Wie Haare hochstecken?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von nakiki 18.04.10 - 14:12 Uhr

Hallo!

Heute mal ein blöde Frage von mir: Wie steckt man Haare richtig hoch?

Ich hab gar keinen blassen Schimmer, wie man da anfängt. Meine Haare sind etwas länger als schulterlang und durchgestuft.
Ich habe keine Lust mehr die Haare immer offen zu tragen bzw. nur mit einem Haargummi nach hinten zu binden.
Andere Frauen tragen die Haare so schön hochgesteckt, das würde ich halt auch gern mal machen.

Also hat jemand eine "Anleitung", Tips, Links,...?

#danke.

Gruß nakiki

Beitrag von yale 18.04.10 - 17:18 Uhr

Puuuh das zu beschreiben ist schwer aber ich versuche es mal.

Also am besten ist es bei einer Hochsteckfrisur wenn man die Haare vorher eindreht damit sie Lockig sind.

Es gibt da in geschäften für Friseurbedarf schon tolle Haftwickler (Lockenwickler die Aussehen als wenn auf ihnen viele kleine Widerharken sind) in verschiedenen Größen,die Haare müssen auch nicht frisch gewaschen sein,einsprühen pro Strähne mit einem Zerstäuber wo vielleicht flüssiger Festiger drin ist reicht da schon.

So wenn die die Haare dann auswickelst kämmst du sie mit einem grobzackigen kamm leicht durch.

Das folgende musst du dir vorstellen als wenn du auf dein hinterkopf schaust!

Du teilst dir 3 Passees´ab von oben nach unten,der Oberkopf hier kannst du wenn du ein Pony haben willst oder Scheitel direkt Stylen,das Bindest du mit einem einfachen Haargummi ab.

der mittelteil ca. höchste stelle vom Ohr bis 1 finger breit unter dem Ohr,auch hier wieder abbinden mit einem einfachen Haargummi.

Dann die übrigen Haare abbinden wie oben beschrieben.

So nun kannst du anfangen dir einzelne Strähnen,du fängst am Oberkopf an, die stärke bestimmst du heraus zu nehmen und diese da sie ja Lockig sind mit einer haarnadel (Schwarz,Gold ,weiss kommt auf deine Haarfarbe an) an den straffen teil der haare die durchs abbinden der nadel halt geben,festzustecken.

Das machst du solange bis du unten fertig bist,das ganze sollte gut verteielt sein damit die haargummis nicht sichtbar sind,du kannst die einzelnen Strähnen auch etwas Toupieren,das gibt mehr Volumen.

So wenn du fetig bist,kommt die feinarbeit.

kleine Häärchen die abstehen mit einem feinen kamm zurück kämmen und gegebenen falls mit etwas haarspray befestigen.

So ich hoffe du konntest dich etwas Inspirieren lassen.

ich wünsch dir viel Glück und viel Spass.

Beitrag von nakiki 20.04.10 - 13:58 Uhr

Hallo!

Danke schön! Habs mal ausprobiert. Ob ich es jetzt genauso gemacht habe, wie von dir beschrieben, weiß ich nicht genau. Aber es sah gut aus und das ist ja die Hauptsache.

#danke

Gruß nakiki

Beitrag von hafipower 18.04.10 - 21:16 Uhr

Hey,

also, ich hab auch so die gleiche Länge wie du und steck mir die Haare ab und zu so hoch:

Du machst als erstes einen ganz normalen Pferdeschwanz,
dann teilst du aus dem Pferdeschwanz eine ca. 1cm dicke Strähne ab,
die Strähne zwirbelst du solange um sich selbst, bis sie kurz davor ist sich selbst "aufzukordeln",
die Strähne hälst du fest und nimmst an der Spitze ein bis zwei einzelne Haare, die hälst du mit der anderen Hand fest,
so und jetzt schiebst du die Strähne, die du ja festgehalten hast ;-), an den ein bis zwei einzelnen Haare (die musst du straff halten) nach oben Richtung Haargummi,
jetzt kannst du die ein bis zwei einzelnen Haare loslassen und die hochgeschobene Strähne mit diesen kleinen Klammern, (die wo die kleinen Zähnchen ineinander greifen)#kratz direkt neben dem Haargummi an den straffgebunden Haaren feststecken.

Dieses 1cm-Strähne, zwirbeln, hochschieben, feststecken machst du solang, bis alle Haare hochgesteckt sind und wenn du beim feststecken schön verteilt hast, sieht man auch kein Haargummi. Achso, und die einzelnen Haare an denen du die Strähnen hochgeschoben hast, die verlieren sich in den anderen Strähnen beim Zwirbeln - heißt: die hängen net so lose raus, sondern sind in der Frisur eingebracht.

Ich mach das immer, weil ich z.B. nicht mit Wicklern umgehen kann.

Sie toll aus und kannst zu allem tragen!

Viel Spaß!

LG

Beitrag von nakiki 20.04.10 - 13:59 Uhr

Hallo!

Danke für den Tip. Werd ich ebenfalls mal ausprobieren. Da ich jedoch viele und dicke Haare habe, weiß ich nicht, ob ich es wirklich hinbekommen.
Hört sich jedenfalls gut an und ist es wert ausprobiert zu werden.

#danke

Gruß nakiki