns nun sauer ist dann lass sie sauer sein, dass renkt sich wieder ein wirst schon sehen! Spätestens wenns Baby dann da ist!
Wenn man aber als Elternteill nicht weiss was seinem Kind schmeckt verstehe ich das das Kind probieren soll aber man weiss ja es schmeckt ihr oder nicht und sie will nur nicht essen weils lieber spielen würde! Ich kann das schon nachvollziehen bei uns wars ein anderer Fall! Da gings ums Windeln wechseln damals mein Vater sowie meine Mutter haben sich bei meinem Mann immer eingemischt wenn er die Windel gewechselt hat und das gehört so und so ( er hatts von der Hebamme im KH gezeigt bekommen mein Mann) und das hat ihn Schlussendlich so genervt dass er dann zu mir gesagt hat sorry ich mach das nicht mehr wenn deine Eltern da sind! Naja ich bin dann schon zu meinen Eltern hin und hab ihnen gesagt dass sie sich nicht einmischen sollen und wenn ich Rat brauche schon komme um zu fragen! Und damit war die Sache erledigt meine Eltern haben sich nicht mehr eingemischt ab und an kommt mal wieder ein Satz dann sag ich nur ich muss mein kind groß ziehen und damit fertig werden und bei mir wirds so gemacht , und damit hat sich der Fall!