Stirnhöhlen-Nasennebenhöhlenentzündung'??

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von jessie86 18.04.10 - 15:42 Uhr

Hallo!

Kann man beides oder eins von beiden haben ohne erkältet zu sein?
Ich hab vor ca ne woche gedacht das ich mich erkältet hab.Jedoch kam nichts.
Ich hab nur anders gerochen wie es eben bei ner angehenden erkältung ist.
Naja jetzt seit 4 Tagen hab ich immer abends erst übers rechte auge druck und später ziemlich kopfschmerzen gehabt.
Heute ists so das ich im Gesamten Gesiche eigentlich schon druck verspüre.Beimbücken ists ganz schlimm.Und es "knackt" als leicht wie als sich Schleim lösen würde.
Es tut sich aber nichts!Keine schnupfen,kein laufende Nase.Nichts!

Was kann ich dagegen tun?Muss ich deswegen zum Arzt und ist es überhaupt möglich ohne wirkliche erkältung?

danke und lg

Beitrag von keksiundbussi04 18.04.10 - 16:08 Uhr


-Es kann schon möglich sein! Hatte ich auch.

Es hilft:

-Rotlicht
-Sinupret Forte
-mehrmals Nasenspray nehmen
-Ibuprofen bei schmerzen
-bei Ohrenschmerzen Otalgan


Gute Besserung#klee

Beitrag von ansahe 18.04.10 - 17:07 Uhr

Hallo,

ja, das geht. Hatte ich auch schon.
Auf jeden Fall würde ich zum Arzt gehen, wenn es nicht behandelt wird, wird es mit der Zeit richtig schmerzhaft.

Mir wurde auch empfohlen, mehrmals am Tag Nasenspray zu nehmen (auch wenn die Nase frei ist) und mich vor die Rotlichtlampe zu setzen.

Ich hatte dann auch Antibiotika verschrieben bekommen, aber vielleicht kommst du da ja noch drum herum.

LG, Anja

Beitrag von jessie86 18.04.10 - 17:17 Uhr

Hallo!

Danke euch für die antworten.

Also ich hab jez zuhause doch nasenspray gefunden und noch GeloMyrtol was auch wg solchen entzündungen genommen werden kann.

Ich hoff es geht so weg und ich brauche nicht zum Arzt.

schönen sonntag noch

lg jessie

Beitrag von vreni5 18.04.10 - 18:57 Uhr

Hi Jessi!

Ich hatte das neulich auch und Gelomyrtol hilft da echt super#pro (war auch nicht beim Doc#schein)

LG und gute Besserung

Vreni

Beitrag von jessie86 18.04.10 - 22:08 Uhr

hey!

und wie es hilft!
nur 1 tablette heute abend genommen und schon ist der druck weg!
nase lief nicht nichts...werd es weiter nehmen nicht das es wieder kommt!

lg

Beitrag von katti6falk 18.04.10 - 20:28 Uhr

Hallo,
also ich bekomme auch öfter`s Nasennebenhölenentzündungen,nur bei mir ist ein Zahn bzw. dessen Wurzel der Auslöser.Deshalb steht mir noch eine Wurzelspitzenresektion bevor,die ich aus lauter Angst immer so schön vor mir herschiebe.Hat also nicht immer was mit einer Erkältung zu tun.Man sagte mir auch,wenn es vom Zahn her rührt,sollte man keine Wärme sondern eher Kälte verwenden.Wärme ist nämlich ein Beschleuniger von Entzündungen bzw. läßt die Bakterien schneller vermehren.
Das kann ich Dir dazu sagen.Gute Besserung!
Gruß Katti