Wie lange Stimu bei kurzem Protokoll

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von cora1969 18.04.10 - 15:05 Uhr

Hallo Mädels,
wie lange habt ihr bei kurzem Protokoll stimuliert ??? Ich soll mit 6 Ampullen tgl. menogon stimulieren, weiß nicht ob meine Medis reichen ( hab 50 Ampullen da) bzw. wie lange dann der ganze Zyklus bis Bt dauert ab 22.05.2010 hab ich Urlaub und will natürlich bis dahin bis zum BT gekommen sein, war letztes Jahr nämlich zu knapp und bin ohne BT los, es hatte nicht geklappt, aber die Hoffnung stirbt ja nicht so schnell, hatte aber bisher immer langes Protolkoll .
Wer hat Erfahrungen bei 6 Ampullen tgl, soll ich die Menge auf 2x tgl. verteilen oder 1x tgl, lt. KiWu egal , wer hat da Erfahrungen gemacht ?

Einen schönen Sonntag noch !!
LG Cora #torte#tasse#sonne

Beitrag von schweschda-eschda 18.04.10 - 17:59 Uhr

Hallo Caro,

ich bin ganz irritiert, da ich auch "angeblich" mit einem kurzen Protokoll behandelt wurde, aber wir trauen unserem KiWu nicht mehr so ganz. Bei meiner 1. ICSI hatte ich eine Überstimmulation, daher musste ich jetzt beim "kurzem Protokoll" immer nur 125 Puregon und eine Ampulle Menogon spritzen und dann ab dem 8 ZT 150 Puregon, 1 Menogon und 1 Cetrodite, bei der 2. ICSI bildete sich kein einziger Folikel und bei der 3. ICSI war dann am 17 ZT die PU mit gerade mal 2 Eizellen. Aber es haben "Gott sei Dank" beide geschafft und heute ist TF +3 (PU+5). Am 03.05. ist der SST, aber bei uns wir immer nur ein Urintest gemacht?! #kratz

Wir sind jetzt schon enttäuscht und fühlen uns was verarscht. Wir hätten gerne was zum einfrieren gehabt. Die eine Ärztin unseres KiWu meinte am Tag der PU, hätten wir doch lieber eine Überstimmulation in Kauf genommen. Das dachten mein Mann und ich auch. Aber wir haben ja noch Hoffnung, dass sich die beiden kleinen einnisten und bei uns bleiben oder wenigstens einer/eine von beiden.

Ich drück dir ganz doll die Daumen, dass alles noch klappt. Nicht wenn muss ein Schwangerschaftstest mit ins Handgepäck ;-)

Viel Glück.

LG schweschda

Beitrag von kieselchen77 19.04.10 - 09:32 Uhr

Hallo Cora,

ich habe immer kurzes Protokoll, spritze ab Tag 3 1 Ampulle Pergoveris oder zwischen 150-187 Einheiten Gonal.
6 Ampullen sind aber glaub ich deutlich mehr als meine Dosierungen. Wie Du die nimmst, klärst Du am besten mit Deiner KiWu.
Ich habe immer abends gespritzt.
Insgesamt habe ich zwischen 10-12 Tagen stimmuliert.
Bei längerer Stimmu hatte ich bessere EZ-Qualität.

Viel Glück.

LG,
kieselchen

Beitrag von kiwu2009 19.04.10 - 09:35 Uhr

Hallöchen!!

Ich habe bei der zweiten ICSI auch mit dem kurzem Protokoll und Menogon stimuliert.
Hatte allerdings 3 Ampullen Menogon....aber das muss der Arzt ja auf jede Frau anders abstimmen.
Stimuliert habe ich 10 Tage und hatte dann 7 Eizellen.

Komischerweise hatte ich nie die große Eizellenausbeute, obwohl bei mir auf natürlichem Wege alles in Ordnung ist und ich immer einen ES habe.

Viel Glück!!

LG,
Kiwu